Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 

Artikel zum Thema: Brohltal



ISB beteiligt sich an KTW Technology aus Wehr

Brohltal

Hightech-Lösungen made in der Eifel

Mainz, 22. Januar 2019. Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) beteiligt sich über zwei ihrer Tochtergesellschaften, die S-Innovations-Beteiligungsfinanzierungsgesellschaft Rheinland-Pfalz mbH (S-IFG) und die VMU Venture-Capital Mittelrhein Unternehmensbeteiligungsgesellschaft mbH, an KTW Technology aus Wehr. Das Unternehmen entwickelt Hochvakuum-Laserschweißanlagen und Magnetventile mit Echtzeitschaltung. Die smarte Ventiltechnik aus dem Hause KTW ermöglicht neue Anwendungen und führt zu Effizienzsteigerung und Kosteneinsparungen in Produktionsprozessen. Als hochwertige und preiswerte Alternative zur klassischen Methode des Elektronenstrahlschweißens sieht das Unternehmen sein Schweißverfahren im Hochvakuum. Die beiden Technologien sollen nun in Serie gefertigt und weltweit vertrieben werden, wobei die Schweißtechnik auch als Lohnfertigung für Kunden angeboten wird.

Wanderführer der Vulkanregion Laacher See tauschen sich aus

Brohltal

Start ins neue Jahr mit einem geselligen Frühstück

Der Einladung des Tourismusverbands Vulkanregion Laacher See zum fast schon traditionellen Neujahrs-Frühstück waren rund 20 Botschafter aus der Region rund um den Laacher See gefolgt. Zunächst durfte sich bei einem ausgiebigen, leckeren Frühstück in der Burgklause in Nickenich gestärkt werden. Sodann richtete Familie Schwarz, seit vielen Jahren Mitglied und Partner im Tourismusverband, herzliche Worte an die Teilnehmer und wies dabei zugleich auf die diesjährige Übergabe an einen neuen Inhaber hin. Nach 34 Jahren möchte das Paar künftig eher im Hintergrund agieren.     

Weihnachtsfeier mit kleinen Weihnachtsmarkt im Haus Bachtal

Brohltal

Die besinnliche Weihnachtsfeier für die Bewohnerinnen und Bewohner im Haus Bachtal von Burgbrohl hatte der Festausschuss – der Heimbeirat mit seinem Vorsitzenden Felix Chamorro sowie die Hauptamtlichen der Sozialtherapie und der Küche – liebevoll vorbereitet, wie immer der Höhepunkt des Jahres.
 

Rund ums Feuer saßen Bewohner und Mitarbeiter und freuten sich schon auf das leckere Essen vom Grill. Foto: E.T. Müller

Weihnachten feierten Mitarbeiter vom Haus Bachtal im Schloss Burgbrohl

Brohltal

Mit dem vorweihnachtlichen Mitarbeiteressen auf Schloss Burgbrohl sagten Hardy Thieringer, Geschäftsführer vom Pflegeheim Haus Bachtal in Burgbrohl, und seine Frau Bianca Danke „für die zuverlässige, gute Arbeit und das große Engagement im vergangenen Jahr. Mit viel Liebe geben Sie den Bewohnerinnen und Bewohnern ein zu Hause“, so Hardy Thieringer.

Blumen für die Damen: (von links) Hardy Thieringer, Jessica Thieringer, Renate Piper und Bianca Thieringer. Foto: E.T. Müller

Weihnachten & Silvester im „Vulkan-Expreß“

Brohltal

Sonderfahrten locken in die Eifel

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und die Menschen sehnen sich nach einer besinnlichen und ruhigen Zeit. Was passt besser zu diesem Wünschen als eine entspannte Reise bei 20 km/h im „Vulkan-Expreß“ von Brohl am Rhein nach Engeln in der Eifel?

Weihnachtsfahrt am 26. Dezember

Traditionell am 2. Weihnachtstag ist der kleine Zug auf der romantischen Strecke der Brohltalbahn unterwegs. Rund 1,5 Stunden dauert die 18 km lange Fahrt, auf der 400 Höhenmeter überwunden werden. Über Viadukte und durch einen Tunnel rollen die weihnachtlich geschmückten Waggon über die schmalspurigen Gleise mit einem Meter Spurweite.

Ausflug des Gospelchors Burgbrohl führte in den „Märchenwald“

Brohltal

Wie in jedem Jahr nutzte der Gospelchor Burgbrohl den Tag der Deutschen Einheit für seinen Jahresausflug. Heike Kaldenbach fungierte dabei als „Rumpelstilzchen“. Schließlich galt es, die muntere Sängerschar durch den „Brohltaler Märchenwald“ zu führen.
Ausgangspunkt war die Schlossküche von Burgbrohl, wo ein leckeres Mahl auf die erlebnishungrigen Sängerinnen und Sänger wartete.
Dann führte „Rumpelstilzchen“ die Gruppe zu Prinzessin Kerstin I., die im Burgbrohler Bahnhof residiert, um von dort auf schmaler Spur mit dem Vulkan-Expreß nach Engeln zu schuckeln, wo sie von Wanderführer Konrad Friedgen empfangen wurden, der sie sicheren Fußes zu den Herren der Olbrück begleitete. Dort erhob Musicus Peter Paul dem Wanderführer zu Ehren den Taktstock und ließ liebliche Stimmen übers Brohltal schallen. Auf der Olbrück gesellte sich Ritter Waldemar zu der Gruppe, der zum ölen schöner Stimmen vortrefflichen Met reichte und die Ausflügler durch sein Reich führte. Dann durften sich die Minnesängerinnen und Hofbarden mit Pfeil und Bogen in den Kunst des Bogenschießens ertüchtigen.
Kräftig sangen die Edlen Knappen und Burgfräuleins zum Abschied, um Ritter Waldemar erst gar nicht auf den Gedanken kommen zu lassen, dass im Kerker noch reichlich Platz wäre.

Der Gipfelstürmer am fast höchsten Punkt des Brohltals auf den Zinnen der Burg Olbrück.

Café Vielfalt in Burgbrohl gibt Geflüchteten ein Stück Heimat

Brohltal

Dringend werden ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesucht
Sie kommen aus dem Kriegsgebiet Syrien, aus Eritrea, Afghanistan oder aus einem anderen Land, Menschen, die sich im Café Vielfalt in Burgbrohl mit Bürgern aus dem Brohltal treffen. Alle 14 Tage öffnet das Café im katholischen Pfarrhaus von Burgbrohl in der Kirchstraße 18 seine Pforten.
Im Café Vielfalt können sich Geflüchtete mit Menschen, die schon lange im Brohltal leben, gemütlich bei Kaffee und Kuchen austauschen. Dabei ergibt sich auch die Gelegenheit, mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vom Sozialamt, DRK und von der Caritas über Probleme zu sprechen und gemeinsam Lösungen zu finden.

Bei jedem Café Vielfalt in Burgbrohl bereiten (von links) Helga Brands, Dieter Füllbier, Annemarie Stempfle, Renate Füllbier und Elfriede Engel eine leckere Kaffeetafel vor./ Foto: E.T. Müller

Herbst-Dampf in der Vulkaneifel

Brohltal

Mit dem „Vulkan-Expreß“ in die Vulkanregion Laacher See

Herbstzeit ist Wanderzeit – der „Vulkan-Expreß“ der Brohltalbahn ist der optimale Zubringer zu den schönsten Wanderwegen in der Vulkanregion Laacher See. Ob zum Traumpfad „Höhlen- und Schluchtensteig“ bei Bad Tönisstein, zu einer Etappe auf der „Eifelleiter“ ab Niederzissen und Engeln oder zum „Vulkan- und Panoramaweg“ rund um Burgbrohl: die historische Schmalspurbahn bringt jeden zu seinem favorisierten Wandererlebnis. Und das am 06./07. Oktober sogar mit Dampf!

Dampfbetrieb mit Lok „11sm“ am 06./07. Oktober

Am ersten Oktober-Wochenende wird auf den ersten 12 der insgesamt 18 km langen Schmalspurstrecke wieder die Dampflokomotive „11sm“ eingesetzt. Die imposante Maschine der Bauart „schwere Mallet“ („sm“) zieht die Personenzüge um 10:30 Uhr und um 14:10 Uhr von Brohl-Lützing am Rhein bis nach Oberzissen. Dort übernimmt jeweils die Diesellok den Zug um ihn über die folgende 5,5 km lange Steilstrecke bis auf die Eifelhochfläche bei Kempenich-Engeln zu bringen. Eine zu-sätzliche – besonders für Wanderer interessante – Abfahrt mit dem Dieselzug besteht um 09:10 Uhr ab Brohl. An beiden Tagen finden auf dem Kahlenbergerhof in Burgbrohl wieder die beliebten Apfelprobiertage statt – die Anreise mit dem „Vul-kann-Expreß“ bietet sich da förmlich an!

Weihnachtlich gestimmtes Haus Bachtal

Brohltal

Die besinnliche Weihnachtsfeier für die Bewohnerinnen und Bewohner im Haus Bachtal von Burgbrohl hatte der Festausschuss – der Heimbeirat mit seiner Vorsitzenden Irmtraud Lochbrunner sowie die Hauptamtlichen der Sozialtherapie und der Küche – liebevoll vorbereitet, wie immer der Höhepunkt des Jahres.
Mit einem adventlichen Wortgottesdienst eröffnete Sabine Dettingen das Fest. Und die Gemeindepraktikantin der Pfarreiengemeinschaft Brohltal erwähnte in ihrer Predigt die Verkündigung, als der Engel des Herrn Maria besuchte: „Maria hat ‚Ja‘ gesagt, und so ist durch Maria das Heil auf die Welt gekommen.“ Zu dieser Predigt passte denn auch das Lied „Es ist ein Ros entsprungen“, auf der Orgel angestimmt von Kapellmeister Otto-Paul Marz.

An der Kuchentheke hatten Bewohner und Gäste die große Auswahl. Da fand so manche Sahneschnitte seinen Verehrer. / Foto: E.T. Müller

Haus Bachtal in Burgbrohl ehrte langjährige Mitarbeiter

Brohltal

Mit dem vorweihnachtlichen Mitarbeiteressen auf Schloss Burgbrohl sagten Hardy Thieringer, Geschäftsführer vom Pflegeheim Haus Bachtal in Burgbrohl, und seine Frau Bianca Thieringer, zweite Geschäftsführerin, Danke für die zuverlässige, gute Arbeit und das große Engagement in einem bewegten und aufregendem Jahr. „Danke für diese tolle Leistung.

Blumen für die Damen: (von links) Hardy Thieringer, Juanita Hartmann-Bencic, Regina Degen, Bianca Thieringer, Jessica Thieringer, Agnes Stotz  und Gabriele Schmich. Foto: E.T. Müller

„Zachäus, komm vom Baum herunter“

Brohltal

Die berührende Begegnung zwischen Jesus und dem Zöllner Zachäus hatten sich neun Kinder des Königsfelder Kinderchors vorgenommen. Ende November begeisterten sie ihr Publikum mit dem Kindermusical „Zachäus“, das im Rahmen einer Familienwortgottesfeier aufgeführt wurde. Bei den Proben unterstützt wurden die jungen Darsteller von den Kinderchoreltern Regina Kettermann und Sabine Kretzer und Chorleiter Peter-Paul Kaldenbach.

Dreimal ritt St. Martin durch Schnee und Wind

Brohltal

Burgbrohler Kindergartenkinder und Schüler besuchten Haus Bachtal
Die Jungen und Mädchen des Kindergartens Regenbogen freuten sich auf den bevorstehenden Besuch im Haus Bachtal genauso wie die Schülerinnen und Schüler der Burgweg-Schule und von der Grundschule Burgbrohl.

Auch der Heilige Martin durfte sich selbstverständlich einen leckeren Kuchen im Haus Bachtal aussuchen.(Foto: E.T. Müller)

Feuchtes aber fröhliches Sommerfest im Haus Bachtal Burgbrohl

Brohltal

Spätsommerliches Vergnügen lockte viele Gäste aus Burgbrohl und Umgebung
Petrus muss zum Anfang wohl selbst auf dem Sommerfest im Haus Bachtal gewesen sein und das Wettermachen einem Praktikanten überlassen haben. Jedenfalls spielte die Sonne erst am Nachmittag mit, sodass die Besucher dann Kaffee und Kuchen, kühle Getränke, Steaks, Würstchen und leckeren Salate im Garten genießen konnten, wobei der Musikverein Burgbrohl das fröhliche Fest umrahmte. Heimleiter Hardy Thieringer begrüßte alle Gäste aus Burgbrohl und Umgebung, darunter auch Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Burgbrohl, vom Seniorenkreis, der Karnevalsgesellschaft Burgbrohl (KGB) sowie von der Garde Blau-Schwarz Burgbrohl e.V.

Traditioneller Ausflug des Gospelchors Burgbrohl ging an die Ahr

Brohltal

In der neuen Saison: zwei Weihnachtskonzerte und ein Auftritt mit den Paveiern
Das Team um Melanie Reuter gestaltete den diesjährigen Ausflug des Gospelchors Burgbrohl als eine tolle Überraschungstour. Mit dem Taxibus ging es zur Ahr zum gemeinsamen Frühstück inmitten bunter Weinberge. Gut gestärkt führte die Tour auf Schusters Rappen durch wunderschön, herbstbunt leuchtende Reben hinunter an die Ahr, wobei die Stimmen mit den schönsten Liedern des Gospelchors und den Mitbringseln vom letzten Gospelkirchentag an jeder Ecke zu hören waren.

Viele Wanderer blieben spontan stehen und spendeten begeistert Applaus. Auch in Mariental, wo der Chor eine Kaffeepause einlegte, erfreute der Chor die Menschen mit einem kleinen Spontankonzert in der Klosterruine.
Im „Bells“ von Ahrweiler wartete auf die Sängerinnen und Sänger eine komödiantische „Einführung in die hohe Kunst des Bierbrauens der besonderen Art“. Bei so viel Fachwissen konnten auch die Stimmen geölt werden. Müde aber glücklich traten die Mitglieder des Gospelchors nach dem leckeren Abendessen die Heimfahrt an.

Vulkanstube im Bahnhof Engeln lockt in die Eifel

Brohltal

Brohltalbahn betreibt Bahnhofsgaststätte

Die beliebte Vulkanstube im Endbahnhof des „Vulkan-Expreß“ in Engeln hat wieder fast täglich geöffnet. Nachdem der vorherige Pächter den Vertrag zur Bewirtschaftung des Gaststätte nicht verlängert hatte, betreibt die Brohltalbahn das Lokal aktuell selbst.

Mit der Einstellung von zwei Teilzeit-Mitarbeitern stellt die Brohltalbahn regelmäßige Öffnungszeiten der Bahnhofs-Gaststätte sicher. In erster Linie finden somit die Fahrgäste des „Vulkan-Expreß“ wieder eine attraktive Gastronomie-Einrichtung am Endbahnhof der Schmalspurbahn vor. Aber auch Gäste, die nicht mit dem Zug anreisen, sind stets willkommen.

Modellbahnindustrie zu Gast bei der Brohltalbahn

Brohltal

Hagen von Ortloff moderierte Gala „Goldenes Gleis“

Hohen Besuch konnte die Interessengemeinschaft Brohltal-Schmalspureisenbahn e. V. (IBS) am vergangenen Donnerstag am Bahnsteig des „Vulkan-Expreß“ empfangen: Die „Verlagsgruppe Bahn“ hatte zur diesjährigen Verleihung des Modellbahnpreises „Goldenes Gleis“ zur Brohltalbahn eingeladen.

Mit einem Sonderzug, geführt von der historische Mallet-Dampflokomotive „11sm“, fuhr die Festgesellschaft, bestehend aus Vertretern und Geschäftsführern der breit gefächerten Modellbahnindustrie sowie 30 per Gewinnspiel ausgewählten Lesern von Modellbahnzeitschriften, von Brohl aus durch das Brohltal bis hinauf nach Engeln. Unterwegs kümmerten sich die Mitglieder der IBS intensiv um die fachkundigen Gäste und brachten ihnen die Brohltalbahn und die einzigartige Vulkanregion näher.

Der bekannte „Eisenbahn-Romantik“-Moderator Hagen von Ortloff vor der historischen Dampflokomotive „11sm“ im Bahnhof Burgbrohl. Foto: Volkhard Stern, IBS


33 Artikel (3 Seiten, 16 Artikel pro Seite)

 

Login

Nachrichten

new: 22.01.2019 Über 240 Euro für „Tafel Ahrweiler“

Kuchenverkauf der „Kapellenmäuse“ auf dem Niedericher Weihnachtsmarkt erbrachte über 240 Euro für „Tafel ...

new: 22.01.2019 ISB beteiligt sich an KTW Technology aus Wehr

Hightech-Lösungen made in der Eifel Mainz, 22. Januar 2019. Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) ...

new: 22.01.2019  Kollektiver Frühjahrsputz im Kreis: Mithelfen beim Dreck-weg-Tag 2019

Beim Abfallwirtschaftsbetrieb des Kreises Ahrweiler laufen die Vorbereitungen für den 16. Dreck-Weg-Tag. Vom 1. Februar bis 30. April 2019 können ...

new: 21.01.2019 45.000 Abfall-Gebührenbescheide unterwegs in Haushalte und Betriebe

Viele telefonische Anfragen erwartet - Neues Video hilft bei Fragen zum Bescheid Ende Januar versendet der ...

new: 21.01.2019 „Tafel Ahrweiler“ mit Krippenausstellung und Geburtstagspende unterstützt

Weihnachten nachklingen lassen, das können die Besucher der Internationalen Krippenausstellung in Rech, Rotweinstraße 18, sonntags am 27. Januar ...

Autoren für das Heimatjahrbuch gesucht

Die Vorbereitungen für das Heimatjahrbuch Kreis Ahrweiler 2020 sind angelaufen - jetzt beginnt die Suche nach Autoren. ...

Gesund älter werden – wer möchte das nicht?

Vortrag in Remagen gab viele Anregungen
Wir alle wünschen uns, aktiv und gesund älter zu werden und möglichst ...

Eifelfahrt - die Kult-Comedybustour mit Kai Kramosta durch die Vulkanregion

Regelmäßige Fahrten oder auch für Verein- oder Betriebsausflüge möglich Die große Nachfrage und der Erfolg machen es ...

Pfarrer Rainer Maria Schießler im Laacher Forum und seine Sicht von Kirche

Der beliebte Münchner Stadtpfarrer Rainer Maria Schießler hat auch im Rheinland seine Fangemeinde. So war das Klosterforum bei seinem zweiten Vortrag ...

Wanderführer der Vulkanregion Laacher See tauschen sich aus

Start ins neue Jahr mit einem geselligen Frühstück Der Einladung des Tourismusverbands Vulkanregion Laacher See zum fast schon traditionellen ...

Kreis und Caritas-Werkstätten gratulieren Getränkehandel Michel zum Landespreis

Betrieb erhält Auszeichung für beispielhafte Beschäftigung schwerbehinderter Menschen Die Getränke Michel GmbH in Bad Neuenahr-Ahrweiler ...

300 Euro für Caritas-Wunschbaum statt Weihnachtspost und Kundengeschenke

Immer wieder unterstützt die Schreinerei Nelles in Ahrweiler Hilfsprojekte der Caritas Ahrweiler, in diesem Jahr zum ...

Christian Humberg: Sagenhaft Eifel! Der Spuk vom Laacher See

Was wäre ein Winterabend ohne ein spannendes und packendes Buch, das man nicht mehr aus den Händen legen kann?! Genau das Richtige ist hier der neuste ...

Dienstjubiläen im Kreishaus

Verabschiedung von Edeltrud Papberg in den Ruhestand Maria Butryn, Beate Tüngler, Hans-Jürgen Juchem und Harald Fuchs arbeiten seit 25 ...

Verkündigung in einer anderen Sprache

Meditative Klanglesung zu Hildegard über die Schönheit und Geheimnisse Gottes  
Eine außergewöhnliche ...

Berlin ist eine Reise wert

Acht Jugendliche fuhren mit dem JMD in die Bundeshauptstadt
Eine bunt gemischte Gruppe mit Jugendlichen aus Afghanistan, ...

6 User online

Dienstag, 22. Januar 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied