Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 
Lesezeit ca. 3 Minuten

„Die Römer kommen“: Armin Maiwald las im Laacher Forum

Maria Laach

Allein seine sonore Radiostimme ist ein Genuss. Armin Maiwald, der Meister der Lach- und Sachgeschichten, las im Laacher Forum aus seinem ersten Roman „Die Römer kommen“. In kurzweiliger und informativer Art erzählte er seinen Zuhörern, „wie so etwas vonstattengegangen sein könnte“, als die Römer das Rheinland besiedelten. Seinen fiktiven Roman von der Stadtgründung Kölns bettete der Autor, Regisseur und Fernsehproduzent in historische Fakten. Dabei half ihm auch, dass er dank seiner Fernsehproduktionen schon an vielen Ausgrabungen teilgenommen hat und sich immer wieder intensiv mit römischer Geschichte beschäftigen musste.

Und er berichtete von der sogenannten „Schlacht im Teutoburger Wald“, die in Wirklichkeit bei Osnabrück stattgefunden habe. Armin Maiwald macht es immer wieder Spaß, mit historisch falschen Fakten aufzuräumen und zu sagen, wie es wirklich war. Dennoch fällt auf, dass auch er beim keltischen Stammen der Ubier immer nur von „den Germanen“ spricht. Doch ist dies wohl der Tatsache geschuldet, dass der Autor seine Geschichte von der Gründung Kölns vor allem aus der Sicht seiner beiden römischen Protagonisten Septimus und Quintus Agrippa erzählt, die vom römischen Kaiser Augustus den Auftrag erhalten hatten, am Rhein ein Legionslager aufzubauen. Anders als heutige Städteplaner hätten die Römer bei ihrer Planung die Einwohnerzahl auf maximal 50.000 Menschen begrenzt, „wussten sie doch, dass das Umland nicht mehr Leute ernähren konnte“, so der Referent im Laacher Forum. Und er stellte dar, nach welchen Ritualen eine Stadtgründung vor sich ging und dass es in Köln ganz ähnlich gewesen sein muss. Stets siedelten die Römer am Wasser, boten Flüsse und Meer doch die einzige Möglichkeit, ihre Städte sicher zu versorgen. Auf dem späteren Domhügel, der Schutz vor Hochwasser bot, wird im Roman ein Holzpflog in die Erde gerammt, Anfang dieser Besiedelung. Römische Kundschafter stellten sicher, dass es dort keine Sümpfe und damit auch keine Krankheiten übertragende Stechmücken gab. Ein römischer Priester musste die Leber eines vor Ort gefangenen Hasen untersuchen. Lag keine Krankheit vor, zeichnete der Priester mit einem Pflug unter Gebeten die Umrisse einer Stadtmauer in die Erde. Erst nach diesen Ritualen konnte der Bau der Kolonie in Angriff genommen werden.
Armin Maiwald bannte die Laacher Zuhörer und zog sie mit seinem Roman in die Zeit der Römer, als die Winter hart, Wälder noch undurchdringlich und Flüsse die einzigen Lebensadern waren: „Waren aber die Ureinwohner damit einverstanden, dass da plötzlich wildfremde Menschen auftauchten und sagten: Hier werden wir jetzt ein Lager bauen? Wurde die Ureinwohner einfach vertrieben, vielleicht sogar getötet? Haben sie sich gewehrt, vielleicht sogar versucht, die Fremden zu vertreiben? Hat man verhandelt? Hat man sich arrangiert? In der Geschichtsschreibung findet sich dazu wenig“. Geschichtlich verifiziert aber ist, dass die Ubier mit den Römern zusammengearbeitet und von diesen geschützt worden sind. So waren die Ubier mit den Römern die ersten Kölner!

Der beliebte Buchautor und Benediktinerpater Anselm Grün OSB und Dr. h.c. Nikolaus Schneider, ehemaliger Präses der rheinischen Landeskirche, werden sich am Dienstag, 28. Mai 2019, um 20:00 Uhr über „Vertrauen“ als wichtigstes Element des menschlichen Zusammenlebens und in unserer Beziehung zu Gott unterhalten. Moderiert wird der Abend von Joachim Frank, Journalist und Chefkorrespondent der DuMont Mediengruppe.
„Erwachen und Erlösung“, das Christentum aus buddhistischer Sicht. Die Buddhistin Sylvia Wetzel lädt am Dienstag, 18. Juni 2019, um 20:00 Uhr ins Laacher Forum zu einem interessanten und überraschenden Perspektivwechsel ein. Ihre wohlwollende, respektvolle und unkonventionelle Sicht auf das Christentum ermutigt, Vertrautes neu zu entdecken und sich von den Tiefendimensionen beider Religionen berühren zu lassen.

Kartenvorverkauf:
Ticket Regional 0651 / 97 90 777
www.laacherforum.de

Kontakt zur Buch- und Kunsthandlung:  
02652 / 593-65
Info: laacherforum.de

 

Login

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 23.05.2019 Bewilligung für Buswartehallen

Pressemitteilung der Stadt Bad Breisig Die bestehenden Buswartehallen an den Standorten Arweg, „Luna-Park“, ...

new: 23.05.2019 Fehler im Abfallratgeber

Termine für die Abfuhr der Gelben Tonne doppelt abgedruckt Im Abfallratgeber 2019 hat sich ein Druckfehler ...

new: 23.05.2019  Tag des Grundgesetzes: Landrat erinnert an Frieda Nadig

70 Jahre alt wird das Grundgesetz in diesem Jahr: Der sogenannte Parlamentarische Rat hatte die neue Verfassung am 23. Mai 1949 verkündet. Frieda Nadig ...

new: 22.05.2019 Vollsperrung in der Robert-Koch-Straße

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Bad Breisig. Zur Durchführung einer Baumaßnahme (Gashausanschluss) ist es erforderlich, ...

new: 22.05.2019 Fotowettbewerb:

 Kreis sucht die schönsten Naturmotive aus dem artenreichen Kreis Ahrweiler Der erste Zitronenfalter als Frühlingsbote nach einem langen ...

Neubürgerfest in Brohl – Lützing

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Willkommen in der Gemeinde! Ortsbürgermeister Michael R. Schäfer begrüßte ...

124.000 Euro mehr Landesförderung für Kreisstraßenbau

Erfolg für gemeinsame Initiative von Kreistag und Landrat Nach der neuen Förderstaffel des Verkehrsministeriums ...

Kreis ist zur Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest vorbereitet

Um einen eventuellen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest kurzfristig und erfolgreich bekämpfen zu können, hat die ...

Kreis beschließt Neubau der Wirftbachbrücke

Die Wirftbachbrücke wird im Zuge der Kreisstraße K 18 zwischen Wimbach und Barweiler komplett erneuert. Die ...

Kreis investiert in Straßenbau

Die Fahrbahn der Kreisstraße K 39 zwischen Kirchdaun und der Einmündung in die Landesstraße L 79 wird für ...

Kreisverwaltung veröffentlicht Rechenschaftsbericht zu Nachbar in Not

Die Kreisverwaltung Ahrweiler hat den Rechenschaftsbericht 2018 zur Aktion „Nachbar in Not“ vorgelegt. Dank ...

Berufsbildende Schule erhält 3D-Drucker

Im Rahmen der Digitalisierungsoffensive #BBSAW4.0 erhält die Berufsbildende Schule Bad Neuenahr-Ahrweiler einen 3D-Drucker ...

Gebührenpflichtige Schulbuchausleihe: Anmeldefrist endet am 31. Mai

Die Anmeldung für die gebührenpflichtige Schulbuchausleihe zum kommenden Schuljahr ist noch bis Freitag, 31. Mai 2019 ...

AWB informiert: Bauschutt ist kein Restmüll

Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Kreises Ahrweiler informiert, dass immer öfter unbelasteter Bauschutt in den ...

Beschwerde der Sinziger Wählerunion (SWU)

 wegen Nichtzulassung zu Wahlen zurückgewiesen Die Beschwerden der Vorsitzenden der SWU gegen die Nichtzulassung ...

Belgische Pralinen und viele Kostbarkeiten

aus den Schatzkammern reicher Handelsstädte Auch in diesem Jahr machte sich die katholische Frauengemeinschaft Bad Breisig wieder auf den Weg zu einer ...

6 User online

Freitag, 24. Mai 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied