Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Schulen und Kreisverwaltung stellen sich für die digitale Zukunft auf

Kreis Ahrweiler

Digitalpakt bietet große Chancen für einen weiteren Innovationsschub

Die Bedeutung der Digitalisierung hat sich in den vergangenen Wochen und Monaten eindrücklich gezeigt. Auch die Schulen mussten durch die Schließung im Zuge der Corona-Pandemie seit Mitte März ungewohnte Wege beschreiten. Bei der Sitzung des Kreistages zog Landrat Dr. Jürgen Pföhler eine erste Bilanz.

„Die Corona-Pandemie mit der Schließung der Schulen hat uns vor Augen geführt, welchen hohen Stellenwert die Digitalisierung für den Schulunterricht hat “, sagte der Landrat. „Auch wenn niemand mit einem derartigen Ereignis rechnen konnte, zeigt sich, dass unsere Schulen bereits heute beim Thema digitale Medien gut aufgestellt sind. Unsere hohen Investitionen der vergangenen Jahre haben sich in dieser Situation ausgezahlt.“

Im Rahmen des Digitalpaktes unterstützt der Bund die Schulträger bei den Investitionen. Für die Kreisschulen stehen einschließlich des zehnprozentigen Eigenanteils des Kreises rund 3,4 Millionen Euro bereit. Die Bewilligung der entsp rechenden Förderanträge erfolgt durch die Innovations- und Strukturbank Rheinland-Pfalz. Voraussetzung hierfür ist ein pädagogisches Medienkonzept jeder einzelnen Schule. Dieses wird in der Gesamtkonferenz von Schulleitung und Lehrkräften beschlossen, auch der Schulelternbeirat ist beteiligt.

Mit den jetzt vorliegenden Medienkonzepten von sechs Kreisschulen werden 60 Prozent des bereitstehenden Budgets beansprucht. Konkret sind das die Konzepte von Burgwegschule, Are-Gymnasium, Peter-Joerres-Gymnasium, Hocheifel-Realschule plus, Philipp-Freiherr-von-Boeselager-Realschule plus sowie Berufsbildende Schule. Die übrigen Kreisschulen werden ihre Medienkonzepte voraussichtlich bis zum Herbst vorlegen.

Neben einer flächendeckenden WLAN-Versorgung geht es zum Beispiel um die Anschaffung von 300 interaktiven Displays als Tafelersatz, 130 Dokumentenkameras, 300 Laptops und 340 Tablets. Die Planungen für die flächendeckende WLAN-Ausstattung laufen bereits. Die Ausschreib ungen sollen im Herbst erfolgen, die Aufträge bis Ende des Jahres vergeben werden.

Auch in der Kreisverwaltung hat die mit der Corona-Pandemie verbundene schwierige Situation zu einem Digitalisierungsschub geführt: Damit Bürgerinnen und Bürger einfach mit der Kreisverwaltung Kontakt aufnehmen konnten und gleichzeitig mit Terminvergaben ein kontrollierter Zugang zum Kreishaus möglich blieb, hat die Verwaltung kurz nach Beginn des Lockdowns ein Online-Kontaktformular auf der Homepage eingerichtet. Dieses wurde bislang über 8000 Mal genutzt, um Anliegen vorzubringen oder Anträge anzustoßen. Weiterhin hat die Verwaltung von jetzt auf gleich 170 neue Telearbeitsplätze eingerichtet, so dass jetzt fast 270 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (das entspricht rund 75 Prozent) wechselweise im Homeoffice arbeiten. Sie greifen dabei vielfach auf digitale Akten zurück. Sukzessive werden weitere Bereiche an das Dokumenten-Managementsystem angebunden. Unabhängig von der Corona-Pande mie hat die Kreisverwaltung ihre Online-Angebote in den letzten Jahren kontinuierlich ausgebaut. Mittlerweile können zum Beispiel auch Anträge für die Übernahme von Schülerfahrkosten und Anträge auf Lernmittelfreiheit bei der Schulbuchausleihe online gestellt werden. Landrat Dr. Jürgen Pföhler: „Für uns als Verwaltung ist die Digitalisierung eine Herausforderung, aber auch eine große Chance.“

Besprechungen und Konferenzen wurden während des Lockdowns vollständig auf Telefon- und Videokonferenzen umgestellt. Die Arbeit in den  Kreisgremien läuft ohnehin bereits digital. Nachdem das Land jetzt aber die kommunalrechtlichen Vorschriften entsprechend geändert hat, haben erstmals auch der Kreis- und Umweltausschuss, der Werksausschuss des Eigenbetriebes Schul- und Gebäudemanagement und aktuell auch der Kreistag im Rahmen einer Telefon- und Videokonferenz getagt.

 

Login

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

Coronavirus: Drei Neuinfektionen im Kreis

Ein Reiserückkehrer und ein Mitarbeiter einer Reha-Einrichtung betroffen
Heute gibt es drei Neuinfektionen mit dem ...

Kreis informiert über erhöhte Waldbrandgefahr

  Die anhaltende Hitze und die daraus resultierende Trockenheit der Böden führen auch im Kreis Ahrweiler zu einer erhöhten Gefahr von Wald- ...

Corona-Tests für Reiserückkehrer: Neue Regelungen beachten

Testpflicht bei Einreise aus Risikogebieten
Mit dem Ferienende steigt das Risiko, dass das Coronavirus aus dem Ausland mit nach ...

Coronavirus: Drei Neuinfektionen im Kreis

  Heute gibt es drei Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Bad Neuenahr-Ahrweiler und in Sinzig. Alle drei betroffenen ...

Projekt „AMBITO“ fördert Biodiversität in Weinberglandschaften

Zwei Betriebe aus dem Ahrtal sind mit dabei
Im Rahmen des Bundesprogramms Biologische Vielfalt wurde im März 2020 das ...

Beim AWB nachgefragt: Was passiert mit meinem Elektroschrott ?

Fachgerechte Entsorgung schont Umwelt und Ressourcen Jeder kennt das: Der heimische Computer, Fernseher oder das Radio haben ...

Coronavirus: Drei Neuinfektionen im Kreis

Ein Reiserückkehrer und zwei weitere Junggesellen positiv getestet
Heute gibt es drei Neuinfektionen mit dem Coronavirus ...

Brückenpreis 2020: Bewerbungen bis 30. August möglich

Auszeichnung würdigt Projekte für Inklusion und bürgerschaftliches Engagement
Initiativen, Organisationen sowie ...

Coronavirus: Eine Neuinfektion im Kreis

Abstrichaktion in Senioreneinrichtung - Eine infizierte Person
Heute gibt es eine Neuinfektion mit dem Coronavirus in der ...

„Die Belange der Flüchtlinge nicht aus dem Blick verlieren“

Kreis unterstützt Hilfsorganisationen - Imad Mardo berichtet aus der ÖFH
Er spricht die Sprache der ...

Neuer Geschäftsführer der Römerthermen vorgestellt

 Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Bad Breisig. In der jüngsten Sitzung des Werksausschuss ...

Mit der AHA-Formel durch den Sommer: Abstand, Hygiene, Alltagsmaske

Auch im Kreis ist Corona noch nicht verschwunden
Die Corona-Pandemie ist nicht vorbei und das Virus macht keine Ferien - ganz ...

Coronavirus: Eine Neuinfektion im Kreis

Heute gibt es eine Neuinfektion mit dem Coronavirus aus der Verbandsgemeinde Bad Breisig. Die Zahl der mit dem Virus infizierten ...

Das Schächten von Opfertieren ist verboten

Kreisveterinäramt informiert zum islamischen Opferfest
Das islamische Opferfest Id al-Adha (türkisch: Kurban ...

7 Teilnehmer sind „Fit für die Pflege“

Zum neuen Kurs ab 1. Juli können sich noch Interessierte aus den Kreisen Ahrweiler, Mayen-Koblenz und aus Koblenz anmelden Bereits der achte Jahrgang hat ...

Landrat Dr. Jürgen Pföhler begrüßt das Maßnahmenpaket des Bundes für Vereine

Zahlreiche Vereine im Kreis Ahrweiler haben wegen der Corona-bedingten Einschränkungen finanzielle Einbußen und sind ...

10 User online

Montag, 10. August 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.5.1.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied