Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 
Lesezeit ca. 1 Minute

Eifelautobahn A 1 soll für neue Impulse sorgen

Kreis Ahrweiler

Wirtschaftsgespräch: Minister und Landrat im Meinungsaustausch mit Firmen

Die Verkehrsanbindung stelle einen entscheidenden Standortfaktor für Firmenansiedlungen dar - und sei im Kreis Ahrweiler und speziell in der Gemeinde Grafschaft durch die A 61 bestens vorhanden. Zugleich soll der angestrebte Lückenschluss der Eifelautobahn A 1 die Verbandsgemeinden Adenau und Altenahr enger an das überregionale Straßenverkehrsnetz anbinden und somit für neue wirtschaftliche Impulse im ländlich strukturierten Westen des Kreisgebiets sorgen.

Diese Einschätzung teilen Dr. Volker Wissing, Wirtschafts- und Verkehrsminister des Landes Rheinland-Pfalz, und Landrat Dr. Jürgen Pföhler. Beide trafen sich beim Wirtschaftsgespräch in der Vinothek der Brogsitter Weingüter und Privat-Sektkellerei von Hans-Joachim Brogsitter in Grafschaft-Gelsdorf.

 Im Gespräch über Wirtschaftsfragen: Dr. Volker Wissing (von links), Dr. Jürgen Pföhler und Hans-Joachim Brogsitter

Bei diesem Meinungsaustausch mit Geschäftsführern und Vertretern von Firmen im Kreis Ahrweiler bezeichneten beide den geplanten Lückenschluss der A 1 zwischen den Anschlussstellen Kelberg und Blankenheim als „verkehrspolitisch eminent wichtiges Infrastrukturprojekt". Pföhler dankte dem Mainzer Staatsminister für die Unterstützung des Landes Rheinland-Pfalz, das im Dezember 2017 das Planfeststellungsverfahren für den Lückenschluss eingeleitet hat.

„Ein attraktiver Wirtschaftsstandort braucht eine gute Verkehrsinfrastruktur. Aus diesem Grund habe ich mich für höhere Investitionen in unsere Verkehrsinfrastruktur eingesetzt. Die Mittel für den Landes- und Bundesfernstraßenbau in Rheinland-Pfalz sind so hoch wie nie zuvor. Wir investieren damit in die Zukunft des Landes", sagte Minister Wissing.

Pföhler bezeichnete den Kreis Ahrweiler als „hochattraktiven Wirtschaftsstandort", was durch Fakten untermauert werde - beispielsweise hohe Zahlen an Gewerbeanmeldungen und Betriebsneugründungen (aktuell Platz 1 der Landkreise im nördlichen Rheinland-Pfalz) sowie traditionell niedrige Arbeitslosenquoten. Stärkster Jobmotor und das wichtigste Rückgrat der heimischen Wirtschaft sei der Mittelstand, betonte der Landrat weiter. Der Kreis und die Kommunen zeichneten sich durch eine unternehmerfreundliche Politik aus.

 

Login

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

„Bunkerstraße“ wegen Krötenwanderung gesperrt

Die Verbindungsstraße zwischen Marienthal und Holzweiler ist ab sofort für den Pkw-Verkehr gesperrt. Grund: Die ...

Schule in Adenau: Neue Heizung soll 50 Prozent Energie einsparen

Die Hocheifel-Realschule plus mit der Fachoberschule Adenau erhält eine komplett neue Heizungsanlage. Die ...

Brennholzbestellungen in Waldorf - Öffentliches Losverfahren -

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Waldorf: Die Anmeldungen in Waldorf sind erfolgt und die ...

Aufruf zum Einreichen von ehrenamtlichen Bürgerprojekten

Unter dem Motto „weltoffen und regional verwurzelt“ stellt die LAG Rhein-Eifel im Jahr 2018 insgesamt 15.000,- Euro zur Förderung von ...

Firmgruppe aus Altenahr spenden über 400 Euro der „Ahrweiler Tafel“

Im Rahmen der Firmvorbereitung in Altenahr haben 7 Firmlinge 12 Kuchen gebacken, die nach der Sonntagsmesse in Altenahr für ein soziales Projekt ...

Wershofen: Schadstoffsammlung erst in April

Die erste Schadstoffsammlung in Wershofen in diesem Jahr findet am Dienstag, 10. April, statt. Im Abfallratgeber 2018 hat sich ...

Kindertagesstätten: Bis zu 50 Prozent Ganztagsplätze

Kreis Ahrweiler plant dieses Jahr 15 Millionen Euro für die Tagesstätten ein - 511 zusätzliche U3-Plätze ...

Unser Dorf hat Zukunft - Aufruf zur Teilnehme -

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Brohl-Lützing: Auch im Jahr 2018 wird wieder der Wettbewerb „Unser Dorf hat ...

Unternehmensnachfolge frühzeitig planen

AW-Wirtschaftsinfo erscheint künftig quartalsweise Unternehmensnachfolgen gewinnen immer mehr an Bedeutung, auch im ...

Verwalter für Geschirrmobile gesucht

Wer möchte ein Geschirrmobil verwalten? Der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) hält kreisweit zwei dieser Anhänger bereit, die mit ...

Für Heizöltanks gilt die Meldepflicht

Neue Verordnung zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen Alle Heizölanlagen mit mehr als 220 Liter ...

Unterschriftenaktion pro Ahrtalbahn nutzen

Die Online-Unterschriftenaktion des Kreises Ahrweiler zur Ahrtalbahn verbucht aktuell 3.330 Unterschriften von Bürgern. Mit ...

Kreative Bastelideen bereichern ehrenamtliche Seniorenarbeit

Teilnehmerinnen treffen sich erneut am 3. Juli zum Kreativworkshop in Bad Neuenahr
An kreativen Ideen fehlt es nicht. Acht im ...

Sind Firmen fit für die Digitalisierung?

Sprechtag: „Readiness-Check“ ermittelt den Reifegrad Wie weit sind Firmen auf dem Weg zur Digitalisierung? Welche Schritte wollen sie als ...

Vorsprung Digital für Firmen im Kreis Ahrweiler

Kreis und Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern unterzeichnen Kooperationsvereinbarung - Betriebe können kostenfrei zugreifen Firmen im Kreis ...

Heizung, Leuchten, Türen: Firmenaufträge für 133.000 Euro an Kreis-Schulen

Drei Firmenaufträge für Erneuerungsarbeiten an Schulen in Kreisträgerschaft hat der Werksausschuss des ...

3 User online

Donnerstag, 21. Juni 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied