Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 

Artikel zum Thema: Remagen



Straußenfarm in Remagen faszinierte Jungen und Mädchen

Remagen

Straußenfarm in Remagen faszinierte Jungen und Mädchen der Kindertagesstätte St. Hildegard
Mit etwas gemischten Gefühlen fuhren die Maxiclubkinder der Integrativen Kindertagesstätte St. Hildegard in Bachem Ende Juni nach Remagen zu den ganz großen Vögeln, „die nicht fliegen können“. Mit der kleinen Bimmelbahn konnten die Mädchen und Jungen die Straußenfarm erkunden und besuchten zuerst die ausgewachsenen „Elterntiere“. Die großen Tiere mit den langen Hälsen in Natura zu sehen, ist schon was Besonderes. Und die Maxis erfuhren alles über das Leben der Sträuße, vom Küken bis zum ausgewachsenen Riesenvogel.

Ach du dickes Ei, sind Straußeneier groß! Die Kinder staunten, als ein Küken einem solchen entschlüpfte und waren vom „Straußenkindergarten“ ganz begeistert, wo sie Jungvögel streicheln durften.

Besuchsgruppe „Mit dem Herzen dabei“ informierte sich

Remagen

Die zurzeit acht ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Besuchsgruppe „Mit dem Herzen dabei“, eine Initiative im Rahmen des Projekts „Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten“, besuchen ältere Menschen zu Hause. Sie schenken Zeit für Gespräche, zum Vorlesen und für gemeinsame Spaziergänge.

Smartphone, Handy, Tablet oder Laptop bedienen lernen

Remagen

Unter dem Motto „Alt und Jung gemeinsam gegen das Technikchaos“ haben Studierende des RheinAhrCampus bereits viermal ältere Remagener Bürgerinnen und Bürger in den Studierendentreffpunkt „Baracke“ eingeladen, um diese in die Geheimnisse der digitalen Welt einzuführen.

„Klappcafé“ brachte Menschen ins Gespräch

Remagen

Das „Klappcafé“ – ein spontanes Café auf Klappstühlen – vor dem TOOM-Markt in Remagen war ein voller Erfolg. Neben Kaffee und leckeren regionalen Nussecken gab es viele gute Gespräche.

Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung in Remagen thematisiert

Remagen

40 Zuhörerinnen und Zuhörer interessierten sich für das Thema „Wie kann ich Vorsorge für den Fall treffen, wenn ich meine Angelegenheiten selbst nicht mehr regeln kann?” mit Ralph Seeger vom SKFM – Katholischen Verein für soziale Dienste und Uwe Moschkau vom Diakonischen Werk Ahrweiler. Schwerpunkt der kostenfreien Informationsveranstaltung waren die Themen Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und eine kurze Information zum Betreuungsrecht. Schließlich ist es wichtig zu wissen, was passiert, wenn man selbst nicht mehr entscheiden kann.

Wirtschaft und Innovation

Remagen

Wissing: Neues Fahrzeug-Konzept aus Remagen überzeugt

Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing übergab gemeinsam mit ISB-Vorstand Dr. Ulrich Link einen Förderbescheid in Höhe von rund 410.000 Euro an die e-bility GmbH in Remagen.

„Es ist beeindruckend, wie viele überzeugende innovative Ideen und Projekte zur Verbesserung der Mobilität in Rheinland-Pfalz entwickelt werden. Wir unterstützen die Innovationsvorhaben der Unternehmen, denn wir wissen, das ist gut investiertes Geld in die Zukunft unseres Landes“, sagte Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing anlässlich der Übergabe eines Förderbescheides in Höhe von rund 410.000 Euro an die Geschäftsführung der e-bility GmbH in Remagen.

JUNIOR Landeswettbewerb Rheinland-Pfalz 2017

Remagen

Schülerunternehmen „Klettshirt“ vom Franziskus Gymnasium Nonnenwerth will mit dekorativem Klettband für Shirts punkten

Nonnenwerth, 26. April 2017. Mit der Geschäftsidee, Shirts mit Hilfe von Klettband aufzupeppen, geht das JUNIOR Unternehmen „Klettshirt“ vom Franziskus Gymnasium Nonnenwerth ins Rennen, wenn am 9. Mai 2017 im Foyer der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) das beste JUNIOR Unternehmen aus Rheinland-Pfalz ausgezeichnet wird.

Alles Kultur? – Frauen- und Männerrollen in islamisch geprägten Ländern

Remagen

 Herausforderungen in der Arbeit mit Geflüchteten und dem Themenschwerpunkt: Frauen- und Männerrollen in islamisch geprägten Ländern
Seminar der ÖFH im Pfarrsaal St. Peter in Remagen

Zum Seminar „Alles Kultur? – Herausforderungen in der Arbeit mit Geflüchteten“ kamen 35 Interessierte ins Katholische Pfarrheim St. Peter und Paul in Remagen. Eingeladen hatte die Ökumenische Flüchtlingshilfe Rhein-Ahr e.V.
Professorin Dr. Magdalena Stülb vom Rhein-Ahr-Campus Remagen, Ethnologin mit dem Schwerpunkt Interkulturelle Kompetenz, und Anela Arshad, Masterstudentin im Fachbereich Betriebswirtschaftslehre und Gesundheitsmanagement, referierten zum Thema Islam.


12 Artikel (2 Seiten, 8 Artikel pro Seite)

 

Login

Nachrichten

new: 22.08.2017 Neue AW-Feuerwehrspitze in 2018

Kreisfeuerwehrinspekteur: Fachlich beraten und mitplanen An der Feuerwehrspitze im Kreis Ahrweiler wird es mehrere Wechsel ...

Adenau: Kfz-Zulassung am 1. September geschlossen

Die Außenstelle Adenau der Kraftfahrzeug-Zulassung der Kreisverwaltung Ahrweiler bleibt am Freitag, 1. September, ...

Firmen zu Finanzförderungen beraten

Existenzgründer und Firmen können sich noch für den nächsten Beratertag der Investitions- und Strukturbank ...

Landwirte und Winzer: Pflanzenschutz-Verpackungen mit Pamira kostenfrei abgeben

Landwirte, Obstbauern und Winzer können jetzt wieder ihre Verpackungen von Pflanzenschutzmitteln, Spritzenreinigern und Flüssigdüngern kostenfrei ...

Tausch der Mülltonnen geht weiter

Neue Rest- und Biomüllgefäße kommen - Abfallsäcke weiterhin nutzen - Verschiedene Bezirke in den Städten Der ...

Kulturlant, Kunstsalon, Kaiserrausch

Kreis Ahrweiler fördert Kulturprojekte - Weitere Vorhaben anmelden - „Rückblicke und neue Wege“ ...

Graffitis sind kein Kavaliersdelikt

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Bad Breisig: Immer wieder wird in der Verbandsgemeinde Bad Breisig öffentliches Eigentum durch ...

Führerschein weg, was tun?

Professionellen Beistand gibt die MPU-Beratung der Caritas Ahrweiler
Die Zahl der Verkehrstoten hat sich von 11.300 Opfern im ...

7 User online

Dienstag, 22. August 2017

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.3.0.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied