Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Belgische Pralinen und viele Kostbarkeiten

Bad Breisig

aus den Schatzkammern reicher Handelsstädte

Auch in diesem Jahr machte sich die katholische Frauengemeinschaft Bad Breisig wieder auf den Weg zu einer viertägigen Fahrt. Flandern war das diesjährige Ziel der reiselustigen Damen. Pünktlich erschien der sonnengelbe Bus, der für die nächsten Tage der motorisierte Begleiter war. Erstes Etappenziel war Gent, die Hauptstadt der Grafschaft Flandern. Im 16. Jahrhundert war die Tuchstadt eine der reichsten und mächtigsten Städte Europas und beindruckt noch heute seine Besucher durch ihr einzigartiges mittelalterliches Stadtbild. Quartier bezogen die Damen in dem belgischen Kleinstädtchen Aalst.

 Am nächsten Morgen stand Brügge, auch die Perle Flanderns genannt, als erster Programmpunkt auf dem Tagesplan. Die romantische Stadt, von malerischen Grachten und historischen Gassen durchzogen, hat ihren ganz besonderen Flair. Brügge wird auch die Stadt der Spitzen genannt. Die aus dem 13. Jahrhundert stammende Liebfrauenkirche prägt das Stadtbild von Brügge und beherbergt einen einzigartigen Schatz; die Madonna mit Kind des Bildhauers Michelangelo. Am Nachmittag stand die Hafenstadt und Seebad Ostende an der belgischen Nordseeküste in der Provinz Westflandern auf dem Programm. Strahlender Sonnenschein und eine glitzernde See waren die Zutaten für einen angenehmen Nachmittag.
Am nächsten Reisetag galt es erst einmal Aalst zu entdecken. Hierzu bot sich die Gelegenheit bei dem typischen belgischen Wochenmarkt, der sich quer durch die Stadt schlängelt und zum Schauen und Einkaufen einlädt. Schnell die Einkäufe ins Hotel gebracht und die nächste Fahrt führte nach Antwerpen in die Diamantenstadt und Heimat des Malers Rubens. Der bekannte flämische Maler ist in Siegen geboren und erst später zog die Mutter mit ihren Kindern nach dem Tod des Vaters nach Antwerpen. Bei einem interessanten Stadtrundgang durch die reiche und lebendige Metropole an der Schelde mit ihrer malerischen Altstadt gab es viel zu entdecken. Doch auch die Freizeit kam nicht zu kurz und die Entscheidung, welches der vielen belgischen Biere getrunken werden musste, fiel gar nicht so leicht.
Der letzte Reisetag führte in die Hauptstadt Brüssel. Das Atomium, der königliche Palast, der Grand Place, der grote Markt, lebhafte Viertel mit Cafes, Kneipen und Galerien und der aus dem Jahre 1619 existierende freche Pinkler, das Manneken Pis  sowie der Europäische Parlamentskomplex  sind nur einige der vielen Sehenswürdigkeiten dieser einzigartigen Stadt. Ein absolutes Muss sind die belgischen Pralinen, die in ihren wunderschönen Verpackungen kleine wahre Kunstschätze sind. Mit Wehmut und dem Wunsch, alle diese einzigartigen Städte noch einmal zu besuchen, ging eine wunderschöne Reise viel zu schnell zu Ende.

 

Login

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 11.12.2019 Mittagstisch in Unkelbach mit „Schemmes un Appelmus“

Ende November am Freitagmittag um 12:00 Uhr im Feuerwehrhaus von Unkelbach. Dort trafen sich 25 Bürgerinnen und Bürger ...

new: 11.12.2019 16 neue Angler im Kreis

16 von 17 Teilnehmern haben die Fischerprüfung vor dem Prüfungsausschuss des Kreises Ahrweiler bestanden. Fast alle ...

new: 11.12.2019 Geänderte Öffnungszeiten rund um Weihnachten und Neujahr

Rund um den Jahreswechsel gelten in der Kreisverwaltung Ahrweiler sowie in den Außenstellen der Kraftfahrzeug-Zulassung ...

new: 10.12.2019 Neue Direktverbindung Remagen-Berlin

Mit dem Fahrplanwechsel der Bahn am 16. Dezember erhält Remagen eine Direktverbindung nach Berlin. Darauf weist die ...

new: 10.12.2019 Kreis möchte Ahr renaturieren

Landrat Dr. Jürgen Pföhler hat den Kreis- und Umweltausschuss darüber informiert, dass der Kreis einen Antrag ...

Next Stop: Job – Studierende treffen Arbeitgeber der Region

Bereits seit 2015 lernen Studierende und Hochschulabsolventen bei der Veranstaltungsreihe "Next Stop: Job" potenzielle Arbeitgeber aus der Region ...

Grandios und lustig:

Peter Nüesch und zwei Ausnahmepianistinnen im Laacher Forum zu Gast  
Ja, lange hatten sie Peter Nüesch ...

„Die geheime Mission des Kardinals“:

Rafik Schami im Laacher Forum stellt neuen Roman vor
 Des erzählerischen Schreibens mächtig, las Rafik Schami ...

Zuständigkeitswechsel beim Bildungs- und Teilhabepaket für Kinder

Das Starke-Familien-Gesetz der Bundesregierung, das seit dem 1. August in Kraft ist, bringt für Familien Verbesserungen ...

Kreative Köpfe und gute Ideen aus dem Kreis gesucht

Die Bewerbungsphase zum Ideenwettbewerb Rheinland-Pfalz 2020 ist gestartet. Gesucht werden Ideen, die in neuartige Produkte, ...

Nees Zuschussprogramm für Unternehmen der gewerblichen Hotellerie

Kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Hotellerie werden ab sofort bei Maßnahmen zur Verbesserung ihres Angebots ...

Ausweitung der deutsch-französischen Freundschaft

Erste Partnerschaft zwischen Eisenbahnern aus der Auvergne und der Eifel Die im Jahr 1950 vereinbarte erste deutsch-französische ...

Energieverbrauch in kreiseigenen Liegenschaften abermals gesunken

Energiebericht 2018 liegt vor Der Verbrauch von Heizenergie, Wasser und Strom ist 2018 in den kreiseigenen Liegenschaften ...

ISB senkt Zinsen für Wohneigentum

Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) hat zum 1. November die Zinsen im Wohneigentumsprogramm gesenkt. Darauf ...

Versammlungen in Remagen bestätigt

Die für das Versammlungsrecht zuständige Kreisverwaltung Ahrweiler hat insgesamt fünf Veranstaltungen ...

46.000 Euro für Vereine und Ortsgemeinden

Kreis unterstützt ehrenamtliche Projekte aus Förderprogrammen Von der Dachsanierung am Vereinsheim bis zur künstlerischen Gestaltung einer ...

4 User online

Donnerstag, 12. Dezember 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied