Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Initiative des Kreises gegen Rindertransporte in "Hochrisikostaaten"

Kreis Ahrweiler

Bundeslandwirtschaftsministerin unterstützt Initiative des Kreises gegen Rindertransporte in "Hochrisikostaaten"
Landrat weist Kritik des Kreisbauernverbands zurück

Die Antwort von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner auf die Initiative von Landrat Dr. Jürgen Pföhler liegt jetzt vor: Die Ministerin ist ebenfalls der Auffassung, dass für den Export lebender Rinder in Drittstaaten schärfere Regelungen, zum Beispiel in Bezug auf Transportzeiten, erforderlich sind.

Wichtig sei zum einen die einheitliche und konsequente Durchsetzung der bestehenden Rechtslage in allen EU-Mitgliedsstaaten, zum anderen müsse das EU-Tierschutztransportgesetz überarbeitet werden. Die Ministerin kündigte an, den Transport in Drittländer zum Gegenstand der deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2020 zu machen. Deshalb habe sie sich bereits zusammen mit den Niederlanden, Dänemark, Schweden und Belgien an die Europäische Kommission gewandt.

Pföhler ist erfreut darüber, „dass jetzt Bewegung in die Sache kommt." Denn es dürfe nicht sein, dass Amtsveterinäre Rinder sehenden Auges in die Tierquälerei schicken müssten, so der Landrat. „Der Schutz unserer Tiere darf nicht an den EU-Außengrenzen enden."

Grund für die Haltung der Kreisveterinäre, die sich geweigert hatten, ein für den Transport in den Iran notwendiges Attest auszustellen, war, dass auf dem Lebendtiertransport in bestimmte Drittländer oder spätestens am Zielort erhebliche Verstöße gegen Tierschutzvorgaben zu befürchten seien. Zu den sogenannten Hochrisikostaaten zählen unter anderem die Türkei, der Nahe Osten, der Maghreb, der Irak, der Iran sowie die Nachfolgestaaten der ehemaligen Sowjetunion. So hat beispielsweise das Bayerische Umweltministerium eine Negativliste mit 17 Staaten in Zentralasien, Nordafrika und dem Nahen Osten erstellt. Die vielfach dokumentierten Verstöße reichen von mangelnder Versorgung mit Futter und Wasser sowie fehlenden Ruhepausen über große Hitze oder Kälte auf den tagelangen Transporten bis hin zu massiven Tierquälereien bei betäubungslosen Schlachtungen.

Landrat Dr. Jürgen Pföhler weist in diesem Zusammenhang die Kritik des Kreisbauern- und Winzerverbandes Ahrweiler zurück: „Die Differenzierung zwischen Zucht- und Schlachttieren geht an der Sache vorbei." Denn auch Zuchttiere werden unter tierschutzwidrigen Bedingungen betäubungslos geschlachtet, wenn sie sich nicht mehr zur Zucht eignen. Berichte der EU-Kommission und von Tierschutzorganisationen belegen darüber hinaus regelmäßige Verstöße gegen die Vorgaben der EU-Tierschutztransportverordnung, etwa überlange Wartezeiten bei Grenzabfertigungen bei großer Hitze sowie fehlende Verlade- und Versorgungsmöglichkeiten.

Natürlich, so der Landrat, habe die Kreisverwaltung Verständnis für die derzeit angespannte Situation der Landwirte. Tatsache sei aber auch, dass der Tierschutz im Grundgesetz verankert sei und beim Export in Hochrisikoländer dringender Handlungsbedarf bestehe. Pföhler appelliert deshalb erneut an den Präsidenten des Deutschen Bauernverbandes, Joachim Rukwied, die Verbandsmitglieder über die Transport- und Schlachtbedingungen in Drittländern aufzuklären und dafür zu werben, Rinder für den Export in Hochrisikostaaten nicht zur Verfügung zu stellen.

 

Login

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 16.10.2019 Unterdurchschnittlich viele Beschäftigte krank

Landkreis Ahrweiler, 16. Oktober 2019 – Die Beschäftigten im Landkreis Ahrweiler waren im Jahr 2018 seltener ...

new: 16.10.2019 Fotowettbewerb "Artenreiche Wiese - Natürlich vielfältig!"

 Gewinner ausgezeichnet Ein Marienkäfer in Sinzig, Klatschmohn am Bad Neuenahrer Ahrufer, eine Blaumeise auf Jagd in Quiddelbach und vieles mehr: ...

Projekt Artenreiche Wiese:

 Kreisverwaltung bietet Workshop zur richtigen Pflege von Streuobstbäumen an Herbstzeit ist Streuobstbaumzeit: ...

Vierter Ehrenpreis des Kreises für Edelobstbrennerei Kießling

Die Edelobstbrennerei Kießling in Grafschaft-Esch hat für ihre Produkte bereits zum vierten Mal den Ehrenpreis des Kreises Ahrweiler, den sogenannten ...

Wein für den Dankabend des Ehrenamtes kommt aus Dernau

Kein Fest ohne edlen Tropfen: Landrat Dr. Jürgen Pföhler hat jetzt gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden der Dagernova Weinmanufaktur Dernau, Thomas ...

Wurst der Firma Wilke wurde auch in den Kreis Ahrweiler geliefert

Auch im Kreis Ahrweiler wurden Wurstwaren des Unternehmens Wilke Waldecker Fleisch- und Wurstwaren GmbH aus Hessen über Zwischenhändler vertrieben. ...

Älterwerden in der Grafschaft mitgestalten

 holt Landessieg für Rheinland-Pfalz beim Deutschen Nachbarschaftspreis 2019 Das Projekt „Älterwerden in ...

Schwimmen lernen – Leben retten

Im Jahr 2018 sind in Deutschland mindestens 504 Menschen ertrunken. Diese Opfer verloren in Flüssen, Bächen, Seen und Kanälen ihr Leben. ...

Kulinarische Herbstreise in die Eifel

„Vulkan-Expreß“ auch im November unterwegs Auch im November ist der historische ...

Breites Bündnis pro Lückenschluss A1

Landrat: „Baurecht rückt näher“ Die Verkehrsministerien des Bundes sowie der beiden Länder ...

Beitragsfreiheit auch in der Kindertagespflege -

Landrat Dr. Pföhler richtet Appell an Landesregierung
Seit 2010 ist der Besuch des Kindergartens für Kinder ab ...

Nachhaltigkeit – Schaffung preiswerten Wohnraums – Boomende Wirtschaft

Großes Interesse am Immobilienstandort Region Bonn ungebrochen Vom 7. bis 9. Oktober 2019 treffen sich auf der Exporeal mehr als 45.000 Fachbesucher ...

Rekordanmeldezahlen für Ausbildungstag Ahrweiler

Für die dritte Auflage des Ausbildungstages Ahrweiler haben sich 13 Schulen aus dem Kreis Ahrweiler und die Berufsbildende ...

Von Gleis 1 in die Freiheit

Landrat erinnert an die Ankunft von 800 DDR-Übersiedlern am Bahnhof Ahrweiler Im Sonderzug aus Prag kamen am 5. Oktober ...

Holzweiler ohne Furcht im Alter

Den Mittagstisch in Holzweiler besuchten Hubertus Gussone und Pascale Kimich vom Weissen Ring. An diesem Tag gab es neben einem ...

Schüler aus dem Kreis erfolgreich beim Landesjugendsportfest

Landessieger im Dreikampf kommt aus dem Kreis Zehn Schülerinnen und Schüler aus dem Kreis haben beim Landesjugendsportfest in Mainz sehr gute ...

8 User online

Freitag, 18. Oktober 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied