Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 

Artikel Übersicht


Zeitzeuge berichtet in Realschule Calvarienberg vom Krieg

Kreis Ahrweiler

Schülerinnen zeigten sich von realistischen Schilderungen bewegt
 Am Anfang stand die Gesprächsreihe „Kriegskinder – Die vergessene Generation“, die insgesamt dreimal Zeitzeugen der Jahrgänge 1930 – 1945 in Bad Neuenahr und Adenau ins Gespräch brachte. Unter der Leitung von Mechthild Haase von der Beratungs- und Koordinierungsstelle Ehrenamt und dem früheren Pastoralreferenten Josef Peter fanden unterschiedlichste Schicksale zusammen. Allen Beteiligten gemeinsam ist, dass sie Kinder waren, als sie Schreckliches in allen Facetten der Grausamkeit sehen und erleben mussten: Bombardierungen, demütigende Verhältnisse der Armut, Hunger, immer wieder Angst und den Tod als ständigen Begleiter.

Zeitzeuge Eberhard Schimansky berichtete den Jugendlichen von seiner Flucht, die er während des Krieges als Neunjähriger erlebt hatte.  / Foto: Caritas

Neue Fördermöglichkeiten für generationenübergreifende Projekte

Kreis Ahrweiler

Der Jugendhilfeausschuss unter Vorsitz von Landrat Dr. Jürgen Pföhler hat in seiner jüngsten Sitzung auf Antrag der CDU-Fraktion einstimmig beschlossen, die Förderrichtlinien des Programmes „Familienfreundlicher Kreis Ahrweiler“ zu erweitern. Demnach ist jetzt auch die Förderung von generationsübergreifenden Vorhaben und Maßnahmen möglich. „Wir möchten damit das Miteinander der Generationen gezielt weiter fördern. Das wird gerade angesichts des demografischen Wandels immer wichtiger“, so Pföhler.

Über 380 Euro für Caritas-Projekt „Gemeinsam AKTIV“

Maria Laach

Über 380 Euro für Caritas-Projekt „Gemeinsam AKTIV“ spendet Buch- und Kunsthandlung Maria Laach
Insgesamt 385,60 Euro hat die Buch- und Kunsthandlung Maria Laach dem Caritas-Projekt „Gemeinsam AKTIV“ in Mayen gespendet. Mit dem Projekt werden interkulturelle und interreligiöse Begegnungen und das ehrenamtliche Engagement von Zuwanderern und Einheimischen gefördert.
Buchhändlerin Johanna Schnorr von der Buch- und Kunsthandlung Maria Laach überreichte den Betrag Projektleiter Emad Girgis vom Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V., der sich auch im Namen von Projektleiterin Martina Schink herzlich bedankte: „Das Waffelbacken während des Adventsmarktes war ein tolle Aktion und ist eine große Hilfe, mit der Ihre Kolleginnen und Kollegen uns wirklich überrascht haben.“

385,60 Euro von der Buch- und Kunsthandlung Maria Laach für das Caritas-Projekt „Gemeinsam AKTIV“. Emad Girgis bedankt sich herzlich bei Johanna Schnorr.  / Foto: E.T. Müller

Provisorische Bahnsteigerhöhung am Bahnhof Bad Breisig

Bad Breisig

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig

Deutsche Bahn sagt provisorische Bahnsteigerhöhung am Bahnhof Bad Breisig bis zum RRX-Start zu

Bad Breisig: Die Deutsche Bahn Station & Service AG hat die Anfrage der Verbandsgemeindeverwaltung Bad Breisig zum Bau des Provisoriums an den Bahnsteigen des Bad Breisiger Bahnhofs beantwortet und mitgeteilt, dass die Maßnahme innerhalb von zwei Wochen im Mai bzw. Anfang Juni 2019 durchgeführt werden soll. Dadurch soll gewährleistet sein, dass zum kleinen Fahrplanwechsel am 8. Juni 2019 die provisorischen Bahnsteige nutzbar sind und damit auch der Halt des Rhein-Ruhr-Express (RRX) am Bahnhof Bad Breisig möglich ist.
Sobald der Verbandsgemeindeverwaltung Bad Breisig weitere Informationen vorliegen, werden diese bekanntgegeben.

 

Stellungnahme von Landrat Dr. Jürgen Pföhler: Kreis für die Zukunft gut aufgeste

Kreis Ahrweiler

Unser Kreis wird auch in Zukunft bevölkerungsmäßig gut dastehen. Ganz aktuell hat das Statistische Landesamt mit Blick auf den Demografischen Wandel für ganz Rheinland-Pfalz neue Bevölkerungsvorausberechnungen erstellt. Im Gegensatz zu den meisten anderen Kreisen wird für uns bis zum Jahr 2040 lediglich ein Minus von 2,8 Prozent prognostiziert. Ich persönlich bin sogar davon überzeugt, dass wir in den kommenden Jahrzehnten einen Bevölkerungszuwachs haben werden.

AWB informiert: Müllabfuhr verschiebt sich wegen Karneval

Kreis Ahrweiler

Abfallanlagen Rosenmontag geschlossen – Alle Termine im Internet

Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Kreises Ahrweiler (AWB) hat Änderungen in der Abfallwirtschaft über die Karnevalstage angekündigt. An Weiberdonnerstag, 28. Februar, schließen das Abfallwirtschaftszentrum „Auf dem Scheid" in Niederzissen, das Umschlag- und Wertstoffzentrum in Leimbach und das Wertstoffzentrum in Remagen-Kripp bereits um 16 Uhr. Am Rosenmontag, 4. März, bleiben alle drei Anlagen ganztägig geschlossen. Am Faschingsdienstag gelten die üblichen Öffnungszeiten.

Karneval 2019: Öffnungszeiten der Kreisverwaltung Ahrweiler

Kreis Ahrweiler

Bei der Kreisverwaltung Ahrweiler und den Außenstellen der Kraftfahrzeugzulassung sowie des Bauamtes gelten an Karneval eingeschränkte Öffnungszeiten.

Die Kreisverwaltung ist an Weiberdonnerstag, 28. Februar sowie am Freitag, 1. März, jeweils von 7.30 Uhr bis 12 Uhr geöffnet. An Weiberdonnerstag bleiben das Kreishaus und das Gesundheitsamt am Nachmittag und an Rosenmontag, 4. März, ganztägig geschlossen. Karnevalsdienstag, 5. März, sind die Büros von 8 bis 12 Uhr mit einem Bereitschaftsdienst besetzt. Am Nachmittag bleibt die Kreisverwaltung geschlossen.

Kreisverwaltung sucht Amphibiensammler: Lotse für Frösche und Molche

Kreis Ahrweiler

Mit steigenden Temperaturen beginnt die „Krötenwanderung“. Die Amphibien machen sich auf den jährlichen Weg zu ihren Laichgewässern. Ihre Wege werden in vielen Fällen von Straßen durchkreuzt, was dazu führt, dass Erdkröte, Molch und auch die selten vorkommenden Springfrösche dem Autoverkehr zum Opfer fallen. Die Kreisverwaltung Ahrweiler errichtet mit Hilfe der Straßenmeistereien Sinzig und Adenau sowie des Jugendhilfevereins Ahrweiler an den Straßen Amphibienschutzzäune, um die Tiere vor dem sicheren Tod zu schützen. Die Schutzzäune werden – je nach Witterung – im Zeitraum von vier bis sechs Wochen zwischen März und April aufgestellt.

Die Sagenhafte Geschichte von Laachus…

Maria Laach

Laachus Büchlein begleitet durch die Region – ab jetzt erhältlich!

Jüngst konnten die Bürgermeister des Zweckverbands Vulkanregion Laacher See das erste Büchlein, mit dem Gäste und Besucher die Sagenhafte Vulkanregion LAACHER SEE hautnah erleben können, in den Händen halten. Das Besondere an dem Buch, da sind sich alle einig, – die genannten Orte sind real!

Begeistert von dem neuen Laachus-Buch, welches Gäste künftig auf ihrer Reise durch die Sagenhafte Vulkanregion begleitet.  Von links: Vorsitzender des Zweckverbands Bürgermeister Klaus Bell, Jörg Lempertz (Bürgermeister VG Mendig), Johannes Bell (Bürgermeister VG Brohltal) und Philipp Lohse vom Kloster Maria Laach.

Zwangsfusion der Kreise Ahrweiler und Mayen-Koblenz offenbar vom Tisch

Kreis Ahrweiler

Landrat begrüßt Klarstellung der Ministerpräsidentin

"Wir halten die Schaffung von sogenannten Großkreisen für nicht vorstellbar und für nicht passend für unser Land Rheinland-Pfalz“ - so die Klarstellung von Innenminister Lewentz stellvertretend für Ministerpräsidentin Malu Dreyer gegenüber Landrat Dr. Pföhler. Der Landrat hatte sich wegen der Vorschläge von Gutachtern zur Bildung von Großkreisen im Rahmen der anstehenden Kommunal- und Verwaltungsreform an die Ministerpräsidentin gewandt. Grundlage für diese Initiative war ein Kreistagsbeschluss.

Die Europäische Union für alle verständlich erklärt

Kreis Ahrweiler

Hefte der Bundeszentrale für politische Bildung in verständlicher Sprache erschienen

Zur Europawahl am 26. Mai hat die Bundeszentrale für politische Bildung die Publikationen „Europa. Ein Heft über die Europäische Union“ und „Europa wählt. Ein Heft über die Europawahl 2019“ veröffentlicht. Darauf weist die Kreisverwaltung hin. Die Hefte sind in einer kurzen und leicht verständlichen Sprache verfasst. Außerdem sind sie auch als Hörangebote unter http://www.bpb-de/politik-einfach-fuer-alle verfügbar.

Die Publikation „Europa“ erklärt, wie die EU das Leben in vielen Bereichen des Alltags beeinflusst. Sie behandelt Fragen wie: „Was ist die EU?“ und „Wer entscheidet darin?“ Im zweiten Angebot „Europa wählt“ wird erklärt, wie die Europawahl abläuft. Weitere Themen sind der Wahlkampf, Konflikte in Europa und die Bedeutung der Wahl.

Maßnahmenpaket im Kampf gegen den Fachkräftemangel

Kreis Ahrweiler

Kreiswirtschaftsförderung präsentiert Maßnahmenpaket im Kampf gegen den Fachkräftemangel

Auch Unternehmen im Kreis Ahrweiler sind schon jetzt vom Fachkräftemangel betroffen. Viele Betriebe suchen nach Auszubildenden und qualifiziertem Personal. Die Kreiswirtschaftsförderung im Kreis Ahrweiler unterstützt sie dabei. „Unsere innovative Wirtschaftsförderung bietet ein Bündel von Maßnahmen. Im Hinblick auf eigene Fachkräfte ist besonders unser Ausbildungstag ein gelungenes Werkzeug. Für unsere Schülerinnen und Schüler bietet er die Möglichkeit, sich auf authentische, spannende und informative Art mit dem Thema „Berufswahlorientierung" zu befassen. Die Schüler können sich auf interessante Arbeitgeber in Wohnortnähe, die vielleicht sogar eine Ausbildung im Traumberuf anbieten, freuen. Das ist gelebte, regionale Fachkräftesicherung!“, so Landrat Dr. Jürgen Pföhler.

Der Ausbildungstag bringt jedes Jahr Schüler und Unternehmen zusammen. Foto: Kreisverwaltung Ahrweiler

12 Pflegeeinrichtungen erhalten Hygienesiegel

Kreis Ahrweiler

 - Kampf gegen multiresistente Erreger

Sie sind auf einem guten Weg im Kampf gegen multiresistente Erreger (MRE): 12 stationäre Pflegeeinrichtungen aus dem Kreis Ahrweiler haben jetzt das Hygienesiegel des Netzwerks mre-region rhein-ahr erhalten. Landrat Dr. Jürgen Pföhler, der Leiter des Instituts für Hygiene und Öffentliche Gesundheit des Universitätsklinikums Bonn Prof. Dr. Martin Exner und der Leiter des Gesundheitsamtes im Kreis Ahrweiler, Dr.Stefan Voss, haben es gemeinsam verliehen. „Wir sind stolz, dass gleich zwölf Einrichtungen im Kreis sich so erfolgreich mit dem Thema auseinandersetzen. Prävention ist enorm wichtig, um Infektionen mit MRE zu verhindern“, so der Landrat.

Hildegard von Bingen im Fokus

Brohltal

 

NIEDERZISSEN. In der ehemaligen Synagoge Niederzissen fand an Mariä Lichtmess im Rahmen einer außergewöhnlichen Lesung mit Klängen eine faszinierende Begegnung mit der hl. Hildegard von Bingen statt: Eva-Maria Weiss, Kunsttherapeutin und Sigrid Hergarten, Klangtherapeutin (beide aus Dedenbach) verliehen den Aussagen Hildegards ein ganz neues Gewand.

Durch sensible Untermalung mit Klanginstrumenten wie Klangschalen, Gongs und Monochord wurden die ausgewählten meditativen Texte lebendig erlebbar; lauschend und nachfühlend gingen die Zuhörer auf eine Reise durch die Biographie, die Visionen und die Heilkunde der Hildegard von Bingen (1098 – 1179).

 

Eva-Maria Weiss (links) und Sigrid Hergarten verwandelten Hildegards Visionen in klingende Sprachbilder. (Foto: Christiane Pitzen)

Schüler lernen die Kreisverwaltung als Arbeitgeber kennen

Kreis Ahrweiler

18 Schülerinnen und Schüler der 11.Klasse des Are-Gymnasiums Bad Neuenahr haben in ihrer Studien- und Berufsorientierungswoche die Kreisverwaltung Ahrweiler besucht. Sie informierten sich über Berufsbilder und Ausbildungsmöglichkeiten.

Die Ausbildungsbeauftragte Anne Mertens (links) zeigt 18 Schülerinnen und Schülern des Are-Gymnasiums die Kreisverwaltung als Arbeitgeber. Foto: Kreisverwaltung Ahrweiler

Beim AWB nachgefragt: Was passiert mit Sperrabfällen nach der Abholung?

Kreis Ahrweiler

Was zu groß ist für die Tonne, kommt auf den Sperrmüll, soviel ist klar. Doch was passiert dann mit der alten Matratze und dem ausgemusterten Kleiderschrank? Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Kreises Ahrweiler (AWB) holt Rest- und Holzsperrmüll grundsätzlich getrennt voneinander ab. Denn sowohl die Verwertungspreise als auch die Verwertungswege für beide Materialgruppen sind unterschiedlich.

Während Restsperrmüll für 105 Euro pro Tonne sortiert und die sortierten Materialien größtenteils als Ersatz-Rohstoffe wiederverwendet werden, wird das Altholz für rund 55 Euro pro Tonne in einer Biomasseverwertungsanlage zur umweltfreundlichen Energiequelle. Eine gemeinsame Einsammlung im Sammelfahrzeug müsste außerdem kostenintensiv und umständlich durch einen Bagger nachsortiert werden. Der kann aber die Stoffe kaum so gut trennen, wie der Bürger das bereits an der Haustür kann. So tragen die Bürger aktiv zu geringeren Abfallgebühren bei.


1306 Artikel (82 Seiten, 16 Artikel pro Seite)

 

Login

Nachrichten

new: 21.03.2019 Broschüre zu Ferien- und Freizeitangeboten erschienen

Spielen, schwimmen, skifahren
Der Kreis informiert auch in diesem Jahr wieder über Ferien- und Freizeitangebote für ...

new: 21.03.2019 Landespreis für Beschäftigung Schwerbehinderter: Jetzt bewerben

Unternehmen, die schwerbehinderte Menschen beschäftigen, können sich bis zum 31. Mai für den Landespreis für ...

new: 21.03.2019 Burg Olbrück erwacht aus dem Winterschlaf

Ab dem 2. April wieder geöffnet – erste Erlebnisführung am Sonntag, 7. April 2019 Nach der Winterpause erwacht die romantische Burgruine ...

new: 20.03.2019 Ein Baum für den Campus:

 Landrat übergibt Jubiläumsgeschenk an Hochschule Koblenz Zum 20-jährigen Bestehen des RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz hat Landrat ...

Bessere Bildungschancen:

Startschuss für Projekt "Ehrenamtliche Lernpaten" von Kreis und Caritas Ab dem Schuljahr 2019/2020 richtet ...

Kreis AW: Sonne unterstützt die Energiewende

Neuer Statusbericht vorgelegt Der Ausbau von Solar- und Windenergie im Kreis Ahrweiler weist weitere Zuwachsraten auf. Die ...

Weingut Burggarten erhält Ehrenpreis des Kreises

Das Weingut Burggarten aus Heppingen hat den Ehrenpreis des Kreises Ahrweiler für herausragende Leistungen bei der Wein- und Sektprämierung der ...

Kreis AW investiert 3,6 Millionen Euro in Kreisschulen

Der Kreis Ahrweiler investiert im Jahr 2019 3,6 Millionen Euro in die kreiseigenen Schulen. Das gab die Kreisverwaltung ...

Handarbeitskreis stiftet 1.000 Euro für Nachbar in Not

Der Handarbeitskreis der Seniorenresidenz Augustinum Bad Neuenahr hat 1.000 Euro für den Landrat-Hilfsfonds „Nachbar in Not“ gespendet. Landrat ...

300 Euro vom Brauchtums- und Verschönerungsverein Niederich für „Tafel Ahrweiler

Eine Spende in Höhe von 300 Euro haben Bianca Heinrich und Monika Schneider vom Brauchtums- und Verschönerungsverein Niederich (BVV) e.V. der ...

Krötenwanderung: Verbindungsstraße zwischen Marienthal und Holzweiler gesperrt

Die Verbindungsstraße zwischen Marienthal und Holzweiler ist ab sofort für den Pkw-Verkehr gesperrt. Grund: Die ...

Ein voll besetzter Kinosaal zum Internationalen Frauentag

Die gemeinsame Veranstaltung der Gleichstellungsbeauftragten des Kreises, Rita Gilles, und des Kinocenters Rhein-Ahr kam beim ...

Kreiswirtschaftsförderung vertritt Firmen aus dem AW-Kreis auf der Praxis@Campus

Die Kreiswirtschaftsförderung ist auch in diesem Jahr auf der Firmenkontaktmesse Praxis@Campus der Hochschule Koblenz am ...

Zwei Ortsgemeinden im Kreis als Schwerpunktgemeinden anerkannt

Das rheinland-pfälzische Innenministerium hat mit Mayschoß und dem Burgbrohler Ortsteil Oberlützingen in diesem ...

Lärmaktionsplanung der Verbandsgemeinde Bad Breisig

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig VG Bad Breisig: Es ist zu unterscheiden zwischen der ...

391.300 Euro für gemeinnützige Organisationen

Der Kreis Ahrweiler bezuschusst auch in diesem Jahr Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen und Dienste, die in der ...

7 User online

Donnerstag, 21. März 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied