Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 

Artikel Übersicht


Coronavirus: 23 Neuinfektionen im Kreis

Kreis Ahrweiler

 

Weitere Einrichtungen durch mobile Impfteams versorgt

Heute gibt es 23 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: neun in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, sechs in der Stadt Sinzig, zwei in der Verbandsgemeinde Adenau, jeweils eine in den Verbandsgemeinden Altenahr und Bad Breisig sowie jeweils zwei in der Verbandsgemeinde Brohltal und der Gemeinde Grafschaft.

Neben der Fliedner Residenz Bad Neuenahr (wir berichteten) wurde gestern mit dem Seniorenzentrum Haus Franziskus in Oberwinter eine weitere Einrichtung im Kreis durch ein mobiles Impfteam versorgt. Die Bereitschaft von Bewohnerinnen, Bewohnern und Personal, sich impfen zu lassen, lag bei rund 67 Prozent.
Heute konnte die Arbeit der mobilen Impfteams mit der Versorgung des Alten- und Pflegeheims Haus Harmonie in Hohenleimbach fortgesetzt werden. Die Impfbereitschaft von Bewohnerinnen, Bewohnern und Personal lag bei 91 Prozent.

 

Erweitertes Solarkataster geht online

Kreis Ahrweiler

Eignung von Freiflächen und Fachkräfte-Suche als neue Funktionen

Das Solarkataster im Kreis Ahrweiler wird um zwei wesentliche Funktionen erweitert. Künftig kann auch die Eignung von Freiflächen als Photovoltaik-Standort berechnet werden. Darüber hinaus ist über einen Link die Suche nach geeigneten Fachkräften für den Bau und die Instandhaltung von Solaranlagen möglich. Das  hat der Kreis- und Umweltausschuss in seiner jüngsten Sitzung auf Vorschlag von Landrat Dr. Jürgen Pföhler beschlossen. Die neuen Funktionen sind ab dem 01. Februar verfügbar.

Engpässe beim Corona-Impfstoff: Auswirkungen auch im Kreis spürbar

Kreis Ahrweiler

Impfzentrumskoordinator berichtet über Einschränkungen

Die vom Bund angekündigte Produktionsumstellung des Impfstoff-Herstellers Biontech/Pfizer und die damit verbundenen kurzfristigen Lieferengpässe haben auch Auswirkungen auf die Verfügbarkeit des Corona-Impfstoffs im Kreis Ahrweiler.

„Das Land Rheinland-Pfalz hat uns gestern Abend darüber in Kenntnis gesetzt, dass bis Mitte Februar voraussichtlich rund 30.000 Impfdosen weniger an das Land ausgeliefert werden als bisher geplant. Das führt dazu, dass bereits vereinbarte Termine für die Erstimpfungen sowohl im Landesimpfzentrum in Grafschaft-Gelsdorf als auch die Einsatzplanung der mobilen Impfteams bis Mitte Februar verschoben werden müssen“, teilt Fabian Schneider, Impfzentrumskoordinator des Kreises Ahrweiler, heute mit. „Wir sind hochmotiviert und hätten die personellen und räumlichen Kapazitäten, sogar deutlich mehr Menschen als derzeit zu impfen, aber ohne die Impfstofflieferungen des Landes können wir diese leider nicht ausschöpfen.“

 

Coronavirus: Sieben Neuinfektionen im Kreis

Kreis Ahrweiler

Heute gibt es sieben Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: drei in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, eine in der Stadt Sinzig, eine in der Verbandsgemeide Adenau und zwei in der Gemeinde Grafschaft.

Mit der Fliedner Residenz Bad Neuenahr wurde heute eine weitere Einrichtung im Kreis durch ein mobiles Impfteam versorgt. Die Bereitschaft von Bewohnerinnen, Bewohnern und Personal, sich impfen zu lassen, lag bei 83 Prozent.

Die Anzahl der aktiven Corona-Fälle im Kreis Ahrweiler liegt aktuell bei 215. 36 Personen sind bisher an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben.

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Ahrweiler liegt bei 93 Neuinfektionen. Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche an. Damit befindet sich der Kreis weiterhin in der „Alarmstufe“ rot des Warn- und Aktionsplans des Landes Rheinland-Pfalz.

Finanzielle Entlastung für Eltern und Kindertagespflegepersonen

Kreis Ahrweiler

 während des Lockdowns

Gute Nachrichten für alle Eltern, deren Kinder aufgrund der Corona-Pandemie derzeit nicht in die Kita gehen können: Während des sogenannten „Regelbetriebs bei dringendem Bedarf“, den das Land Rheinland-Pfalz für den Betrieb der Kitas derzeit vorgibt, werden im Kreis Ahrweiler keine Elternbeiträge für die Betreuung in Kindertagesstätten erhoben, wenn Eltern die „Notbetreuung“ nicht nutzen. Das hat der Kreis- und Umweltausschuss auf Vorschlag von Landrat Dr. Jürgen Pföhler in seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Die Kosten übernimmt der Kreis Ahrweiler.

Angebot für kostenlose Schnelltests bei Personal in Kitas und Kindertagespflege

Kreis Ahrweiler

Wie das Land Rheinland-Pfalz kurzfristig mitgeteilt hat, kann sich das Personal in Kindertagesstätten und der Kindertagespflege noch bis einschließlich 25. Januar einmalig anlasslos und kostenfrei mittels PoC-Antigen-Test (Schnelltest) auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 testen lassen kann. Die Kosten der Test übernimmt das Landesjugendamt.

Die DRK-Ortsvereine in Adenau, Bad Breisig, Bad Neuenahr-Ahrweiler, Grafschaft, Niederzissen und Sinzig übernehmen die Testungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einrichtungen sowie von derzeit aktiven Tagespflegepersonen auch weiterhin. „Wir begrüßen die Entscheidung des Landes ausdrücklich und rufen das Personal der Kitas und Kindertagespflege auf, dieses Angebot auch wahrzunehmen“, betont Landrat Dr. Jürgen Pföhler.

Weiterhin erhöhte Zuschüsse für Ferienprogramme

Kreis Ahrweiler

 

Kreis- und Umweltausschuss verlängert Maßnahme bis Ende April

Freizeiten und Ferienprogramme für Kinder und Jugendliche im Kreis Ahrweiler werden bis Ende April mit erhöhten Zuschüssen gefördert. Das hat der Kreis- und Umweltausschuss in seiner jüngsten Sitzung auf Vorschlag von Landrat Dr. Jürgen Pföhler beschlossen. Ein wichtiges Signal für Angebote in den kommenden Osterferien, denn auch sie können, wie schon die Ferienangebote im vergangenen Jahr aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie nur mit einem erhöhten Organisations- und Kostenaufwand realisiert werden.

Landrat Dr. Pföhler begrüßt die Entscheidung ausdrücklich: „Der Beschluss ermöglicht es, in den Osterferien tolle Angebote für Kinder und Jugendliche durchzuführen. Damit verbunden ist aber auch eine Anerkennung der Träger und Akteure in der Kinder- und Jugendarbeit im Kreis, die auch während der Corona-Pandemie abwechslungsreiche und kreative Programme in den Ferien planen, entwickeln und gestalten.“

 

Coronavirus: Ein weiterer Todesfall und neun Neuinfektionen im Kreis

Kreis Ahrweiler

Heute gibt es neun Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: vier in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, jeweils zwei in der Stadt Sinzig und der Verbandsgemeinde Bad Breisig sowie eine in der Verbandsgemeinde Brohltal. Darüber hinaus ist bedauerlicherweise eine Person aus der Stadt Sinzig an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus verstorben.

Die Anzahl der aktiven Corona-Fälle im Kreis Ahrweiler liegt aktuell bei 237. 36 Personen sind bisher an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben.

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Ahrweiler liegt bei 101 Neuinfektionen. Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche an. Damit befindet sich der Kreis weiterhin in der „Alarmstufe“ rot des Warn- und Aktionsplans des Landes Rheinland-Pfalz.

Öffentliche Belobigung

Kreis Ahrweiler

 für Claudia Langenbach, Thomas Müller und Reimund Neukirchen aus Bad Neuenahr-Ahrweiler

Für ihre herausragende Zivilcourage sind Claudia Langenbach, Thomas Müller und Reimund Neukirchen mit einer öffentlichen Belobigung des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet worden. Landrat Dr. Jürgen Pföhler zeigte sich tief beeindruckt vom „mutigen Einsatz“ und gratulierte Thomas und Claudia Müller (geborene Langenbach) sowie Reimund Neukirchen in einem persönlichen Schreiben im Namen des Kreises Ahrweiler zu dieser besonderen Auszeichnung.

Neukirchen und das zwischenzeitlich verheiratete Ehepaar Müller waren als Ersthelfer einem Verunfallten zu Hilfe gekommen, der sich mit seinem Wagen mehrfach überschlagen hatte. Trotz des in Brand geratenen Fahrzeuges konnten sie gemeinsam mit weiteren Helfern den Mann aus seinem Wagen befreien und durch sofort eingeleitete Hilfsmaßnahmen das Leben des Mannes retten.

Aufgrund des dynamischen Infektionsgeschehens im Rahmen der Corona-Pandemie musste auf eine offizielle Feierstunde anlässlich der Auszeic hnung verzichtet werden.

„Der Kampf gegen das Coronavirus ist ein Marathonlauf“

Kreis Ahrweiler

Zweiter Impfstoff kommt – Betrieb im Impfzentrum läuft reibungslos

Gute Nachrichten im Kampf gegen das Coronavirus: Mit dem Moderna-Impfstoff steht ab sofort ein weiteres Serum zur Immunisierung zur Verfügung. Damit können die Corona-Impfungen weiter vorangetrieben werden. Landrat Dr. Jürgen Pföhler freut sich über die  Zulassung eines weiteren Impfstoffs: „Bislang war die Impfstoffmenge knapp bemessen. Das verlangt uns allen viel Geduld ab. Entscheidend aber ist, dass wir jetzt so viel und so schnell wie möglich Impfstoff bekommen, um vordringlich die besonders gefährdeten Menschen und in einem zweiten Schritt die breite Bevölkerung zu impfen.“
Die Auslieferung des Moderna-Impfstoffes beginnt in Rheinland-Pfalz in den nächsten Tagen und erfolgt aufgrund der geringen Menge zunächst an die acht großen Schwerpunkt-Krankenhäuser des Landes. Des Weiteren wird im ersten und zweiten Quartal die Zulassung der Impfstoffe von AstraZeneca, Johnson-Johnson und Curevac erwartet.

 Noch ist die Menge an Impfstoff begrenzt. Zusätzliche Lieferungen und in Aussicht gestellte Zulassungen weiterer Impfstoffe sollen den Engpass beheben und die Impfkampagne voranbringen. Foto: Kreisverwaltung Ahrweiler / Bernhard Risse

Erfolgreicher Impfstart im Kreis Ahrweiler

Kreis Ahrweiler

Landrat Dr. Pföhler: „Der Betrieb läuft reibungslos, aber wir brauchen mehr Impfstoff“

Die gute Nachricht vorweg: Der Betrieb des Landesimpfzentrums in Grafschaft-Gelsdorf und die Arbeit der mobilen Impfteams im Kreis Ahrweiler sind erfolgreich angelaufen. Seit Beginn der Impfaktion am 5. Januar in der Senioreneinrichtung St. Josef in Bad Breisig sind bis heute insgesamt über 2.500 Menschen der  priorisierten Personengruppen geimpft worden. Impfzentrumskoordinator Fabian Schneider und sein Stellvertreter, Daniel Blumenberg, machen noch einmal deutlich: „Noch sind unsere Kapazitäten bei weitem nicht ausgeschöpft. Je mehr Impfstoff uns das Land zur Verfügung stellt und die Terminvergabe durch die zentrale Terminvergabestelle des Landes entsprechend angepasst wird, desto mehr Impfungen sind im Kreis möglich.“

Coronavirus: 17 Neuinfektionen im Kreis

Kreis Ahrweiler

Heute gibt es 17 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: drei in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, neun in der Stadt Sinzig, zwei in der Verbandsgemeinde Altenahr, jeweils eine in den Verbandsgemeinden Bad Breisig und Brohltal sowie eine in der Gemeinde Grafschaft.

Die Anzahl der aktiven Corona-Fälle im Kreis Ahrweiler liegt aktuell bei 257. 35 Personen sind bisher an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben.

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Ahrweiler liegt bei 105 Neuinfektionen. Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche an. Damit befindet sich der Kreis weiterhin in der „Alarmstufe“ rot des Warn- und Aktionsplans des Landes Rheinland-Pfalz.

Coronavirus: 28 Neuinfektionen im Kreis

Kreis Ahrweiler

Heute gibt es 28 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: neun in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, jeweils sechs in den Städten Remagen und Sinzig, jeweils drei in den Verbandsgemeinden Bad Breisig und Brohltal sowie eine in der Gemeinde Grafschaft.

Die Anzahl der aktiven Corona-Fälle im Kreis Ahrweiler liegt aktuell bei 263. 35 Personen sind bisher an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben.

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Ahrweiler liegt bei 109 Neuinfektionen. Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche an. Damit befindet sich der Kreis weiterhin in der „Alarmstufe“ rot des Warn- und Aktionsplans des Landes Rheinland-Pfalz.

Gemeindeschwester plus unterstützt bei der online Terminvergabe für die Impfung

Kreis Ahrweiler

Die Impfung im Kreis Ahrweiler ist sehr gut gestartet. Der Andrang zur Terminvergabe ist groß.

„Viele oft alleinstehende Senioreninnen und Senioren rufen mich verzweifelt an, da sie ständig in Warteschleife der Hotline stecken oder erst gar nicht durchkommen“, so Ingrid Neubusch, Gemeindeschwester plus im Stadtgebiet Bad Neuenahr-Ahrweiler und in der Gemeinde Grafschaft.

„Ich biete den Seniorinnen und Senioren meine Unterstützung an und helfe bei der Online-Anmeldung“, erklärt Ingrid Neubusch und ergänzt: „Außerdem versuche ich alle Fragen rund um das Thema zu beantworten.“

Coronavirus: 20 Neuinfektionen im Kreis

Kreis Ahrweiler

Sinziger Seniorenzentrum durch mobiles Impfteam versorgt

Heute gibt es 20 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: sieben in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, jeweils drei in den Städten Remagen und Sinzig, zwei in der Verbandsgemeinde Altenahr, drei in der Verbandsgemeinde Bad Breisig sowie zwei in der Gemeinde Grafschaft.

Mit dem Seniorenzentrum „Maranatha“ in Sinzig wurde heute eine weitere Einrichtung im Kreis durch ein mobiles Impfteam versorgt. Die Bereitschaft von Bewohnerinnen, Bewohnern und Personal, sich impfen zu lassen, lag bei rund 65 Prozent.

Gemeindeschwestern plus unterstützen Senioren bei der Impfterminierung

Kreis Ahrweiler

Viele ältere Menschen über 80 Jahre möchten sich gegen das Coronavirus impfen lassen, wissen aber nicht, wie sie einen Termin bekommen können. Die Telefonhotline des Landes ist häufig überlastet und zum Teil nicht erreichbar. Eine Online-Anmeldung scheitert für viele Menschen an der fehlenden Internetanbindung oder sie kennen sich mit den digitalen Medien nicht aus.
 
Bei solchen Problemen wollen die vier Gemeindeschwestern plus im Kreis helfen: In einer gemeinsamen Initiative mit dem Kreis als Projektträger sowie dem Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e. V., dem DRK Kreisverband Ahrweiler e. V. und dem Zweckverband Sozialstation Adenau-Altenahr als Anstellungsträger bieten sie hochbetagten Menschen über 80 Jahre, die noch keinen Pflegegrad und keine sonstige Unterstützung haben, ihre Hilfe an. Landrat Dr. Jürgen Pföhler begrüßt diese Initiative ausdrücklich: „Wir müssen jetzt die älteren Menschen unterstützen und dürfen sie nicht alleine lasse n. Durch das gute Miteinander in unserem Kreis wird es uns gelingen, auch diese schwierige Zeit zu meistern.“


2254 Artikel (141 Seiten, 16 Artikel pro Seite)

 

Login

Nachrichten

new: 20.01.2021 Coronavirus: 23 Neuinfektionen im Kreis

  Weitere Einrichtungen durch mobile Impfteams versorgt
Heute gibt es 23 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: ...

new: 20.01.2021 Erweitertes Solarkataster geht online

Eignung von Freiflächen und Fachkräfte-Suche als neue Funktionen
Das Solarkataster im Kreis Ahrweiler wird um zwei ...

new: 20.01.2021 Engpässe beim Corona-Impfstoff: Auswirkungen auch im Kreis spürbar

Impfzentrumskoordinator berichtet über Einschränkungen
Die vom Bund angekündigte Produktionsumstellung des ...

new: 19.01.2021 Coronavirus: Sieben Neuinfektionen im Kreis

Heute gibt es sieben Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: drei in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, eine in der Stadt ...

new: 19.01.2021 Finanzielle Entlastung für Eltern und Kindertagespflegepersonen

 während des Lockdowns Gute Nachrichten für alle Eltern, deren Kinder aufgrund der Corona-Pandemie derzeit nicht ...

new: 19.01.2021 Angebot für kostenlose Schnelltests bei Personal in Kitas und Kindertagespflege

Wie das Land Rheinland-Pfalz kurzfristig mitgeteilt hat, kann sich das Personal in Kindertagesstätten und der ...

new: 19.01.2021 Weiterhin erhöhte Zuschüsse für Ferienprogramme

  Kreis- und Umweltausschuss verlängert Maßnahme bis Ende April
Freizeiten und Ferienprogramme für ...

Coronavirus: Ein weiterer Todesfall und neun Neuinfektionen im Kreis

Heute gibt es neun Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: vier in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, jeweils zwei in der ...

Öffentliche Belobigung

 für Claudia Langenbach, Thomas Müller und Reimund Neukirchen aus Bad ...

„Der Kampf gegen das Coronavirus ist ein Marathonlauf“

Zweiter Impfstoff kommt – Betrieb im Impfzentrum läuft reibungslos
Gute Nachrichten im Kampf gegen das Coronavirus: ...

Erfolgreicher Impfstart im Kreis Ahrweiler

Landrat Dr. Pföhler: „Der Betrieb läuft reibungslos, aber wir brauchen mehr Impfstoff“
Die gute ...

Coronavirus: 17 Neuinfektionen im Kreis

Heute gibt es 17 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: drei in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, neun in der Stadt ...

Coronavirus: 28 Neuinfektionen im Kreis

Heute gibt es 28 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: neun in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, jeweils sechs in den ...

Gemeindeschwester plus unterstützt bei der online Terminvergabe für die Impfung

Die Impfung im Kreis Ahrweiler ist sehr gut gestartet. Der Andrang zur Terminvergabe ist groß. „Viele oft ...

Coronavirus: 20 Neuinfektionen im Kreis

Sinziger Seniorenzentrum durch mobiles Impfteam versorgt
Heute gibt es 20 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: sieben ...

Gemeindeschwestern plus unterstützen Senioren bei der Impfterminierung

Viele ältere Menschen über 80 Jahre möchten sich gegen das Coronavirus impfen lassen, wissen aber nicht, wie sie einen Termin bekommen ...

5 User online

Donnerstag, 21. Januar 2021

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.5.1.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied