Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 
Lesezeit ca. 3 Minuten

„Die Römer kommen“: Armin Maiwald las im Laacher Forum

Maria Laach

Allein seine sonore Radiostimme ist ein Genuss. Armin Maiwald, der Meister der Lach- und Sachgeschichten, las im Laacher Forum aus seinem ersten Roman „Die Römer kommen“. In kurzweiliger und informativer Art erzählte er seinen Zuhörern, „wie so etwas vonstattengegangen sein könnte“, als die Römer das Rheinland besiedelten. Seinen fiktiven Roman von der Stadtgründung Kölns bettete der Autor, Regisseur und Fernsehproduzent in historische Fakten. Dabei half ihm auch, dass er dank seiner Fernsehproduktionen schon an vielen Ausgrabungen teilgenommen hat und sich immer wieder intensiv mit römischer Geschichte beschäftigen musste.

Und er berichtete von der sogenannten „Schlacht im Teutoburger Wald“, die in Wirklichkeit bei Osnabrück stattgefunden habe. Armin Maiwald macht es immer wieder Spaß, mit historisch falschen Fakten aufzuräumen und zu sagen, wie es wirklich war. Dennoch fällt auf, dass auch er beim keltischen Stammen der Ubier immer nur von „den Germanen“ spricht. Doch ist dies wohl der Tatsache geschuldet, dass der Autor seine Geschichte von der Gründung Kölns vor allem aus der Sicht seiner beiden römischen Protagonisten Septimus und Quintus Agrippa erzählt, die vom römischen Kaiser Augustus den Auftrag erhalten hatten, am Rhein ein Legionslager aufzubauen. Anders als heutige Städteplaner hätten die Römer bei ihrer Planung die Einwohnerzahl auf maximal 50.000 Menschen begrenzt, „wussten sie doch, dass das Umland nicht mehr Leute ernähren konnte“, so der Referent im Laacher Forum. Und er stellte dar, nach welchen Ritualen eine Stadtgründung vor sich ging und dass es in Köln ganz ähnlich gewesen sein muss. Stets siedelten die Römer am Wasser, boten Flüsse und Meer doch die einzige Möglichkeit, ihre Städte sicher zu versorgen. Auf dem späteren Domhügel, der Schutz vor Hochwasser bot, wird im Roman ein Holzpflog in die Erde gerammt, Anfang dieser Besiedelung. Römische Kundschafter stellten sicher, dass es dort keine Sümpfe und damit auch keine Krankheiten übertragende Stechmücken gab. Ein römischer Priester musste die Leber eines vor Ort gefangenen Hasen untersuchen. Lag keine Krankheit vor, zeichnete der Priester mit einem Pflug unter Gebeten die Umrisse einer Stadtmauer in die Erde. Erst nach diesen Ritualen konnte der Bau der Kolonie in Angriff genommen werden.
Armin Maiwald bannte die Laacher Zuhörer und zog sie mit seinem Roman in die Zeit der Römer, als die Winter hart, Wälder noch undurchdringlich und Flüsse die einzigen Lebensadern waren: „Waren aber die Ureinwohner damit einverstanden, dass da plötzlich wildfremde Menschen auftauchten und sagten: Hier werden wir jetzt ein Lager bauen? Wurde die Ureinwohner einfach vertrieben, vielleicht sogar getötet? Haben sie sich gewehrt, vielleicht sogar versucht, die Fremden zu vertreiben? Hat man verhandelt? Hat man sich arrangiert? In der Geschichtsschreibung findet sich dazu wenig“. Geschichtlich verifiziert aber ist, dass die Ubier mit den Römern zusammengearbeitet und von diesen geschützt worden sind. So waren die Ubier mit den Römern die ersten Kölner!

Der beliebte Buchautor und Benediktinerpater Anselm Grün OSB und Dr. h.c. Nikolaus Schneider, ehemaliger Präses der rheinischen Landeskirche, werden sich am Dienstag, 28. Mai 2019, um 20:00 Uhr über „Vertrauen“ als wichtigstes Element des menschlichen Zusammenlebens und in unserer Beziehung zu Gott unterhalten. Moderiert wird der Abend von Joachim Frank, Journalist und Chefkorrespondent der DuMont Mediengruppe.
„Erwachen und Erlösung“, das Christentum aus buddhistischer Sicht. Die Buddhistin Sylvia Wetzel lädt am Dienstag, 18. Juni 2019, um 20:00 Uhr ins Laacher Forum zu einem interessanten und überraschenden Perspektivwechsel ein. Ihre wohlwollende, respektvolle und unkonventionelle Sicht auf das Christentum ermutigt, Vertrautes neu zu entdecken und sich von den Tiefendimensionen beider Religionen berühren zu lassen.

Kartenvorverkauf:
Ticket Regional 0651 / 97 90 777
www.laacherforum.de

Kontakt zur Buch- und Kunsthandlung:  
02652 / 593-65
Info: laacherforum.de

 

Login

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 23.08.2019 Neuer Schornsteinfeger im Kehrbezirk Ahrweiler II

Andreas Wagner ist der neue Bezirksschornsteinfegermeister für Teile der Verbandsgemeindeverwaltung Altenahr, der ...

Vierteilige Schulung für ehrenamtliche Betreuer ab 4. September in Bad Neuenahr

Menschen beistehen und ihnen das Leben trotz Alter, Krankheit oder Behinderung lebenswert machen, das wollen Männer und Frauen, die sich in Bad ...

Tafel plus-Projekt: Alt und Jung besuchen Bienen in Lantershofen

Anfang August fand eine generationsübergreifende Ferienaktion für Kinder aus dem Kreis Ahrweiler statt. Zusammen mit Ehrenamtlichen und Senioren aus ...

500 Euro spendet Frauengemeinschaft Löhndorf der „Tafel Ahrweiler“

Ingrid Güttes, Petra Jarzombek und Christa Thiem von der Katholischen Frauengemeinschaft „St. Georg“ Löhndorf besuchten die „Tafel ...

Angebote für Ehrenamtliche aus den Bereichen Ahrweiler, Andernach und Mayen

Caritas-Migrationsdienst und Dekanat Remagen-Brohltal laden ein Auch im 2. Halbjahr 2019 laden der Fachdienst Migration im ...

Ohne Gepäck in den „Urlaub ohne Koffer“

Senioren aus Bad Neuenahr-Ahrweiler erholten sich in der eigenen Stadt Einmal dem Alltag entfliehen ohne Koffer packen und lange Strecken zurücklegen zu ...

Bildungs- und Teilhabepaket: Leistungen erweitert

Das Starke-Familien-Gesetz der Bundesregierung, das seit dem 1. August in Kraft ist, bringt für Familien Verbesserungen ...

Mit Volldampf vom Rhein in die Eifel

Zusätzlicher Dampflokeinsatz beim „Vulkan-Expreß“ Die Brohltalbahn kann kurzfristig einen zusätzlichen Dampflok-Einsatz ...

NABU ruft zum Zählen von Insekten auf

Der Naturschutzbund Deutschland e.V., kurz NABU, ruft unter dem Motto „Zählen, was zählt!" in diesen Tagen ...

Seuchengefahr: Veterinäramt erinnert an Registrierungs- und Impflicht für Geflüg

In Belgien und Luxemburg ist im vergangenen Jahr in mehreren Geflügelhaltungen die Newcastle-Krankheit ausgebrochen, eine ...

140.000 Euro für neue Schulsporthalle in Sinzig-Bad Bodendorf

Der Kreis Ahrweiler steuert rund 140.000 Euro zum Bau der neuen Sporthalle der Grundschule Sinzig-Bad Bodendorf bei. ...

Jugendmigrationsdienst berät junge zugewanderte Menschen

 aus der EU und aus anderen Ländern
Beim Jugendmigrationsdienst (JMD) fallen einem seit Mitte 2015 zuerst Menschen ...

Initiative des Kreises gegen Rindertransporte in "Hochrisikostaaten"

Bundeslandwirtschaftsministerin unterstützt Initiative des Kreises gegen Rindertransporte in ...

Gottvertrauen schenkt innere Gelassenheit:

 Anselm Grün und Nikolaus Schneider im Laacher Forum sprachen über ihre Erfahrungen
Je öfter Pater Anselm ...

Schuleinschreibung für das Schuljahr 2020/21 in Brohl-Lützing

Die Anmeldungen für die Schulanfänger im Schuljahr 2020/21 findet am Freitag, 16.08.2019, Dienstag, 20.08.2019, Mittwoch, 21.08.2019 und Freitag den ...

Online-Angebote des AWB kommen an: Fast 75.000 Nutzungen

Fast 75.000 Mal sind die neuen Online-Angebote des Abfallwirtschaftsbetriebes im Kreis Ahrweiler (AWB) im ersten Halbjahr 2019 ...

11 User online

Samstag, 24. August 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied