Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Der AWB informiert: Eis und Schnee erschweren die Abfuhr

Kreis Ahrweiler

In den vergangenen Tagen haben Schneefälle und Glatteis in den Höhen- und Hanglagen des Kreises zu Behinderungen bei der Abfuhr geführt. Darauf weist der Abfallwirtschaftsbetrieb des Kreises (AWB) hin und gibt daher einige Tipps.

Eine Behinderung durch Straßenglätte ist oft im Voraus absehbar – viele BürgerInnen wissen bereits von den Vorjahren, ob ihre Adresse Abfuhrprobleme bei Schnee und Eis hat. Hanglagen und enge Straßen, die an einem Berg liegen, sind oft besonders betroffen. Eingeschneite Fahrzeuge und Schneeansammlungen auf den Straßen und Wegen erschweren die Anfahrbarkeit zusätzlich. Die mit der Abfuhr beauftragten Entsorgungsunternehmen und der AWB versuchen alle Straßen anzufahren und die Gefäße zu leeren. Die schweren Abfallfahrzeuge unterscheiden sich aufgrund ihrer Bauweise, Fahrzeugtechnik und Beladung jedoch erheblich von normalen Lkw und sind bei Winterwetter auf gut zugängliche, geräumte und gestreute Straßen angewiesen. Die Fahrer tragen all eine die Verantwortung für ihr Fahrzeug und müssen im Einzelfall entscheiden, ob die Straßenlage das sichere Befahren ermöglicht. Der Fahrer kann nicht angewiesen werden, Risiken einzugehen.

Sind Straßen nicht befahrbar, sollten BürgerInnen ihre Abfallgefäße und -säcke an der nächstmöglichen erreichbaren Stelle – etwa an eine Hauptstraße oder ein Flachstück – bereitstellen. So können AnwohnerInnen helfen, dass ein Abholen des Abfalls trotz winterlicher Straßen möglich ist.

Die Leerungstouren dauern bei Glätte zudem häufig länger. Da die Fahrer die Lenkzeiten einhalten müssen, kann die Abfuhr mitunter auch bei anfahrbarer Straße aus diesen rechtlichen Gründen ausfallen. Die Abfuhrunternehmen versuchen die zunächst nicht anfahrbaren Grundstücke zu einem späteren Zeitpunkt zu entsorgen. Wenn der bereitgestellte Abfall zum vorgesehenen Termin nicht abgeholt wird, empfiehlt der AWB, zunächst die Gefäße stehenzulassen. Möglicherweise haben di e beauftragten Entsorgungsunternehmen oder der AWB ge nug Kapazitäten, um eine nachträgliche Leerung vorzunehmen. Gelingt dies nicht innerhalb von drei Tagen, sollten die Tonnen wieder reingeholt werden; die Leerung erfolgt dann erst zum nächsten regulären Termin. Zusätzliche Abfälle werden als Beistellungen ausnahmsweise mitgenommen. Restabfälle können dabei in einem Kunststoffsack oder Karton bereitgestellt werden, Bioabfälle aber nur in einem Karton oder Papiersack. Sämtliche Abfälle werden in jedem Fall entsorgt, wenn auch – aus den genannten Gründen – etwas später als geplant.

Sonderfall Gelbe Tonne: Die Leerung der Gelben Wertstofftonnen läuft außerhalb der öffentlichen Abfallentsorgung, sie ist privatrechtlich organisiert. Laut Gesetz hat die „Der Grüne Punkt – Duales System Deutschland GmbH" (DSD) die Sammlung und Verwertung der gesammelten Verkaufsverpackungen zu verantworten. Im Auftrag des DSD werden im Kreis Ahrweiler die Gelben Tonnen durch die Entsorgungsfirma Remondis und ihren Sub-Auftragn ehmer geleert. Informationen über ausgefallene Leerungen der Gelben Tonne gibt es deshalb nur bei der Firma Remondis, Telefon: 02642/972-222. Der AWB kann in diesem Fall keine detaillierten Angaben über ausgefallene Leerungen machen.

 

Login

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 20.01.2021 Coronavirus: 23 Neuinfektionen im Kreis

  Weitere Einrichtungen durch mobile Impfteams versorgt
Heute gibt es 23 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: ...

new: 20.01.2021 Erweitertes Solarkataster geht online

Eignung von Freiflächen und Fachkräfte-Suche als neue Funktionen
Das Solarkataster im Kreis Ahrweiler wird um zwei ...

new: 20.01.2021 Engpässe beim Corona-Impfstoff: Auswirkungen auch im Kreis spürbar

Impfzentrumskoordinator berichtet über Einschränkungen
Die vom Bund angekündigte Produktionsumstellung des ...

new: 19.01.2021 Coronavirus: Sieben Neuinfektionen im Kreis

Heute gibt es sieben Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: drei in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, eine in der Stadt ...

new: 19.01.2021 Finanzielle Entlastung für Eltern und Kindertagespflegepersonen

 während des Lockdowns Gute Nachrichten für alle Eltern, deren Kinder aufgrund der Corona-Pandemie derzeit nicht ...

new: 19.01.2021 Angebot für kostenlose Schnelltests bei Personal in Kitas und Kindertagespflege

Wie das Land Rheinland-Pfalz kurzfristig mitgeteilt hat, kann sich das Personal in Kindertagesstätten und der ...

new: 19.01.2021 Weiterhin erhöhte Zuschüsse für Ferienprogramme

  Kreis- und Umweltausschuss verlängert Maßnahme bis Ende April
Freizeiten und Ferienprogramme für ...

Coronavirus: Ein weiterer Todesfall und neun Neuinfektionen im Kreis

Heute gibt es neun Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: vier in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, jeweils zwei in der ...

Öffentliche Belobigung

 für Claudia Langenbach, Thomas Müller und Reimund Neukirchen aus Bad ...

„Der Kampf gegen das Coronavirus ist ein Marathonlauf“

Zweiter Impfstoff kommt – Betrieb im Impfzentrum läuft reibungslos
Gute Nachrichten im Kampf gegen das Coronavirus: ...

Erfolgreicher Impfstart im Kreis Ahrweiler

Landrat Dr. Pföhler: „Der Betrieb läuft reibungslos, aber wir brauchen mehr Impfstoff“
Die gute ...

Coronavirus: 17 Neuinfektionen im Kreis

Heute gibt es 17 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: drei in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, neun in der Stadt ...

Coronavirus: 28 Neuinfektionen im Kreis

Heute gibt es 28 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: neun in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, jeweils sechs in den ...

Gemeindeschwester plus unterstützt bei der online Terminvergabe für die Impfung

Die Impfung im Kreis Ahrweiler ist sehr gut gestartet. Der Andrang zur Terminvergabe ist groß. „Viele oft ...

Coronavirus: 20 Neuinfektionen im Kreis

Sinziger Seniorenzentrum durch mobiles Impfteam versorgt
Heute gibt es 20 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: sieben ...

Gemeindeschwestern plus unterstützen Senioren bei der Impfterminierung

Viele ältere Menschen über 80 Jahre möchten sich gegen das Coronavirus impfen lassen, wissen aber nicht, wie sie einen Termin bekommen ...

6 User online

Donnerstag, 21. Januar 2021

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.5.1.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied