Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 

Artikel Übersicht


Aluminiumzug der Brohltalbahn mit „Flüsterbremse“ unterwegs

Bad Breisig

Weniger Bahnlärm im Mittelrheintal
Die Brohltalbahn leistet mit der Umrüstung aller für den sog. „Aluminiumzug“ eingesetzten Güterwaggons einen Beitrag zur nachhaltigen Reduktion der Lärmemissionen im durch Bahnlärm stark belasteten Rheintal.

Seit über 10 Jahren fährt die Brohltalbahn für einen der größten Arbeitgeber am Mittelrhein an bis zu 150 Tagen im Jahr Güterzüge von dessen Produktionsstandort am Niederrhein bis zum Werk Koblenz. Dabei werden vorwiegend die im Güterverkehr stark belasteten Strecken links und rechts des Rheins befahren. Um einen Beitrag zur Reduktion des insbesondere von Güterzügen ausgehenden Lärmpegels zu leisten, hat die Brohltalbahn bereits vor über einem Jahr mit der Umrüstung der Waggons auf „Flüsterbremsen“, die sogenannten „LL-Bremssohlen“, begonnen. Die Lärmentwicklung sinkt dadurch um 10 dB(A), was in der Wahrnehmung eine Halbierung des Lärms bedeutet.

Foto: Lothar Weber

Jugendliche im Karneval: Veranstalter und Eltern in der Pflicht

Kreis Ahrweiler

Alkohol unter 14 Jahren komplett verboten, unter 16 nur in Begleitung – Jugendschutzgesetz beachten - Den Heimweg regeln

Kinder und Jugendliche müssen an Karneval besonders geschützt werden. Denn Froh- und Leichtsinn sind in den närrischen Tagen oft eng verwandt. Vor der heißen Phase der närrischen Session gibt das Jugendamt der Kreisverwaltung Ahrweiler gemeinsam mit den Einrichtungen und Ansprechpartnern für den Jugendschutz wieder einige Hinweise.

Bei zahlreichen Festen, Discos und Partys lauern Gefahren für Kinder und Jugendliche, die durch den unkontrollierten Verkauf von alkoholischen Getränken verursacht werden. „Vor allem Handel- und Gewerbetreibende sowie Veranstalter müssen sich ihrer Verantwortung bewusst sein", heißt es aus dem Kreishaus. Auch die Eltern stehen in der Pflicht. Sie sollen sich informieren, an welcher Veranstaltung ihr Kind teilnimmt und welches Programm angeboten wird. Sinnvoll ist die Anwesenheit von bekannten Erwachsenen. Und: Jugendliche sollen auf dem Heimweg begleitet werden, in der Gruppe nach Hause gehen oder sich ein Taxi nehmen.

Der AW-Kreis mit wenigen Klicks im Überblick

Kreis Ahrweiler

Neues Internetportal spricht künftige Firmenmitarbeiter und Azubis an - Wohn- und Wirtschaftsstandort Kreis Ahrweiler

Was macht den Kreis Ahrweiler als Wohnstandort aus? Welche Standortvorteile bietet AW für Firmen? Welche Kultur und Freizeitmöglichkeiten gibt es? Antworten auf diese Fragen liefert die Kreisverwaltung Ahrweiler jetzt in einem neuen, umfassenden Internet-Portal. Das Ziel lautet, vor allem für Privatpersonen und Unternehmensvertreter, die den AW-Kreis nicht kennen, eine Plattform zu bieten, auf der sie sich mit wenigen Klicks über ihren künftigen Lebensmittelpunkt informieren können.

Dort finden sich interessante Infos: Christian Weidenbach (von links), Erich Seul, Dr. Jürgen Pföhler, Angelika Stockhaus und Tino Hackenbruch beim Blick ins neue Internetportal „Leben in AW"

Kreis kündigt mehr Kontrollen bei Waffenbesitzern an

Kreis Ahrweiler

Sichere Aufbewahrung in zertifizierten Tresoren verlangt - Jagdverband unterstützt Kontrollen

Die Kreisverwaltung Ahrweiler weitet die Kontrollen bei Waffenbesitzern in diesem Jahr aus. Der Kreisjagdverband befürwortet diesen Schritt. Kreisweit gibt es rund 2.700 Waffenbesitzer, zumeist Jäger und Sportschützen. Die Kontrollen werden in der Regel nach vorheriger Terminabsprache vorgenommen, können aber auch unangekündigt stattfinden.

 Mit gutem Beispiel geht Kreisjagdmeister Dr. Stephan Schuck (links) voran, der die sichere Aufbewahrung seiner Waffen bei einer Kontrolle durch Bernd Hanke von der Kreisverwaltung Ahrweiler nachgewiesen hat.

Geflügelpest: Stallpflicht im AW-Kreis bis 31. März verlängert

Kreis Ahrweiler

Weitere Infektionen diagnostiziert - Besonderheit durch Laacher See, Rhein und Ahr

Das Veterinäramt der Kreisverwaltung Ahrweiler verlängert die Stallpflicht für Hausgeflügel bis zum 31. März 2017. Anlass sind weitere akute Infektionsfälle mit dem nach wie vor grassierenden Virus „Aviäre Influenza" vom Subtyp H5N8. Bisher sollte die Stallpflicht für Nutzgeflügel wie Hühner, Gänse und Enten am 28. Februar enden.

Das Friedrich-Loeffler-Institut (Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit) hat in den vergangenen Tagen die Wildvogel-Geflügelpest bei drei Anfang Februar im Rheinhafen von Brohl tot aufgefundenen Wildenten und einer aus dem Laacher See geborgenen Möwe diagnostiziert. Daher sei weiterhin von einem hohen Risiko für Nutzgeflügelbestände durch Wildvögel auszugehen, erklärt die Kreisverwaltung. Der Schutz vor einer Infektion der privaten und gewerblichen Nutzhaltungen genieße oberste Priorität, unabhängig von deren Bestandsgröße. Im Kreis Ahrweiler herrschten besondere natürliche Gegebenheiten durch die Lage am Laacher See, dem Rhein und der Ahr, die als Nist-, Brut- und Sammelplätze für Wassergeflügel dienten, so die Kreisverwaltung.

Schließzeiten des JuKuBa in der Karnevalssaison

Bad Breisig

Nach der ersten Renovierungsphase und den ersten erfolgreichen Workshops, wird der JuKuBa nach der Karnevalsparty am 22.02.17 vorrübergehend geschlossen. In dieser Zeit werden wir die Wände unseres JuKuBa mit neuer Farbe versehen und damit unsere im Dezember begonnen  Renovierungsarbeiten abschließen. Vom 23.02.17 bis einschließlich 03.03.17 wird der offene Treff daher nicht besetzt sein.

Wir bitten um euer Verständnis!
Euer JuKuBa-Team

Weitere Informationen und Öffnungszeiten auf http://www.jukuba-badbreisig.de/

 

Rodungsarbeiten im Stadtgebiet

Bad Breisig

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig

Bad Breisig: Die Verbandsgemeindeverwaltung Bad Breisig weist darauf hin, dass bis Ende Februar Rodungsarbeiten im Kurpark und in der Hubertusstraße stattfinden werden.
Aufgrund der beschlossenen Planungen für den Ausbau der Ernst-Schwickerath- Allee im städtischen Kurpark, müssen sowohl die Hecken am Kindergarten Sonnenschein als auch an den öffentlichen Sanitäranlagen entfernt werden.

Kelle, Kochlöffel oder Kreissäge?

Kreis Ahrweiler

Ökumenische Flüchtlingshilfe mit jungen Flüchtlingen beim Berufsinformationstag der BBS
Mit jungen Flüchtlingen hat die Ökumenische Flüchtlingshilfe Rhein-Ahr e.V. den Berufsinformationstag der Berufsbildenden Schule des Landkreises Ahrweiler (BBS) besucht.
„Jetzt übe ich noch eifriger Deutsch und lerne auch die Bezeichnungen von allen Teilen eines Autos auswendig!“ Mit diesem guten Vorsatz verließ ein Jugendlicher – nennen wir ihn Mohammad – begeistert den Berufsinformationstag der BBS.


610 Artikel (77 Seiten, 8 Artikel pro Seite)

 

Login

Nachrichten

new: 24.02.2017  Frischer Kompost auch für Landwirte und Winzer

Wieder kostenlos abholen in Niederzissen, Kripp und Leimbach Die Gartensaison beginnt. Im Kreis Ahrweiler haben die Bürger die Möglichkeit, ihren ...

new: 24.02.2017  AW-Firmen sparen sich Fahrten nach Mainz

Beim ersten ISB-Beratertag im Kreishaus ging es um Anschubfinanzierung für Erstgründung, Finanzierung von Warenlagern und neue ...

new: 24.02.2017  Schulbuchausleihe: Anträge bis 15. März stellen

Lernmittelfreiheit: 4.450 von insgesamt 5.930 Schülern machen mit Wer noch einen Antrag zur Teilnahme an der ...

Schnelles Internet: Bad Breisig wird ausgebaut

•    Tiefbauarbeiten starten Anfang März
•    Ausbau des schnellen Internets mit ...

Jahresprogramm der Betreuungsvereine und Betreuungsbehörde vorgestellt

Die „Schulung für ehrenamtliche „Betreuerinnen und Betreuer“ ist ein Punkt im gemeinsamen Jahresprogramm 2017 der Betreuungsvereine ...

Sterne glänzen in der Ferienregion Laacher See

Das Qualitätsversprechen für den Gast wird groß geschrieben Sterneauszeichnungen gibt es nicht nur bei Hotels und Restaurants. Eine gute ...

Lichterfest in Hain - Standbetreiber gesucht!

Für das Lichterfest in Hain sucht das Kulturbüro der Verbandsgemeinde Brohltal noch Interessenten, die Lust und Zeit haben sich und ihre Waren mit ...

Mit dem GPS-Gerät die Ferienregion Laacher See entdecken

Neuer Service der Tourist-Information Laacher See Es wird kaum einen Wanderer oder Radfahrer geben, der von sich sagen kann, noch nie vom geplanten Weg ...

2 User online

Sonntag, 26. Februar 2017

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.3.0.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied