Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 

Artikel zum Thema: Kreis Ahrweiler



700 Ehrenamtler zum Dankabend des Ehrenamtes eingeladen

Kreis Ahrweiler

Die Kreisverwaltung bittet um Rückmeldung

Rund 700 geladene Gäste können sich beim 2. Dankabend des Ehrenamtes am Freitag, 19. Oktober, auf ein Programm aus Unterhaltung, Sport, Information und Musik freuen, unter anderem mit der Showtanzgruppe Meninas der KG Westum, einer Akrobatikshow und dem Zauberer David Lavé aus Köln. Aus organisatorischen Gründen bittet die Kreisverwaltung um Rückmeldung, welche Vereine mit wie vielen Personen teilnehmen. Kontakt: Kreisverwaltung Ahrweiler, Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Telefon 02641/975-228, Email: cora.blechen@kreis-ahrweiler.de.

Die Firedancer treten beim 2. Dankabend des Ehrenamtes mit einer Akrobatik-Show auf. Foto: Fire Dancers

Kreis Ahrweiler investiert 2018 über 17 Millionen in seine Liegenschaften

Kreis Ahrweiler

Insgesamt stehen in diesem Jahr über 17 Millionen Euro für die Unterhaltung und den Betrieb der kreiseigenen Liegenschaften zur Verfügung. Das geht aus dem Zwischenbericht zum Wirtschaftsplan hervor, der dem Werkausschusses Eigenbetrieb Schul- und Gebäudemanagement vorgestellt wurde. „Insbesondere unsere 13 kreiseigenen Schulen haben für den Kreis parteiübergreifend oberste Priorität", so Landrat Dr. Jürgen Pföhler.

So wurden etwa an der Berufsbildenden Schule (BBS) in Bad Neuenahr- Ahrweiler für rund 2,3 Millionen Euro Fenster und Fassade saniert. Die BBS bekommt außerdem einen Fernwärmeanschluss für rund 390.000 Euro. Die Levana Schule in Bad Neuenahr-Ahrweiler hat für 140.000 Euro bereits neue Rauchschutztüren bekommen.

Großer Preis des Mittelstandes:

Kreis Ahrweiler

 Drei Firmen aus dem Kreis Ahrweiler unter den Ausgezeichneten


Gleich drei Firmen aus dem Kreis Ahrweiler waren in diesem Jahr beim „Großen Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung in unterschiedlichen Kategorien erfolgreich. Der Wettbewerb gilt als einer der renommiertesten Wirtschaftspreise Deutschlands. „Diese Preise sind ein eindrucksvoller Beleg für die Leistungsfähigkeit unseres Mittelstandes", so Landrat Dr. Jürgen Pföhler.

Preisträger für Rheinland-Pfalz und das Saarland ist die Rhodius Mineralquellen und Getränke GmbH & Co. KG in Burgbrohl. Sie hat derzeit 221 Angestellte und ist damit einer der größten Arbeitgeber im Kreis Ahrweiler. Um Kosten zu sparen und die Umwelt zu schonen, verschickt Rhodius zum Beispiel Gehalts- und Lohnabrechnungen per E-Post. Das Unternehmen spart damit jährlich mehr als 20.000 Papierausdrucke ein und setzt auch in anderen Bereichen auf Energie- und Kosteneffizienz. Verwendet werden die eingesparten Mittel unter anderem, um einen wöchentlichen Treff für junge Geflüchtete mit Getränken zu sponsern.

Zwischenfrüchte und Untersaaten dürfen zur Beweidung

Kreis Ahrweiler

 und zu Futterzwecken genutzt werden
Land erteilt Ausnahmegenehmigung

Das rheinland-pfälzische Landwirtschaftsministerium hat Landwirten in bestimmten Gebieten genehmigt, Zwischenfrüchte und Untersaaten, welche als ökologische Vorrangflächen beantragt wurden, ab sofort zur Beweidung zu nutzen oder zu Futterzwecken zu mähen. Diese Genehmigung gilt auch für den Kreis Ahrweiler. Das teilt die Kreisverwaltung mit.

Mit der Ausnahmegenehmigung reagiert das Ministerium auf die Futterknappheit, die aufgrund der lang anhaltenden Dürre in bestimmten Regionen in Rheinland-Pfalz entstanden ist.

Weitere Informationen dazu erteilt die Kreisverwaltung unter Telefon 02641/975-288.

Edelobstbrennerei Kießling erhält Prämierung und Ehrenpreis des Kreises

Kreis Ahrweiler

Die Edelobstbrennerei Kießling hat für ihre Produkte zum zweiten Mal nach 2013 den Ehrenpreis des Kreises Ahrweiler erhalten. Landrat Dr. Jürgen Pföhler überreichte die Auszeichnung an Firmeninhaber Frank Kießling. Kurz zuvor waren Brände des Betriebes von der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz prämiert worden.

Die Brände der Familie Kießling seien in Spitzenrestaurants weit über die Region hinaus im Ausschank. „Dies ist eine hervorragende Werbung für den Kreis Ahrweiler", so der Landrat.

 Landrat Dr. Jürgen Pföhler übergibt den Ehrenpreis des Kreises an Frank und Christiane Kießling. Foto: Vollrath

1. Platz beim "Spar-Euro 2018" für Kreisverwaltung

Kreis Ahrweiler

Die Kreisverwaltung Ahrweiler ist für die Senkung der Kosten im Bereich Jugend und Soziales mit dem 1. Platz des „Spar-Euro" des Bundes der Steuerzahler Rheinland-Pfalz e.V. und des Gemeinde- und Städtebundes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet worden. Der Preis wurde in diesem Jahr zum ersten Mal für kommunale Innovationsfähigkeit in schwierigen finanziellen Zeiten verliehen.

Der Bund der Steuerzahler Rheinland-Pfalz e.V. und der Gemeinde- und Städtebund Rheinland-Pfalz loben den Mut der Kreisverwaltung und würdigen ihr Handeln als vorbildlich. Landrat Dr. Jürgen Pföhler und Fachbereichsleiterin Siglinde Hornbach-Beckers haben den Preis in Mainz von Rainer Brüderle, Präsident des Bundes der Steuerzahler Rheinland-Pfalz, entgegen genommen.

Fachbereichsleiterin Siglinde Hornbach-Beckers (3. von links) und Landrat Dr. Jürgen Pföhler (4 . von links) haben den "Spar-Euro" in Mainz von Rainer Brüderle (rechts), Präsident des Bundes der Steuerzahler Rheinland-Pfalz, entgegen genommen. Foto: Stefan Sämmer

Afrikanische Schweinepest:

Kreis Ahrweiler

Der Kreis Ahrweiler probt mit drei weiteren Landkreisen den Ernstfall

Die vier Landkreise Rhein-Hunsrück, Mayen-Koblenz, Cochem-Zell und Ahrweiler haben zwei Tage lang gemeinsam geübt, was zu tun ist, sollte es zu Fällen der Afrikanischen Schweinepest (ASP) auf ihrem Gebiet kommen. Für den Kreis Ahrweiler nahmen Mitarbeiter des Veterinäramtes der Kreisverwaltung Ahrweiler sowie Vertreter der Feuerwehr teil. Die vier Landkreise sind im Tierseuchenverbund Koblenz-West zusammengeschlossen.

Dr. Johanna Meyer-Hamme, Amts-Veterinärin der Kreisverwaltung Ahrweiler, simuliert die Probenentnahme an einem Wildschwein-Dummy. Im Ernstfall wäre das ein an ASP verendetes Tier. Foto: Kreisverwaltung

Älteren Menschen Abwechslung – Pflegenden Angehörigen Entlastung

Kreis Ahrweiler

Betreuungsgruppen in Bad Neuenahr-Ahrweiler und in der Grafschaft laden ein und suchen weitere ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
 Entlastung für pflegende Angehörige bietet das „Café Mittendrin“ für Menschen mit und ohne Demenz im Mehrgenerationenhaus von Bad Neuenahr-Ahrweiler. Auch in der Grafschaft lädt seit zwei Jahren speziell geschultes und ausgebildetes Personal nach Lantershofen ein. Die beiden niederschwelligen Betreuungsangebote der Caritas-Sozialstation geben den Teilnehmenden Struktur und Lebensfreude. Pflegende Angehörige gewinnen in dieser Zeit ein wenig Freiraum, um eigenen Interessen nachzugehen. Diese freien Stunden helfen, den Alltag zu bewältigen und in der Pflege nicht auszubrennen.

'Highlights entlang der Deutschen Vulkanstraße'

Kreis Ahrweiler

Broschüre begleitet Gäste auf ihrer Tour durch den Nationalen Geopark Laacher See

Atemberaubende Landschaften vulkanischen Ursprungs, ein Kaltwassergeysir, riesige unterirdische Gewölbe: Das alles kann man entlang der Deutschen Vulkanstraße erleben.

Die Deutsche Vulkanstraße führt auf einer Länge von 280 Kilometern durch die Eifel, wobei sie sehenswerte GEO-Highlights und nahezu alle vulkanischen Besonder-heiten, für die die Region bekannt ist, verbindet. Die Straße beginnt beim Kloster Maria Laach, direkt neben dem Laacher See. Sie führt weiter zum mächtigen Felsenkeller der "Vulkan Brauerei", hin zum Mayener Grubenfeld, wo über Jahrtausende vulkanisches Gestein abgebaut wurde. Später verläuft sie parallel zum "Vulkan-Expreß", der Nostalgie-Eisenbahn für Eifel-Touristen.

 (von links:) Jörg Busch (Vulkanpark GmbH), Sarah Radermacher, Dani Bell (Vulkanregion Laacher See) und Vulkanparkführer Walter Müller am Startpunkt der Deutschen Vulkanstraße, dem Erntekreuz in Maria Laach. Künftig informiert die neue Broschüre Gäste ausführlich über die ersten Stationen im Nat. Geopark laacher See.

Unterdurchschnittlich viele Beschäftigte krank

Kreis Ahrweiler

Landkreis Ahrweiler, 27. September 2018 – Die Beschäftigten im Landkreis Ahrweiler waren 2017 seltener krankgeschrieben als im Landesdurchschnitt. Das zeigt der Gesundheitsreport der BARMER. Roland Geisbüsch, Regionalgeschäftsführer der BARMER, sagt: „Hauptursache für die Krankschreibungen im Landkreis Ahrweiler waren Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems und psychische Erkrankungen.“

Kreis Ahrweiler sitzt in der Region Köln/Bonn weiterhin mit am Verhandlungstisch

Kreis Ahrweiler

Der Kreis- und Umweltausschuss Ahrweiler hat in seiner jüngsten Sitzung auf Vorschlag von Landrat Dr. Jürgen Pföhler entschieden, weiterhin als Gast im Verein Region Köln-Bonn e.V. dabei zu sein. „Unsere Interessen dort vertreten zu können ist wichtig", so Pföhler, „da dort seit vielen Jahren grundlegende Weichen für die zukunftsweisenden Themen wie Verkehr, Siedlungs- und Wirtschaftsentwicklung gestellt werden." Wegen der hohen Verflechtungen von Wirtschaft und Bevölkerung aus dem Kreis Ahrweiler in die Region Bonn haben die Entscheidungen, die der Verein trifft, auch für den Kreis Ahrweiler maßgebliche Auswirkungen. Viele Themen sind nur grenzüberschreitend sinnvoll zu lösen.

Kreis Ahrweiler beteiligt sich an neuer Geschäftsstelle

Kreis Ahrweiler

für den Bonn-Berlin-Ausgleich

Der Kreis Ahrweiler beteiligt sich finanziell an der bei der Stadt Bonn neu eingerichteten Geschäftsstelle für den Bonn-Berlin Ausgleich. Das hat der Kreis- und Umweltausschuss in seiner jüngsten Sitzung entschieden. Demnach finanziert der Kreis Ahrweiler mit einem Personal- und Sachkostenzuschuss von jährlich 25.000 Euro eine halbe Planstelle innerhalb der Geschäftsstelle.

Diese wird in Absprache mit dem Bonner Oberbürgermeister und den Landräten des Rhein-Sieg-Kreises, der Kreise Ahrweiler und Neuwied bei der Stadt Bonn eingerichtet, um die anstehenden Verhandlungen mit dem Bund über den im Koalitionsvertrag der Bundesregierung festgelegten Bonn-Berlin-Vertrag in und mit der Region zu koordinieren. „Damit sind der Kreis Ahrweiler und die ganze Region für die anstehenden Verhandlungen mit dem Bund gut vorbereitet", sagt Dr. Jürgen Pföhler, Landrat des Kreises Ahrweiler.

Oberstufe für die IGS Remagen geplant

Kreis Ahrweiler

Kreis Ahrweiler will Antrag beim Ministerium für Bildung stellen

Zum Schuljahr 2019/2020 soll in der Integrierten Gesamtschule (IGS) Remagen zum ersten Mal ein Jahrgang in die gymnasiale Oberstufe starten. Der Kreis Ahrweiler als Schulträger plant deshalb, einen entsprechenden Antrag beim Ministerium für Bildung Rheinland-Pfalz zu stellen. Der Werkausschuss des Eigenbetriebes Schul- und Gebäudemanagement hat in seiner jüngsten Sitzung den Vorschlag von Landrat Dr. Jürgen Pföhler beschlossen.

Projekt "Artenreiche Wiese": Der Kreis Ahrweiler engagiert sich für Insekten

Kreis Ahrweiler

Kreisweites Aktions- und Förderprogramm gestartet

Der Kreis Ahrweiler startet das Projekt „Artenreiche Wiese- Lebensraum für Biene, Schmetterling & Co". Der Kreis will damit mehr biologische Vielfalt und regionstypische Blühflächen in der heimischen Landschaft ermöglichen. Landrat Dr. Jürgen Pföhler hat das Projekt in der jüngsten Sitzung des Kreis- und Umweltausschusses (KUA) vorgestellt. Dieser hat dem Vorhaben einstimmig zugestimmt. Der Kreistag wird in seiner nächsten Sitzung am 26. Oktober abschließend entscheiden.

Viele Kommunen im Kreis, darunter Remagen, Dernau oder Sinzig, engagieren sich bereits für den Erhalt von Insekten. Was bislang fehlte, war ein kreisweites Aktions- und Förder-Programm. „Wir haben deshalb ein Förderpaket geschnürt, das in dieser Form einzigartig in Rheinland-Pfalz ist", so Pföhler. „Wir sehen in dem Projekt ‚Artenreiche Wiese‘ eine große Chance, die Attraktivität unserer einzigartigen Landschaft im Interesse der kommenden Generationen, des Natur- und Umweltschutzes und der Lebensqualität nachhaltig und dauerhaft zu steigern", so Pföhler weiter.

„Bunkerstraße“ wegen Krötenwanderung gesperrt

Kreis Ahrweiler

Die Verbindungsstraße zwischen Marienthal und Holzweiler ist ab sofort für den Pkw-Verkehr gesperrt. Grund: Die jährliche Amphibienwanderung hat begonnen. Damit die Kröten und Frösche unbeschadet ihre Laichgewässer erreichen und nicht unter die Räder kommen, ist die „Bunkerstraße" während der Schutzaktion nicht zu passieren. Das Ende der Sperrung steht noch nicht fest, weil die Tiere witterungsbedingt wandern. Die Kreisverwaltung Ahrweiler bittet um Verständnis und wird das Ende der Sperrung melden.

Schule in Adenau: Neue Heizung soll 50 Prozent Energie einsparen

Kreis Ahrweiler

Die Hocheifel-Realschule plus mit der Fachoberschule Adenau erhält eine komplett neue Heizungsanlage. Die Wärmeverteilung mit den Pumpen wird ebenfalls erneuert. Der Kreis Ahrweiler als Schulträger installiert die Heizzentrale, die mit Pellets betrieben wird, im Keller der Sporthalle. Die Firmenaufträge für insgesamt 292.000 Euro haben jetzt den Werkausschuss des Eigenbetriebs Schul- und Gebäudemanagement passiert, der unter Leitung von Landrat Dr. Jürgen Pföhler tagte. Die neue Anlage soll eine Energieeinsparung von 50 Prozent gegenüber der bisherigen Gasheizung bringen. Diese Heizung ist fast 30 Jahre alt, außerdem wurde sie bei den Unwetterschäden im Juni 2016 beschädigt. Der Kreis Ahrweiler hat die Trägerschaft der Adenauer Realschule 2012 von der Verbandsgemeinde übernommen.


694 Artikel (44 Seiten, 16 Artikel pro Seite)

 

Login

Nachrichten

new: 16.10.2018 700 Ehrenamtler zum Dankabend des Ehrenamtes eingeladen

Die Kreisverwaltung bittet um Rückmeldung Rund 700 geladene Gäste können sich beim 2. Dankabend des Ehrenamtes am Freitag, 19. Oktober, auf ...

new: 16.10.2018 Kreis Ahrweiler investiert 2018 über 17 Millionen in seine Liegenschaften

Insgesamt stehen in diesem Jahr über 17 Millionen Euro für die Unterhaltung und den Betrieb der kreiseigenen ...

Großer Preis des Mittelstandes:

 Drei Firmen aus dem Kreis Ahrweiler unter den Ausgezeichneten
Gleich drei Firmen aus dem Kreis Ahrweiler waren in ...

Damit Service zum Qualitätsmerkmal wird: Q-Coach Seminar in der Kreisverwaltung

Mit dem Qualitätsmanagementsystem der Initiative „ServiceQualität Deutschland" können kleine und ...

Zwischenfrüchte und Untersaaten dürfen zur Beweidung

 und zu Futterzwecken genutzt werden
Land erteilt Ausnahmegenehmigung Das rheinland-pfälzische ...

Edelobstbrennerei Kießling erhält Prämierung und Ehrenpreis des Kreises

Die Edelobstbrennerei Kießling hat für ihre Produkte zum zweiten Mal nach 2013 den Ehrenpreis des Kreises Ahrweiler erhalten. Landrat Dr. Jürgen ...

1. Platz beim "Spar-Euro 2018" für Kreisverwaltung

Die Kreisverwaltung Ahrweiler ist für die Senkung der Kosten im Bereich Jugend und Soziales mit dem 1. Platz des „Spar-Euro" des Bundes der ...

Bürgerbüro baut Service weiter aus

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Einladung zum Startschuss am 17.10.2018 VG Bad Breisig: Die Digitalisierung ist in vollem Gange. ...

Afrikanische Schweinepest:

Der Kreis Ahrweiler probt mit drei weiteren Landkreisen den Ernstfall Die vier Landkreise Rhein-Hunsrück, Mayen-Koblenz, Cochem-Zell und Ahrweiler haben ...

Älteren Menschen Abwechslung – Pflegenden Angehörigen Entlastung

Betreuungsgruppen in Bad Neuenahr-Ahrweiler und in der Grafschaft laden ein und suchen weitere ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und ...

Erster Laacher Gesundheitstag war ein voller Erfolg

Viele Besucher kamen zum ersten Laacher Gesundheitstag, um mehr über „Gesundes für Körper und Seele“ zu erfahren. Die bunten ...

Neuorganisation des Nahverkehrs in Brohl-Lützing

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Brohl-Lützing: Die Neuorganisation des Nahverkehrs im Kreis Ahrweiler hat für die ...

'Highlights entlang der Deutschen Vulkanstraße'

Broschüre begleitet Gäste auf ihrer Tour durch den Nationalen Geopark Laacher See Atemberaubende Landschaften vulkanischen Ursprungs, ein ...

Klaus Peter Rothkegel feierte 80. Geburtstag

Vorstand des SKFM beglückwünschte seinen Vorsitzenden
Klaus Peter Rothkegel, Vorsitzender des SKFM - Katholischer ...

Unterdurchschnittlich viele Beschäftigte krank

Landkreis Ahrweiler, 27. September 2018 – Die Beschäftigten im Landkreis Ahrweiler waren 2017 seltener ...

Katharina Steinich 22 Jahre im Dienst der Caritas

Verabschiedung mit vielen lieben Weggefährten und einem Rückblick in Dankbarkeit
Als Katharina Steinich im Mai 1996 ...

3 User online

Mittwoch, 17. Oktober 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied