Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 

Artikel Übersicht


Premiumwanderweg - Eifelleiter aus der Vogelperspektive erleben!

Kreis Ahrweiler

Fotografie wird immer mehr zum Erlebnis. Die aktuelle Generation der 360°-Technik bietet hochauflösende Bilder, interaktive Elemente und spannende Funktionen.

So wurde die Eifelleiter noch nie gesehen!
Die Eifelleiter, die rund 53 km lange Berg-Wochenendtour, die gleich drei Landschaften miteinander verbindet, kann seit Neustem aus der Vogelperspektive betrachtet werden. Vom romantischen Rhein durch das landschaftlich bezaubernde Brohltal bis zur Hohen Acht und Adenau – die drei beteiligten Verbandsgemeinden Bad Breisig, Brohltal und Adenau haben von verschiedenen touristischen Highlights entlang der Wanderstrecke 360° Grad Panoramen erstellen lassen.

AWB setzt Vor-Ort-Gespräche fort

Kreis Ahrweiler

200 Bürger nutzten Info-Angebot in Adenau, Walporzheim, Bad Breisig und Niederzissen

Der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) setzt seine Informationskampagne zum neuen Abfallwirtschaftskonzept fort, das ab 1. Januar 2018 gilt und das der Kreistag beschlossen hat. Die Bürger können sich unter anderem vor Ort an Supermärkten beraten lassen.

Über 317 Euro für die „Tafel Ahrweiler“

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Schülerinnen und Schüler der Realschule plus in Niederzissen haben jetzt der „Tafel Ahrweiler“ mit dem Tafel plus-Projekt „Balu und Du“ eine Spende in Höhe von 317,76 Euro überreicht. Rektor Timo Djelassi: „Übers Jahr haben unsere Schüler ganz viel Geld gesammelt, durch den Verkauf von Kuchen und Würstchen und durch den Weihnachtsverkauf.“ Auch die Eltern haben die gute Sache immer wieder finanziell unterstützt.

Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 von der Realschule plus in Niederzissen überreichten Christiane Böttcher von der Caritas einen Scheck über 317,76 Euro für die „Tafel Ahrweiler“ mit dem Tafel plus-Projekt „Balu und Du“. Die Spende ist das Ergebnis des Verkaufs von Kuchen, Würstchen und Plätzchen. Bei der Spendenübergabe ebenfalls anwesend waren Schülerinnen und Schüler der Grundschule Burgbrohl, die einen Schnuppertag in Niederzissen verbrachten sowie Lehrerin Andrea Lilienthal (links) und Rektor Timo Djelassi (rechts). Foto: E.T. Müller

Mogelpackungen der Nahrungsmittelindustrie enttarnt

Maria Laach

Hans-Ulrich Grimm im Laacher Forum warnt vor Fertiggerichten und Süßkram
Mit Dr. phil. Hans-Ulrich Grimm konnte die Buch- und Kunsthandlung Maria Laach den renommierten Lebensmitteljournalisten fürs Laacher Forum gewinnen, früher Spiegelredakteur, heute „Dr. Watson, der Food Detektiv“. In Maria Laach warnte Grimm vor allem, dass Eltern ihre Kinder ungesund mit Fertigprodukten ernähren, eine Zusammenfassung seines Buches „Gummizoo macht Kinder froh, krank und dick dann sowieso“. Und da sind nicht nur die viel zu zuckerhaltigen Süßigkeiten wie Gummibärchen oder Cola. Bereits im Babyalter werden Kinder mit künstlicher Gläschen-Nahrung geschmacklich falsch programmiert, betonte der Referent. Jeder Erwachsene würde abwinken, wollte man ihm glauben machen, dass er in Zukunft nur noch Konservennahrung zu sich nehmen solle, da dies doch viel gesünder sei. Mütter hingegen vertrauen Hipp, Nestlé und Co. Dabei müssen industriell gefertigte Baby-Gläschen haltbar gemacht und erhitzt werden, wobei Nährstoffe verloren gehen. Ulrich Grimm kritisiert nicht nur den geringen Nährstoffgehalt und schlechten Geschmack der Gläschennahrung. Die „supersterile Sauberkeit“ und die „absolute Freiheit von Schadstoffen“ sind, so der Autor, nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen „das zentrale Problem fürs kindliche Immunsystem. Gläschen sind die Ursache für spätere Krankheiten und Allergien. Dabei könne doch „jeder Depp selbst schnell Obst- und Gemüsebrei kochen.“

Foto: E.T. Müller

Pfarrer Helmut Schmidt: Ein Leben für die Caritas

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Langjähriger Vorsitzender bei 15. Mitgliederversammlung verabschiedet  
Zur 15. Mitgliederversammlung 2017 hatte der Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. diesen Herbst ins Evangelische Gemeindehaus nach Bad Neuenahr-Ahr-weiler eingeladen. Pfarrer Helmut Schmidt eröffnete den Abend mit einem geistigen Wort, für ihn der letzte offizielle Akt nach 28 Jahren im Dienste der Caritas.
Vorsitzender Christoph Schmitz hieß Pfarrer Schmidt sowie Weihbischof Franz Josef Gebert herzlich willkommen und leitete über zu Hugo Nowicki, der als neuer Vorsitzender des Caritasrates den Bericht vorlegte. Hugo Nowicki stellte den Caritasverband in Zahlen und Fakten vor und thematisierte einige Maßnahmen in den Jahren 2016/17.
Nach der Entlastung des Caritasrates wurde eine Änderung der Beitragsordnung beschlossen.

Die Goldenen Ehrennadel des Deutschen Caritasverbandes und ein Korb mit Eifler Spezialitäten wurden Pfarrer Helmut Schmidt überreicht. (Von links): Weihbischof Franz Josef Gebert, Pfarrer Helmut Schmidt, Vorsitzender Christoph Schmitz, Caritasgeschäftsführer Werner Steffens und Caritasgeschäftsführer Richard Stahl. / Foto: E.T. Müller

Wahlplakatierung an Lichtmasten der B9 durch Beschluss untersagt

Bad Breisig

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig

Bad Breisig: Die Wahlplakatierung zur vergangenen Bundestagswahl und die Entfernung von Wahlplakaten durch das Ordnungsamt der Verbandsgemeinde war in den vergangenen Wochen immer wieder Thema in den städtischen Fraktionen und Gremien, in den lokalen Medien sowie in diversen Leserbriefen.
Zuletzt wurde im Stadtrat am 24. Oktober von Rolf Henzgen, SPD-Fraktion, behauptet, eine Rechtsgrundlage für die Entfernung von Plakaten entlang der B 9 bzw. ein Verbot zur Anbringung von Plakaten an den Lichtmasten an der B 9 bestehe nicht.

Seit 40 und seit 25 Jahren für den Kreis Ahrweiler tätig

Bad Breisig

Zehn Dienstjubilare sind in der Kreisverwaltung Ahrweiler gewürdigt worden. Vier der Kolleginnen und Kollegen blicken auf 40 Jahre Tätigkeit für den Kreis beziehungsweise im öffentlichen Dienst und erhielten die entsprechenden Urkunden, verbunden mit dem ausdrücklichen Dank von Landrat Dr. Jürgen Pföhler. Gleiches gilt für sechs Frauen und Männer, die seit 25 Jahren für den Kreis arbeiten.

Gratulation: die 40- und 25-jährigen Dienstjubilare im Kreishaus im Beisein von Landrat sowie Vertretern der Personalabteilung

AWB hat Online-Gebührenrechner installiert

Kreis Ahrweiler

Wer wissen möchte, wieviel Müllgebühren ab 2018 für seinen Haushalt voraussichtlich anfallen, kann dies selbst ermitteln. Der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) hat einen Online-Gebührenrechner installiert. Unter www.meinawb.de (Konzept 2018) lassen sich vier Hauptfelder anklicken:

Wieviel Müllgebühren fallen 2018 an? Der Online-Gebührenrechner gibt die Antwort.

Online-Sprechstunde zum neuen Abfallsystem

Kreis Ahrweiler

Wer Fragen zum neuen Abfallwirtschaftskonzept ab 2018 hat, kann diverse Informationskanäle nutzen: Internet und Telefon, Direktgespräche mit den Mitarbeitern des Abfallwirtschaftsbetriebs Kreis Ahrweiler (AWB) sowie mehrere Informationen für Bürger und Betriebe, die der AWB noch versenden wird. Jetzt kommt eine Online-Sprechstunde hinzu. Am Dienstag, 21. November, 17 bis 18.30 Uhr, steht Landrat Dr. Jürgen Pföhler gemeinsam mit AWB-Werkleiter Sascha Hurtenbach für den Chat bereit. Dann können sich Bürger online an sie wenden und per Internet den direkten Dialog führen.

Weiterer Aufzug in Remagen bestätigt

Remagen

Eine weitere Veranstaltung ist kurzfristig für Samstag, 18. November 2017, in Remagen angemeldet worden. Es handelt sich um einen Aufzug mit dem Thema „NS Verherrlichung stoppen! Opfermythos Remagen zerstören". Die für das Versammlungsrecht zuständige Kreisverwaltung Ahrweiler hat diese Veranstaltung bestätigt. Damit sind für diesen Tag insgesamt sechs Veranstaltungen angemeldet und bestätigt: drei Versammlungen und drei Aufzüge.

Martinsfeuer und Laternen

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Auch in diesem Jahr hatten die Kindergartenkinder von St. Hildegard ihren Martinszug, an dem natürlich auch Eltern, Großeltern und Geschwister teilnahmen. Denn der Martinszug direkt an der Ahr mit dem Spielmannszug Ahrweiler und dem Heiligen Martin zu Ross ist stimmungsvoll.
Höhepunkt war das lodernde Martinsfeuer im Garten der integrativen Kindertagesstätte St. Hildegard in Bachem, als Kinder und Eltern aus vollen Kehlen Martinslieder anstimmten. Danach wurde es für die Familien mit Martinswecken, Kakao und Kinderpunsch richtig gemütlich.

Caritas-Ehrenamtskoordinatorin Flüchtlingshilfe jetzt auch in Altenahr

Kreis Ahrweiler

Caritas-Mitarbeiterin Brigitte Doege unterstützt Flüchtlingsnetzwerk Altenahr
Das Flüchtlingsnetzwerk der Verbandsgemeinde Altenahr, eine Vernetzung kirchlicher und kommunaler Initiativen, hilft bei der Integration von Flüchtlingen. Seit Herbst 2015 begleitete Gregor Doege von der Katholischen Pfarreiengemeinschaft Altenahr die Ehrenamtlichen bei ihrer Arbeit. Diese verstehen sich nicht als Verein, sondern als freier Zusammenschluss engagierter Bürgerinnen und Bürger.
Da Gregor Doege Krankenhausseelsorger in Zell an der Mosel wurde, musste für Altenahr ein Nachfolger gefunden werden. Glücklicherweise konnte Brigitte Doege, die Ehefrau von Gregor Doege, zum 1. September die Organisationsleitung des Flüchtlingsnetzwerks übernehmen. Möglich wurde dies dank des Caritasverbands Rhein-Mosel-Ahr e.V., Geschäftsstelle Ahrweiler, wo Brigitte Doege als Ehrenamtskoordinatorin in der Flüchtlingshilfe im Kreis Ahrweiler tätig ist. „Einer muss ja mit dem Namen einstehen. Da bin ich froh, dass die Caritas in die Lücke gesprungen ist“, so Gregor Doege.

Ob Kleider, Haushaltsware, Spielsachen, Kinderwagen, (von links) Gregor Doege, Thekla Kräuter, Andreas Zedler, Brigitte Doege, Beatrix Jakobs-Gaeb und Stephanie Mischko heißen alle Bürgerinnen und Bürger herzlich zum Einkauf in Kirchsahr willkommen. / Foto: E.T. Müller

Versammlungen in Remagen bestätigt

Kreis Ahrweiler

Die für das Versammlungsrecht zuständige Kreisverwaltung Ahrweiler hat insgesamt fünf Veranstaltungen bestätigt, die für Samstag, 18. November 2017, in Remagen angemeldet wurden. Es handelt sich um drei Versammlungen und zwei Aufzüge. Eine Kundgebung am RheinAhrCampus hat das Thema „Bunte Vielfalt Remagen". Hier wird zusätzlich - wie schon im vorigen Jahr - der Lauf der Demokratie durchgeführt. Ferner wird im Rahmen einer weiteren Versammlung die Verhüllung der Schwarzen Madonna vorgenommen. Eine weitere Versammlung steht unter dem Thema „Gegen jeden Antisemitismus".

Fünfter Aufruf zur Einreichung von Projekten in der LEADER-Förderperiode

Kreis Ahrweiler

Berichte aus dem Rathaus

LEADER Rhein-Eifel:

Fünfter Aufruf zur Einreichung von Projekten in der LEADER-Förderperiode 2014-2020

Die LAG Rhein-Eifel wurde erstmals in der Förderperiode 2014-2020 als LEADER-Region anerkannt. Gemeinsam mit den Menschen vor Ort wollen wir unsere Region weiter nach vorne bringen. Dazu brauchen wir Ihre Ideen für neue und innovative Projekte! Projektträger können neben Kommunen, Vereinen und Verbänden auch Privatpersonen und Unternehmen sein.

Runder Tisch des Flüchtlingsnetzwerks Altenahr

Kreis Ahrweiler

 am 24. November im Pfarrheim von Altenahr

Mit der Gründung des Flüchtlingsnetzwerkes im Herbst 2015 entstand auch unter der Leitung von Gregor Doege ein Runder Tisch, der seither einmal im Monat Vertreter des Sozialamtes, der Kirchen, Schulen, Kindergärten, des Pro Büros des DRKs und der Caritas zusammenführt, um sich über die aktuelle Situation der Flüchtlinge auszutauschen. Caritas-Mitarbeiterin Brigitte Doege, die als Ehrenamtskoordinatorin Flüchtlingshilfe das Flüchtlingsnetzwerk Altenahr seit dem 1. September leitet, kümmert sich auch um den Runden Tisch.

2.603 Solaranlagen im AW-Kreis ernten Sonnenstrom

Kreis Ahrweiler

Statusbericht zur Energiewende im Kreis Ahrweiler vorgelegt - Sanierte Heizungen senken Stromverbrauch

Der Ausbau der Solarenergie im Kreis Ahrweiler weist weitere Zuwachsraten auf. Die Zahl der nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) betriebenen Anlagen zur Produktion von Sonnenstrom stieg im Jahr 2016 auf 2.603 und damit um 4,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr (2.488 Anlagen 2015). Der Zubau in den vergangenen fünf Jahren beträgt 73 Prozent.

Diese Zahlen stehen im neuen Statusbericht „Die Energiewende im Kreis Ahrweiler", den Landrat Dr. Jürgen Pföhler jetzt dem Kreis- und Umweltausschuss vorgelegt hat. Der Kreistag hat 2011 beschlossen, dass der Kreis seinen Beitrag zur Energiewende leistet. Demnach soll die benötigte Energie langfristig vollständig aus regenerativen Quellen gewonnen werden. Das erste Ziel lautet, den Strombedarf bis 2030 bilanziell zu 100 Prozent aus Erneuerbaren Energien (EE) zu decken.


978 Artikel (62 Seiten, 16 Artikel pro Seite)

 

Login

Nachrichten

new: 13.12.2017 „Canticle of Christmas“ am 2. Weihnachtsfeiertag in Burgbrohl

Gospelchor Burgbrohl präsentiert Weihnachtsgeschichte in der Pfarrkirche
 Klassische und neuere Weihnachtslieder sind ...

new: 12.12.2017 450 Lebensmitteltüten für Tafelkunden

Kunden vom REWE-Markt Azhari Sinzig unterstützen „Tafel Ahrweiler“
Auch diesen November hatte der REWE-Markt ...

Straßenreinigung und Schneeräumung - Anlieger sind generell zuständig -

VG Bad Breisig. Aufgrund der aktuellen Wetterlage weist die Verbandsgemeindeverwaltung Bad Breisig darauf hin, dass die Räumung der Gehwege von Schnee und ...

Zwei „Weihnachtliche Harfenlesungen“ mit Ulla van Daelen und Nina Hoger

Zwei „Weihnachtliche Harfenlesungen“ mit Ulla van Daelen und Nina Hoger stimmten auf das Fest der Liebe ein
Gleich ...

Herausforderungen am Ausbildungsmarkt beleuchtet

Neue AW-Wirtschaftsinfo an 1.700 Betriebe versendet Neue Entwicklungen und Trends auf dem Ausbildungsmarkt sowie geeignete ...

Jugendliche helfen Kindern

Nachbar in Not: Weihnachtsaktion greift diesmal 112 Menschen unter die Arme Hier ein Spendenlauf von Jugendlichen für „Nachbar in Not" - dort ...

Welche Schule wählen? Infos für Viertklässler und ihre Eltern

Neuer Wegweiser für Realschulen plus, Realschulen, IGS und Gymnasien im Kreis Ahrweiler Der neue „Wegweiser weiterführende Schulen" im ...

Alle Speisereste gehören jetzt in die Biotonne

Die Restmülltonne ist kein Allzweck-Gefäß mehr - Müll vermeiden und Gerüche verringern Die graue Restmülltonne wird oft als ...

Haus Bachtal in Burgbrohl ehrte langjährige Mitarbeiter

Mit dem vorweihnachtlichen Mitarbeiteressen auf Schloss Burgbrohl sagten Hardy Thieringer, Geschäftsführer vom Pflegeheim Haus Bachtal in Burgbrohl, ...

Mitgliederversammlung des Betreuungsvereins der Diakonie

Mitgliederversammlung des Betreuungsvereins der Diakonie ehrte langjährige Mitarbeiter Ende November hatte der ...

„Zachäus, komm vom Baum herunter“

Die berührende Begegnung zwischen Jesus und dem Zöllner Zachäus hatten sich neun Kinder des Königsfelder Kinderchors vorgenommen. Ende ...

Auszeichnung für eine faszinierende Landschaft - das Vulkanland Eifel

Status „Nationaler Geotop“ erneuert Weitere zehn Jahre lang darf das Vulkanland Eifel den Titel „Nationaler Geotop“ tragen, dies ...

Vollsperrung im Bereich der Rheinstraße / Eisenbahnbrücke

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Brohl-Lützing. In der Brohltalstraße, Josef-Leusch-Straße sowie Rheinstraße ...

„Zukunftscafé“ als Ideenschmiede: „Was fürs Älterwerden in Oedingen gut ist“

Nächstes Treffen des Projekts „Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten“ am 19. Januar   Beim ...

Caritas-Wunschbaum erstrahlt im evm-Kundenzentrum Sinzig

Bereits zum fünften Mal steht während der Adventszeit im Kundenzentrum der Energieversorgung Mittelrhein AG (evm) Sinzig, Kirchplatz 7, ein ...

Rathaus Bad Breisig - Geänderte Öffnungszeiten

Berichte aus dem Rathaus Am Freitag, dem 08. Dezember 2017, ist die Verbandsgemeindeverwaltung ab      11.00 Uhr wegen dringender ...

1 User online

Donnerstag, 14. Dezember 2017

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied