Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 

Artikel zum Thema: Brohltal



Burg Olbrück erwacht aus dem Winterschlaf

Brohltal

Ab dem 2. April wieder geöffnet – erste Erlebnisführung am Sonntag, 7. April 2019

Nach der Winterpause erwacht die romantische Burgruine Olbrück, das Wahrzeichen des Brohltals, wieder aus dem Winterschlaf.

Vom 1. April bis zum 31. Oktober hat die herrschaftliche Burganlage jetzt wieder von 11.00 bis 18.00 Uhr für Gruppen, Familien und Wanderfreunde geöffnet. Und auch in diesem Jahr bietet die Burg wieder ein buntes Rahmenprogramm für Gäste jeden Alters - egal ob Groß oder Klein – mit den beliebten Burgführungen und Pauschalprogrammen der Tourist-Information ist ein einzigartiges Erlebnis für Gäste garantiert.

Auf Burg Olbrück gibt es viel zu entdecken! Foto Vulkanregion Laacher See, Kappest

Musiker von Haus Bachtal spielt in der Krone auf

Brohltal

Kapellmeister Otto-Paul Marz bereitet Senioren eine musikalische Weiberfastnacht
Schon mehrmals hatte Kapellmeister Otto-Paul Marz seine Mitbewohner vom Haus Bachtal in Burgbrohl mit einem Konzert verzaubert. Warum also sollte er nicht auch einmal für die Seniorinnen und Senioren der Senioren-Wohngemeinschaft „Zur Krone“ in Burgbrohl aufspielen?

Foto: E.T. Müller

„Burgbrohl Alaaf“ beim Karnevalsfrühstück im Haus Bachtal

Brohltal

Auch in diesem Jahr hatte das Pflegheim Haus Bachtal in Burgbrohl am Karnevalssamstag zum „Närrischen Karnevalsfrühstück“ geladen. Und es kamen das Garde-Korps-Blau-Schwarz-Burgbrohl e.V. 2014, der Elferrat der Karnevalsgesellschaft Burgbrohl (KGB) und die „5/4 Damen“ des Möhnenclubs Burgbrohl mit Obermöhn Simone Schneider. Gemeinsam mit den Bewohnerinnen und Bewohnern wurde gesungen, gelacht und vor allem gefrühstückt.

Hildegard von Bingen im Fokus

Brohltal

 

NIEDERZISSEN. In der ehemaligen Synagoge Niederzissen fand an Mariä Lichtmess im Rahmen einer außergewöhnlichen Lesung mit Klängen eine faszinierende Begegnung mit der hl. Hildegard von Bingen statt: Eva-Maria Weiss, Kunsttherapeutin und Sigrid Hergarten, Klangtherapeutin (beide aus Dedenbach) verliehen den Aussagen Hildegards ein ganz neues Gewand.

Durch sensible Untermalung mit Klanginstrumenten wie Klangschalen, Gongs und Monochord wurden die ausgewählten meditativen Texte lebendig erlebbar; lauschend und nachfühlend gingen die Zuhörer auf eine Reise durch die Biographie, die Visionen und die Heilkunde der Hildegard von Bingen (1098 – 1179).

 

Eva-Maria Weiss (links) und Sigrid Hergarten verwandelten Hildegards Visionen in klingende Sprachbilder. (Foto: Christiane Pitzen)

Dieses Jahr einen ganz besonderen Kindergeburtstag planen und feiern…

Brohltal

Eine Geburtstagsfeier auf Burg Olbrück wird zum unvergesslichen Tag!
Der Geburtstag ist für viele Kinder einer der schönsten Tage im Jahr. Unvergesslich wird die Feier, wenn sie an einem ganz besonderen Ort wie auf einer mittelalterlichen Burg veranstaltet werden darf. Wer davon träumt, seinen Geburtstags auf einer wahrhaftigen Ritterburg zu feiern, der ist auf Burg Olbrück genau richtig! Für diesen besonderen Anlass wird hier ein pädagogisches Programm mit Ritter Waldemar angeboten…
Die Kinder werden in ritterlicher Gewandung stilecht empfangen und tauchen sodann mit allen Sinnen in die Zeit des Mittelalters ein.

ISB beteiligt sich an KTW Technology aus Wehr

Brohltal

Hightech-Lösungen made in der Eifel

Mainz, 22. Januar 2019. Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) beteiligt sich über zwei ihrer Tochtergesellschaften, die S-Innovations-Beteiligungsfinanzierungsgesellschaft Rheinland-Pfalz mbH (S-IFG) und die VMU Venture-Capital Mittelrhein Unternehmensbeteiligungsgesellschaft mbH, an KTW Technology aus Wehr. Das Unternehmen entwickelt Hochvakuum-Laserschweißanlagen und Magnetventile mit Echtzeitschaltung. Die smarte Ventiltechnik aus dem Hause KTW ermöglicht neue Anwendungen und führt zu Effizienzsteigerung und Kosteneinsparungen in Produktionsprozessen. Als hochwertige und preiswerte Alternative zur klassischen Methode des Elektronenstrahlschweißens sieht das Unternehmen sein Schweißverfahren im Hochvakuum. Die beiden Technologien sollen nun in Serie gefertigt und weltweit vertrieben werden, wobei die Schweißtechnik auch als Lohnfertigung für Kunden angeboten wird.

Wanderführer der Vulkanregion Laacher See tauschen sich aus

Brohltal

Start ins neue Jahr mit einem geselligen Frühstück

Der Einladung des Tourismusverbands Vulkanregion Laacher See zum fast schon traditionellen Neujahrs-Frühstück waren rund 20 Botschafter aus der Region rund um den Laacher See gefolgt. Zunächst durfte sich bei einem ausgiebigen, leckeren Frühstück in der Burgklause in Nickenich gestärkt werden. Sodann richtete Familie Schwarz, seit vielen Jahren Mitglied und Partner im Tourismusverband, herzliche Worte an die Teilnehmer und wies dabei zugleich auf die diesjährige Übergabe an einen neuen Inhaber hin. Nach 34 Jahren möchte das Paar künftig eher im Hintergrund agieren.     

Weihnachtsfeier mit kleinen Weihnachtsmarkt im Haus Bachtal

Brohltal

Die besinnliche Weihnachtsfeier für die Bewohnerinnen und Bewohner im Haus Bachtal von Burgbrohl hatte der Festausschuss – der Heimbeirat mit seinem Vorsitzenden Felix Chamorro sowie die Hauptamtlichen der Sozialtherapie und der Küche – liebevoll vorbereitet, wie immer der Höhepunkt des Jahres.
 

Rund ums Feuer saßen Bewohner und Mitarbeiter und freuten sich schon auf das leckere Essen vom Grill. Foto: E.T. Müller

Weihnachten feierten Mitarbeiter vom Haus Bachtal im Schloss Burgbrohl

Brohltal

Mit dem vorweihnachtlichen Mitarbeiteressen auf Schloss Burgbrohl sagten Hardy Thieringer, Geschäftsführer vom Pflegeheim Haus Bachtal in Burgbrohl, und seine Frau Bianca Danke „für die zuverlässige, gute Arbeit und das große Engagement im vergangenen Jahr. Mit viel Liebe geben Sie den Bewohnerinnen und Bewohnern ein zu Hause“, so Hardy Thieringer.

Blumen für die Damen: (von links) Hardy Thieringer, Jessica Thieringer, Renate Piper und Bianca Thieringer. Foto: E.T. Müller

Weihnachten & Silvester im „Vulkan-Expreß“

Brohltal

Sonderfahrten locken in die Eifel

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und die Menschen sehnen sich nach einer besinnlichen und ruhigen Zeit. Was passt besser zu diesem Wünschen als eine entspannte Reise bei 20 km/h im „Vulkan-Expreß“ von Brohl am Rhein nach Engeln in der Eifel?

Weihnachtsfahrt am 26. Dezember

Traditionell am 2. Weihnachtstag ist der kleine Zug auf der romantischen Strecke der Brohltalbahn unterwegs. Rund 1,5 Stunden dauert die 18 km lange Fahrt, auf der 400 Höhenmeter überwunden werden. Über Viadukte und durch einen Tunnel rollen die weihnachtlich geschmückten Waggon über die schmalspurigen Gleise mit einem Meter Spurweite.

Ausflug des Gospelchors Burgbrohl führte in den „Märchenwald“

Brohltal

Wie in jedem Jahr nutzte der Gospelchor Burgbrohl den Tag der Deutschen Einheit für seinen Jahresausflug. Heike Kaldenbach fungierte dabei als „Rumpelstilzchen“. Schließlich galt es, die muntere Sängerschar durch den „Brohltaler Märchenwald“ zu führen.
Ausgangspunkt war die Schlossküche von Burgbrohl, wo ein leckeres Mahl auf die erlebnishungrigen Sängerinnen und Sänger wartete.
Dann führte „Rumpelstilzchen“ die Gruppe zu Prinzessin Kerstin I., die im Burgbrohler Bahnhof residiert, um von dort auf schmaler Spur mit dem Vulkan-Expreß nach Engeln zu schuckeln, wo sie von Wanderführer Konrad Friedgen empfangen wurden, der sie sicheren Fußes zu den Herren der Olbrück begleitete. Dort erhob Musicus Peter Paul dem Wanderführer zu Ehren den Taktstock und ließ liebliche Stimmen übers Brohltal schallen. Auf der Olbrück gesellte sich Ritter Waldemar zu der Gruppe, der zum ölen schöner Stimmen vortrefflichen Met reichte und die Ausflügler durch sein Reich führte. Dann durften sich die Minnesängerinnen und Hofbarden mit Pfeil und Bogen in den Kunst des Bogenschießens ertüchtigen.
Kräftig sangen die Edlen Knappen und Burgfräuleins zum Abschied, um Ritter Waldemar erst gar nicht auf den Gedanken kommen zu lassen, dass im Kerker noch reichlich Platz wäre.

Der Gipfelstürmer am fast höchsten Punkt des Brohltals auf den Zinnen der Burg Olbrück.

Café Vielfalt in Burgbrohl gibt Geflüchteten ein Stück Heimat

Brohltal

Dringend werden ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesucht
Sie kommen aus dem Kriegsgebiet Syrien, aus Eritrea, Afghanistan oder aus einem anderen Land, Menschen, die sich im Café Vielfalt in Burgbrohl mit Bürgern aus dem Brohltal treffen. Alle 14 Tage öffnet das Café im katholischen Pfarrhaus von Burgbrohl in der Kirchstraße 18 seine Pforten.
Im Café Vielfalt können sich Geflüchtete mit Menschen, die schon lange im Brohltal leben, gemütlich bei Kaffee und Kuchen austauschen. Dabei ergibt sich auch die Gelegenheit, mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vom Sozialamt, DRK und von der Caritas über Probleme zu sprechen und gemeinsam Lösungen zu finden.

Bei jedem Café Vielfalt in Burgbrohl bereiten (von links) Helga Brands, Dieter Füllbier, Annemarie Stempfle, Renate Füllbier und Elfriede Engel eine leckere Kaffeetafel vor./ Foto: E.T. Müller

Herbst-Dampf in der Vulkaneifel

Brohltal

Mit dem „Vulkan-Expreß“ in die Vulkanregion Laacher See

Herbstzeit ist Wanderzeit – der „Vulkan-Expreß“ der Brohltalbahn ist der optimale Zubringer zu den schönsten Wanderwegen in der Vulkanregion Laacher See. Ob zum Traumpfad „Höhlen- und Schluchtensteig“ bei Bad Tönisstein, zu einer Etappe auf der „Eifelleiter“ ab Niederzissen und Engeln oder zum „Vulkan- und Panoramaweg“ rund um Burgbrohl: die historische Schmalspurbahn bringt jeden zu seinem favorisierten Wandererlebnis. Und das am 06./07. Oktober sogar mit Dampf!

Dampfbetrieb mit Lok „11sm“ am 06./07. Oktober

Am ersten Oktober-Wochenende wird auf den ersten 12 der insgesamt 18 km langen Schmalspurstrecke wieder die Dampflokomotive „11sm“ eingesetzt. Die imposante Maschine der Bauart „schwere Mallet“ („sm“) zieht die Personenzüge um 10:30 Uhr und um 14:10 Uhr von Brohl-Lützing am Rhein bis nach Oberzissen. Dort übernimmt jeweils die Diesellok den Zug um ihn über die folgende 5,5 km lange Steilstrecke bis auf die Eifelhochfläche bei Kempenich-Engeln zu bringen. Eine zu-sätzliche – besonders für Wanderer interessante – Abfahrt mit dem Dieselzug besteht um 09:10 Uhr ab Brohl. An beiden Tagen finden auf dem Kahlenbergerhof in Burgbrohl wieder die beliebten Apfelprobiertage statt – die Anreise mit dem „Vul-kann-Expreß“ bietet sich da förmlich an!

Weihnachtlich gestimmtes Haus Bachtal

Brohltal

Die besinnliche Weihnachtsfeier für die Bewohnerinnen und Bewohner im Haus Bachtal von Burgbrohl hatte der Festausschuss – der Heimbeirat mit seiner Vorsitzenden Irmtraud Lochbrunner sowie die Hauptamtlichen der Sozialtherapie und der Küche – liebevoll vorbereitet, wie immer der Höhepunkt des Jahres.
Mit einem adventlichen Wortgottesdienst eröffnete Sabine Dettingen das Fest. Und die Gemeindepraktikantin der Pfarreiengemeinschaft Brohltal erwähnte in ihrer Predigt die Verkündigung, als der Engel des Herrn Maria besuchte: „Maria hat ‚Ja‘ gesagt, und so ist durch Maria das Heil auf die Welt gekommen.“ Zu dieser Predigt passte denn auch das Lied „Es ist ein Ros entsprungen“, auf der Orgel angestimmt von Kapellmeister Otto-Paul Marz.

An der Kuchentheke hatten Bewohner und Gäste die große Auswahl. Da fand so manche Sahneschnitte seinen Verehrer. / Foto: E.T. Müller

Haus Bachtal in Burgbrohl ehrte langjährige Mitarbeiter

Brohltal

Mit dem vorweihnachtlichen Mitarbeiteressen auf Schloss Burgbrohl sagten Hardy Thieringer, Geschäftsführer vom Pflegeheim Haus Bachtal in Burgbrohl, und seine Frau Bianca Thieringer, zweite Geschäftsführerin, Danke für die zuverlässige, gute Arbeit und das große Engagement in einem bewegten und aufregendem Jahr. „Danke für diese tolle Leistung.

Blumen für die Damen: (von links) Hardy Thieringer, Juanita Hartmann-Bencic, Regina Degen, Bianca Thieringer, Jessica Thieringer, Agnes Stotz  und Gabriele Schmich. Foto: E.T. Müller

„Zachäus, komm vom Baum herunter“

Brohltal

Die berührende Begegnung zwischen Jesus und dem Zöllner Zachäus hatten sich neun Kinder des Königsfelder Kinderchors vorgenommen. Ende November begeisterten sie ihr Publikum mit dem Kindermusical „Zachäus“, das im Rahmen einer Familienwortgottesfeier aufgeführt wurde. Bei den Proben unterstützt wurden die jungen Darsteller von den Kinderchoreltern Regina Kettermann und Sabine Kretzer und Chorleiter Peter-Paul Kaldenbach.


38 Artikel (3 Seiten, 16 Artikel pro Seite)

 

Login

Nachrichten

new: 21.03.2019 Broschüre zu Ferien- und Freizeitangeboten erschienen

Spielen, schwimmen, skifahren
Der Kreis informiert auch in diesem Jahr wieder über Ferien- und Freizeitangebote für ...

new: 21.03.2019 Landespreis für Beschäftigung Schwerbehinderter: Jetzt bewerben

Unternehmen, die schwerbehinderte Menschen beschäftigen, können sich bis zum 31. Mai für den Landespreis für ...

new: 21.03.2019 Burg Olbrück erwacht aus dem Winterschlaf

Ab dem 2. April wieder geöffnet – erste Erlebnisführung am Sonntag, 7. April 2019 Nach der Winterpause erwacht die romantische Burgruine ...

new: 20.03.2019 Ein Baum für den Campus:

 Landrat übergibt Jubiläumsgeschenk an Hochschule Koblenz Zum 20-jährigen Bestehen des RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz hat Landrat ...

Bessere Bildungschancen:

Startschuss für Projekt "Ehrenamtliche Lernpaten" von Kreis und Caritas Ab dem Schuljahr 2019/2020 richtet ...

Kreis AW: Sonne unterstützt die Energiewende

Neuer Statusbericht vorgelegt Der Ausbau von Solar- und Windenergie im Kreis Ahrweiler weist weitere Zuwachsraten auf. Die ...

Weingut Burggarten erhält Ehrenpreis des Kreises

Das Weingut Burggarten aus Heppingen hat den Ehrenpreis des Kreises Ahrweiler für herausragende Leistungen bei der Wein- und Sektprämierung der ...

Kreis AW investiert 3,6 Millionen Euro in Kreisschulen

Der Kreis Ahrweiler investiert im Jahr 2019 3,6 Millionen Euro in die kreiseigenen Schulen. Das gab die Kreisverwaltung ...

Handarbeitskreis stiftet 1.000 Euro für Nachbar in Not

Der Handarbeitskreis der Seniorenresidenz Augustinum Bad Neuenahr hat 1.000 Euro für den Landrat-Hilfsfonds „Nachbar in Not“ gespendet. Landrat ...

300 Euro vom Brauchtums- und Verschönerungsverein Niederich für „Tafel Ahrweiler

Eine Spende in Höhe von 300 Euro haben Bianca Heinrich und Monika Schneider vom Brauchtums- und Verschönerungsverein Niederich (BVV) e.V. der ...

Krötenwanderung: Verbindungsstraße zwischen Marienthal und Holzweiler gesperrt

Die Verbindungsstraße zwischen Marienthal und Holzweiler ist ab sofort für den Pkw-Verkehr gesperrt. Grund: Die ...

Ein voll besetzter Kinosaal zum Internationalen Frauentag

Die gemeinsame Veranstaltung der Gleichstellungsbeauftragten des Kreises, Rita Gilles, und des Kinocenters Rhein-Ahr kam beim ...

Kreiswirtschaftsförderung vertritt Firmen aus dem AW-Kreis auf der Praxis@Campus

Die Kreiswirtschaftsförderung ist auch in diesem Jahr auf der Firmenkontaktmesse Praxis@Campus der Hochschule Koblenz am ...

Zwei Ortsgemeinden im Kreis als Schwerpunktgemeinden anerkannt

Das rheinland-pfälzische Innenministerium hat mit Mayschoß und dem Burgbrohler Ortsteil Oberlützingen in diesem ...

Lärmaktionsplanung der Verbandsgemeinde Bad Breisig

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig VG Bad Breisig: Es ist zu unterscheiden zwischen der ...

391.300 Euro für gemeinnützige Organisationen

Der Kreis Ahrweiler bezuschusst auch in diesem Jahr Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen und Dienste, die in der ...

11 User online

Donnerstag, 21. März 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied