Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 

Artikel zum Thema: Kreis Ahrweiler



ISB fördert 2019 im Landkreis Ahrweiler mit rund 13,5 Millionen Euro

Kreis Ahrweiler

Corona-Hilfen in Region stark nachgefragt

 

Bad Neuenahr-Ahrweiler, 24. September 2020. Im Geschäftsjahr 2019 förderte die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) im Rahmen der Wirtschafts- und Wohnraumförderung private und gewerbliche Kunden im Landkreis Ahrweiler mit insgesamt rund 13,5 Millionen Euro und befindet sich damit im Mehrjahresvergleich auf einem hohen Niveau. Landrat Dr. Jürgen Pföhler und ISB-Vorstandssprecher Ulrich Dexheimer stellten die Förderergebnisse im Landkreis in einer gemeinsamen Pressekonferenz vor und sprachen auch über die Corona-Hilfen im Landkreis.

 

„Die Zahlen beweisen erneut, dass der Kreis Ahrweiler ein sehr attraktiver Wohn- und Wirtschaftsstandort ist“, bekräftigte Pföhler. Durch die Corona-Pandemie seien jedoch unzählige Unternehmen ohne eigenes Verschulden in eine wirtschaftliche Schieflage geraten. „Wir tun alles dafür, um unsere mittelständische Wirtschaft durch diese schwierigen Zeiten zu bringen. Gleichzeitig setzen wir alles daran, die Bürger und insbesondere Familien beim Kauf von Wohneigentum zu unterstützen. Die ISB ist dabei ein starker und zuverlässiger Partner an unserer Seite.“

 

Coronavirus: Eine Neuinfektion im Kreis

Kreis Ahrweiler

Heute gibt es eine Neuinfektion mit dem Coronavirus in Sinzig. Die Gesamtzahl der Infizierten im Kreis Ahrweiler steigt auf 350. Davon gelten 321 als genesen. Drei Personen sind an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. 122 Personen befinden sich derzeit in Quarantäne.

Der aktuelle Verlauf der Corona-Pandemie stellt sich in den einzelnen Städten, Gemeinden und Verbandsgemeinden im Kreis wie folgt dar:

 

„Die Corona-Pandemie hat die Unternehmen weiter fest im Griff“

Kreis Ahrweiler

Kreiswirtschaftsförderung gibt einen Überblick über Hilfsmaßnahmen

Der Alltag für die meisten Unternehmen, Gewerbetreibenden oder Soloselbständigen hat sich in den letzten Monaten grundlegend verändert - eine Rückkehr zur alten Normalität ist für viele (noch) nicht möglich. „Die Corona-Pandemie hat die Unternehmen weiterhin fest im Griff und stellt sie vor große Herausforderungen“, sagt Landrat Dr. Jürgen Pföhler. „Der Staat federt die Auswirkungen mit milliardenschweren Rettungsschirmen ab und sichert so Arbeitsplätze.“ Unzählige Unternehmen seien durch das Coronavirus ohne eigenes Verschulden in eine wirtschaftliche Schieflage geraten.

Das Team der Kreiswirtschaftsförderung berät die heimischen Unternehmen bei allen Fragen zu Förderprogrammen und Unterstützungsmöglichkeiten (v.l.): Denis Radermacher, Rita Klaes, Tino Hackenbruch (Leiter Wirtschaftsförderung), Angelika Stockhaus und Wolfgang Kiel. Foto: Kreisverwaltung / Risse

 

Coronavirus: Eine Neuinfektion im Kreis

Kreis Ahrweiler

Heute gibt es eine Neuinfektion mit dem Coronavirus in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Gesamtzahl der Infizierten im Kreis Ahrweiler steigt auf 349. Davon gelten 321 als genesen. Drei Personen sind an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. 117 Personen befinden sich derzeit in Quarantäne.

Der aktuelle Verlauf der Corona-Pandemie stellt sich in den einzelnen Städten, Gemeinden und Verbandsgemeinden im Kreis wie folgt dar:

 

„Ein großes Problem ist die Einsamkeit“

Kreis Ahrweiler

Die Gemeindeschwestern plus berichten von ihren Erfahrungen

Sie unterstützen, hören zu und wirken einer Vereinsamung entgegen - jetzt haben zwei weitere Gemeindeschwestern plus ihre Arbeit aufgenommen: Gerlinde Brenk und Petra Jeandrée komplettieren das Beratungsangebot im Kreis Ahrweiler. Die Gemeindeschwestern plus beraten hochbetagte Menschen, die noch nicht pflegebedürftig sind, aber doch hier und da merken, dass sie nicht mehr alles problemlos alleine meistern können. Die Gemeindeschwestern plus kennen Möglichkeiten, die den Alltag erleichtern und die Gesundheit stärken können. Die Beratung ist kostenlos und unverbindlich und erfolgt auf Wunsch auch zu Hause.



 Landrat Dr. Jürgen Pföhler (l.), Siglinde Hornbach-Beckers (Fachbereichsleiterin Jugend, Soziales und Gesundheit, 2. v.l.) und Gesundheitsamtsleiter Dr. Stefan Voss begrüßten die neuen Gemeindeschwestern Gerlinde Brenk (r.) und Petra Jeandrée im Kreishaus.  Foto: Kreisverwaltung / Risse

 

 

„Me muss aus nix wat mache“

Kreis Ahrweiler

Zwei Rentner lassen gebrauchte Küche bei Tafel Sinzig im neuen Glanz erstrahlen

 

Auf dem Weg hin zur neuen Tafelausgabestelle Sinzig in der Koblenzer Straße galt es viele Hindernissen zu überwinden, so auch die Frage, wo man eine schöne aber nicht zu teure funktionstüchtige Küche herbekommt. Auch Caritas-Mitarbeiterin Christiane Böttcher trieb diese Frage um, als sie in ihrer Straße von einer gebrauchten Küche erfuhr, die in den Sperrmüll wandern sollte. Glücklicherweise gab es Gottfried Nonnast und Friedrich Pörzgen von den „Rüstigen Rentnern“, die immer wieder gerne etwas für andere tun, sei es die Sanierung des Obdachlosenheims, die Decke der Wanderhütte, der Schwanenteich, im Kindergarten oder Bänke, die aufgebaut werden müssen.

 

Die neue Küche in der Tafelausgabestelle Sinzig sieht fast wie neu aus. Zufrieden mit dem Ergebnis sind die beiden handwerklichen Zauberkünstler (von links) Friedrich Pörzgen und Gottfried Nonnast. Foto: E.T. Müller

Formel 1 am Nürburgring mit 20.000 Zuschauern

Kreis Ahrweiler

Landrat Pföhler: „Die Welt blickt auf den Kreis Ahrweiler

20.000 Zuschauer können die Formel 1 auf den Tribünen miterleben. Das hat die Kreisverwaltung Ahrweiler jetzt entschieden. Nach sieben Jahren findet vom 9. bis 11. Oktober endlich wieder ein Formel-1-Rennen in der Eifel statt. Landrat Dr. Jürgen Pföhler hebt die enorme Bedeutung der Veranstaltung für die gesamte Region hervor: „Allein mit dem Veranstaltungsnamen - Großer Preis der Eifel - steht der Kreis Ahrweiler weltweit im Mittelpunkt. Dass bei diesem Rennen in Corona-Zeiten bis zu 20.000 Zuschauer live dabei sein können, steigert die Attraktivität dieses Formel-1-Rennens zusätzlich.“

Ministerpräsidentin Malu Dreyer erklärte: „Ich freue mich, dass auf der Traditions-Rennstrecke Nürburgring in der Eifel wieder ein Formel-1-Rennen gefahren wird. Wenn am 11. Oktober der Titel ‚Großer Preis der Eifel‘ verliehen wird, ist das weit über die Grenzen des Motorsports hinaus eine Werbung für die Eifel, in der die Formel 1 auch ein Stück Identität ist.“

Bei einer erfolgreichen Durchführung der Veranstaltung sieht Landrat Pföhler gute Chancen, dass der Nürburgring im harten internationalen Wettbewerb der Rennstrecken auch im kommenden Jahr den Zuschlag für die Austragung der Formel 1 erhält.

 

 

Coronavirus: Drei Neuinfektionen im Kreis

Kreis Ahrweiler

Heute gibt es drei Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Bad Neuenahr-Ahrweiler, Remagen und der Verbandsgemeinde Altenahr. Die Gesamtzahl der Infizierten im Kreis Ahrweiler steigt auf 347. Davon gelten 317 als genesen. Drei Personen sind an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. 120 Personen befinden sich derzeit in Quarantäne.


Mittlerweile liegen die Ergebnisse der Kontrolltestungen in der Don-Bosco-Schule in Bad Neuenahr-Ahrweiler vor: Alle sind negativ. Hintergrund der umfangreichen Testungen war die Infektion eines Schülers der 5. Jahrgangsstufe.

 

 

Coronavirus: Drei Neuinfektionen im Kreis

Kreis Ahrweiler

Heute gibt es drei Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Bad Neuenahr-Ahrweiler, Remagen und Sinzig. Die Gesamtzahl der Infizierten im Kreis Ahrweiler steigt auf 344. Davon gelten 315 als genesen. Drei Personen sind an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. 103 Personen befinden sich derzeit in Quarantäne.


Der aktuelle Verlauf der Corona-Pandemie stellt sich in den einzelnen Städten, Gemeinden und Verbandsgemeinden im Kreis wie folgt dar:

 

 

Coronavirus: Zwei Neuinfektionen im Kreis

Kreis Ahrweiler

Heute gibt es zwei Neuinfektionen mit dem Coronavirus in der Verbandsgemeinde Adenau. Die Gesamtzahl der Infizierten im Kreis Ahrweiler steigt damit auf 341. Davon gelten 315 als genesen. Drei Personen sind an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. 113 Personen befinden sich derzeit in Quarantäne.

Der aktuelle Verlauf der Corona-Pandemie stellt sich in den einzelnen Städten, Gemeinden und Verbandsgemeinden im Kreis wie folgt dar:

 

Coronavirus: Eine Neuinfektion im Kreis

Kreis Ahrweiler

Heute gibt es eine Neuinfektion mit dem Coronavirus in Remagen. Die Gesamtzahl der Infizierten im Kreis Ahrweiler steigt auf 339. Davon gelten 313 als genesen. Drei Personen sind an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. 108 Personen befinden sich derzeit in Quarantäne.

Der aktuelle Verlauf der Corona-Pandemie stellt sich in den einzelnen Städten, Gemeinden und Verbandsgemeinden im Kreis wie folgt dar:

 

Coronavirus: Eine Neuinfektion im Kreis

Kreis Ahrweiler

Heute gibt es eine Neuinfektion mit dem Coronavirus in der Verbandsgemeinde Bad Breisig. Bei der infizierten Person handelt es sich um einen Reiserückkehrer aus einem Risikogebiet. Der Betroffene befindet sich in häuslicher Quarantäne.
Die Gesamtzahl der Infizierten im Kreis Ahrweiler steigt damit auf 338. Davon gelten 311 als genesen. Drei Personen sind an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. 107 Personen befinden sich derzeit in Quarantäne.

 

Coronavirus: Maskenpflicht auf allen AWB-Anlagen

Kreis Ahrweiler

Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Kreises (AWB) informiert erneut über die bestehende Maskenpflicht auf den Anlagen in Niederzissen, Leimbach und Remagen-Kripp. Besucher müssen für die Dauer des Aufenthalts durchweg einen Mund-Nasen-Schutz tragen und den Mindestabstand von 1,5 Metern zu Mitmenschen und dem Anlagenpersonal einhalten. Bei Missachtung der Maßnahme kann der AWB den Zutritt zur Anlage und die Anlieferung verwehren. Die Masken können darüber hinaus zum Preis von 1,50 Euro direkt beim Personal an der jeweiligen Zufahrt erworben werden.

 

Neues Ausbildungsmagazin für den Kreis Ahrweiler erschienen

Kreis Ahrweiler

Betriebe und Organisationen stellen ihr Ausbildungsangebot vor

 

In diesen Tagen erscheint das neue Ausbildungsmagazin der Kreiswirtschaftsförderung und der Einstieg GmbH. Darin erfahren Schülerinnen und Schüler Wissenswertes über unterschiedliche Berufsfelder und erhalten Tipps für die Bewerbung und zur Berufsorientierung.

„Das Magazin übernimmt eine Lotsenfunktion und hilft den Schülerinnen und Schülern durch den Ausbildungsdschungel“, so Landrat Dr. Jürgen Pföhler bei der Vorstellung des Heftes. „Es zeigt TOP-Ausbildungsplätze in der Region und macht die Nachwuchskräfte mit wissenswerten und nützlichen Informationen rund um das Thema Ausbildung fit für den nächsten Lebensabschnitt."

 Landrat Dr. Jürgen Pföhler bringt zusammen mit der Kreiswirtschaftsförderung und der Einstieg GmbH symbolisch das Ausbildungsmagazin in die Schulen (v.l.): Claus Becher (Einstieg), Denis Radermacher (Wirtschaftsförderung), Tino Hackenbruch (Leiter Wirtschaftsförderung), Landrat Dr. Jürgen Pföhler, Gundi Kontakis (Leiterin BBS Bad Neuenahr-Ahrweiler). Foto: Bernhard Risse

 

Hans-Jürgen Juchem in den Ruhestand verabschiedet

Kreis Ahrweiler

Nach 40 Dienstjahren bei der Kreisverwaltung Ahrweiler hat Landrat Dr. Jürgen Pföhler im Rahmen einer kleinen Feierstunde Hans-Jürgen Juchem in den Ruhestand verabschiedet. „Seit 1980 haben Sie Ihre Kraft, Ihr Fachwissen und Ihre Kompetenz in den Dienst der Kreisverwaltung gestellt“, dankte der Landrat Juchem für seinen jahrzehntelangen Einsatz in unterschiedlichen Aufgabenbereichen im Kreishaus, den er „mit Augenmaß, Verantwortungsgefühl und Leidenschaft ausgeführt hat“.

 

 Landrat Dr. Jürgen Pföhler verabschiedet Hans-Jürgen Juchem nach 40 Jahren Dienst in der Kreisverwaltung in den Ruhestand. Mit im Bild Ehefrau Petra Juchem. Foto: Kreisverwaltung Ahrweiler

 

Feuerwehren trainieren technische Hilfe nach Pkw-Unfällen

Kreis Ahrweiler

Kreissparkasse unterstützt ehrenamtliche Helfer mit einer Geldspende

Im Notfall müssen alle Handgriffe sitzen, denn nach einem schweren Verkehrsunfall zählt jede Minute. Deswegen haben Feuerwehrleute aus dem Kreisgebiet am Feuerwehrhaus Bad Neuenahr jetzt einen ganzen Tag lang den Einsatz von hydraulischen Rettungsgeräten geübt: Wo werden die Rettungsscheren optimal angesetzt, um eingeklemmte Insassen über das Dach zu bergen? Wie hilft der Rettungsspreizer am besten, um schnell Zugriff auf einen Fahrer in seinem zerbeulten Kleinwagen zu bekommen?



 Feuerwehrleute aus dem Kreis haben in Bad Neuenahr-Ahrweiler den Einsatz von hydraulischen Rettungsgeräten an verschiedenen Fahrzeugen geübt. Foto: Kreisverwaltung

 

 

1364 Artikel (86 Seiten, 16 Artikel pro Seite)

 

Login

Nachrichten

new: 24.09.2020 ISB fördert 2019 im Landkreis Ahrweiler mit rund 13,5 Millionen Euro

Corona-Hilfen in Region stark nachgefragt   Bad Neuenahr-Ahrweiler, 24. September 2020. Im Geschäftsjahr 2019 ...

new: 23.09.2020 Coronavirus: Eine Neuinfektion im Kreis

Heute gibt es eine Neuinfektion mit dem Coronavirus in Sinzig. Die Gesamtzahl der Infizierten im Kreis Ahrweiler steigt auf 350. Davon gelten 321 als genesen. ...

new: 23.09.2020 „Die Corona-Pandemie hat die Unternehmen weiter fest im Griff“

Kreiswirtschaftsförderung gibt einen Überblick über Hilfsmaßnahmen
Der Alltag für die meisten ...

Coronavirus: Eine Neuinfektion im Kreis

Heute gibt es eine Neuinfektion mit dem Coronavirus in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Gesamtzahl der Infizierten im Kreis Ahrweiler ...

„Ein großes Problem ist die Einsamkeit“

Die Gemeindeschwestern plus berichten von ihren Erfahrungen
Sie unterstützen, hören zu und wirken einer Vereinsamung ...

„Me muss aus nix wat mache“

Zwei Rentner lassen gebrauchte Küche bei Tafel Sinzig im neuen Glanz erstrahlen   Auf dem Weg hin zur neuen Tafelausgabestelle Sinzig in der ...

Formel 1 am Nürburgring mit 20.000 Zuschauern

Landrat Pföhler: „Die Welt blickt auf den Kreis Ahrweiler“
20.000 Zuschauer können die Formel 1 auf den ...

Coronavirus: Drei Neuinfektionen im Kreis

Heute gibt es drei Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Bad Neuenahr-Ahrweiler, Remagen und der Verbandsgemeinde Altenahr. Die Gesamtzahl der Infizierten im ...

Coronavirus: Drei Neuinfektionen im Kreis

Heute gibt es drei Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Bad Neuenahr-Ahrweiler, Remagen und Sinzig. Die Gesamtzahl der Infizierten im Kreis Ahrweiler steigt ...

Coronavirus: Zwei Neuinfektionen im Kreis

Heute gibt es zwei Neuinfektionen mit dem Coronavirus in der Verbandsgemeinde Adenau. Die Gesamtzahl der Infizierten im Kreis ...

Coronavirus: Eine Neuinfektion im Kreis

Heute gibt es eine Neuinfektion mit dem Coronavirus in Remagen. Die Gesamtzahl der Infizierten im Kreis Ahrweiler steigt auf 339. Davon gelten 313 als genesen. ...

Coronavirus: Eine Neuinfektion im Kreis

Heute gibt es eine Neuinfektion mit dem Coronavirus in der Verbandsgemeinde Bad Breisig. Bei der infizierten Person handelt es sich um einen ...

Coronavirus: Maskenpflicht auf allen AWB-Anlagen

Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Kreises (AWB) informiert erneut über die bestehende Maskenpflicht auf den Anlagen in ...

Neues Ausbildungsmagazin für den Kreis Ahrweiler erschienen

Betriebe und Organisationen stellen ihr Ausbildungsangebot vor   In diesen Tagen erscheint das neue Ausbildungsmagazin der Kreiswirtschaftsförderung ...

SKFM auch in Corona-Zeiten aktiv

Mitgliederversammlung 2020 in Bad Neuenahr-Ahrweiler zieht erste Bilanz
Erneut hatte der SKFM – Katholischer Verein ...

Hans-Jürgen Juchem in den Ruhestand verabschiedet

Nach 40 Dienstjahren bei der Kreisverwaltung Ahrweiler hat Landrat Dr. Jürgen Pföhler im Rahmen einer kleinen Feierstunde Hans-Jürgen Juchem in ...

8 User online

Donnerstag, 24. September 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.5.1.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied