Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Das Sterben einer betreuten Person

Bad Breisig

thematisierte Erfahrungsaustausch in Bad Breisig

Dr. Andreas Reuther sprach mit Betreuerinnen, Betreuern und Vorsorgebevollmächtigten

 

Zum Erfahrungsaustausch treffen sich regelmäßig ehrenamtliche Betreuerinnen, Betreuer und Vorsorgebevollmächtige der beiden Betreuungsvereine der Evangelischen Kirchengemeinden in der Rhein-Ahr-Region im Diakonischen Werk und vom SKFM – Katholischer Verein für Soziale Dienste für den Landkreis Ahrweiler e.V. „Wenn der Betreute oder Vollmachtgeber im Sterben liegt“ war das Schwerpunktthema beim letzten Treffen im Katholischen Pfarrheim von Bad Breisig. 

 Dr. Andreas Reuther (Foto) weiß, wie wichtig die Gespräche mit allen sind, die das Sterben eines Menschen begleiten.  Foto: Privat

Viele der Teilnehmenden begleiten die ihnen Anvertrauten bis zum Tod. Von Dr. Andreas Reuther wollten sie mehr über dieses Thema wissen. Und dieser erklärte die einzelnen Phasen des Sterbens, wobei es keinen starren Ablauf gibt. Vielmehr sei es sehr individuell, wie jeder einzelne die Phasen durchlebt, vom Nicht-Wahrhaben-Wollen über Zorn, Verhandeln, Niedergeschlagenheit bis hin zur Zustimmung, so der Mediziner. Schließlich geht es darum, den Menschen in seinen Zuständen zu verstehen, um ihn auch in der depressiven Phase erreichen zu können. Dr. Reuther verwies auf die Psychiaterin Elisabeth Kübler-Ross, die sich jahrelang wissenschaftlich mit dem Sterben beschäftigt und die fünf oben genannten Phasen immer wieder beobachtet hat. Sterben ist kein linearer, sondern ein individueller Prozess. Die von Kübler-Ross benannten Phasen dienen also als „Richtlinie“, um den Sterbenden besser zu verstehen und zu begleiten. Sterbende und auch Angehörige erleben die Gefühle von der Angst vor dem Tod und von der Hoffnung auf ein Wunder. Und das gilt für alle Phasen.

Auch für Betreuer und Vorsorgebevollmächtige ist das Sterben der ihnen anvertrauten Person ein Gedanke, den man lieber verdrängt. So beantwortete Dr. Andreas Reuther viele Fragen und wies auf die Hilfen des ambulanten Hospizvereins hin, denn auch als Betreuer und Vorsorgebevollmächtigter ist man in dieser Situation nicht allein.

 

Den nächsten Erfahrungsaustausch bieten die beiden Betreuungsvereine am Dienstag, 31. März 2020, von 18:00 bis 20:00 Uhr in der Familienbildungsstätte Bad Neuenahr, Weststraße 6, an. Unter der Leitung von Uwe Moschkau werden dann Ute Remshagen und Dieter Germscheid die Arbeit und Angebote des Pflegestützpunktes Bad Neuenahr/Grafschaft vorstellen.

 

Wer weitere Fragen hat oder mehr zu den Bereichen Betreuungsrecht, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung wissen möchte, kann sich mit den beiden Betreuungsvereinen im Kreis Ahrweiler in Verbindung setzen:

 

  • SKFM – Katholischer Verein für Soziale Dienste für den Landkreis Ahrweiler e.V.;

Telefon: 0 26 41/20 12 78

www.skfm-ahrweiler.de

 

  • Betreuungsverein der Evangelischen Kirchengemeinden in der Rhein-Ahr-Region im Diakonischen Werk, Telefon: 02641 / 20 70 100

www.betreuungsverein-ahrweiler.de

 

Login

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 31.03.2020  AW-Kreis fördert innovative Projekte der Landwirte und Winzer

Bauern- und Winzerverband erhält Kreiszuschuss
Der Kreis Ahrweiler unterstützt auch 2020 Landwirte und Weinbauern ...

new: 31.03.2020 Coronavirus: 71 infizierte Personen im Kreis

Seit heute gibt es im Kreis einen weiteren positiven Fall mit nachgewiesener Coronainfektion aus der Verbandsgemeinde Adenau. ...

Corona-Krise: Finanzielle Entlastung für Eltern und Kindertagespflegepersonen

Gute Nachrichten für alle Eltern, deren Kinder derzeit nicht in die Kita gehen können: Denn diese müssen ...

Geballte Kompetenz beim ersten „Online-Gipfel“ im Kreis Ahrweiler

Neuer Online-Event unterstützt am 2. April heimische Wirtschaft mit Antworten und Perspektiven
 ...

Coronavirus: 70 infizierte Personen im Kreis

Seit heute gibt es im Kreis zwei weitere positive Fälle mit nachgewiesener Coronainfektion aus der Gemeinde Grafschaft und ...

Carfriday: Nordschleife und Grand-Prix-Strecke

sind auch am Karfreitag und an Ostern für Touristenfahrten geschlossen
Zum Auftakt des Osterwochenendes am Karfreitag ...

Coronavirus: Erster Todesfall im Kreis

Der Kreis Ahrweiler hat einen ersten Todesfall zu beklagen: Am 27. März ist eine Frau an den Folgen einer Infektion mit dem ...

Coronavirus bremst Verhandlungen zum Bonn-Vertrag aus

Start der Gespräche erneut verschoben
Der Beginn der Verhandlungen über den im Koalitionsvertrag der ...

Artenreiche Wiese: Kreis fördert Honigbrachen

Zweifachnutzen für greeningpflichtige Landwirte
Der Kreis Ahrweiler fördert auch in diesem Jahr Landwirte und Winzer ...

Schornsteinfegern weiter Zugang gewähren

Vorbeugender Brandschutz auch in Zeiten von Corona unerlässlich
Schornsteinfeger bleiben auch in Zeiten des Coronavirus ...

Coronavirus: AWB beantwortet Fragen zur Abfallwirtschaft

Die Krise rund um das Coronavirus macht auch vor der öffentlichen Abfallwirtschaft nicht halt. Erste Maßnahmen hat ...

Coronavirus: 58 infizierte Personen im Kreis

Seit heute gibt es im Kreis zwei weitere positive Fälle mit nachgewiesener Coronainfektion aus der Verbandsgemeinde ...

„Wir müssen zwar zu Hause bleiben, doch können wir Geschichten schreiben“

Kreatives Schreiben von Geschichten, Gedichten oder Gedanken in der Corona-Krise Überall ist es zu spüren, wie die ...

Lebensmittelüberwachung kontrolliert weitere Betriebe

Die Lebensmittelüberwachung des Kreisveterinäramtes hat 53 weitere Kontrollen im Einzelhandel im Hinblick auf die ...

Kreis gewährt Zahlungserleichterungen

Die Kreisverwaltung möchte Bürgerinnen und Bürgern sowie den Unternehmen in der schwierigen Phase aufgrund der ...

Coronavirus: Kreis richtet Online-Kontaktformular ein

Da das Kreishaus momentan aufgrund der aktuellen Situation rund um das Coronavirus für Dienstleistungen geschlossen ist und ...

3 User online

Mittwoch, 01. April 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.5.1.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied