Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 

Der AW-Kreis mit wenigen Klicks im Überblick

Kreis Ahrweiler

Neues Internetportal spricht künftige Firmenmitarbeiter und Azubis an - Wohn- und Wirtschaftsstandort Kreis Ahrweiler

Was macht den Kreis Ahrweiler als Wohnstandort aus? Welche Standortvorteile bietet AW für Firmen? Welche Kultur und Freizeitmöglichkeiten gibt es? Antworten auf diese Fragen liefert die Kreisverwaltung Ahrweiler jetzt in einem neuen, umfassenden Internet-Portal. Das Ziel lautet, vor allem für Privatpersonen und Unternehmensvertreter, die den AW-Kreis nicht kennen, eine Plattform zu bieten, auf der sie sich mit wenigen Klicks über ihren künftigen Lebensmittelpunkt informieren können.

Dort finden sich interessante Infos: Christian Weidenbach (von links), Erich Seul, Dr. Jürgen Pföhler, Angelika Stockhaus und Tino Hackenbruch beim Blick ins neue Internetportal „Leben in AW"

„Leben in AW" nennen die Wirtschaftsförderer im Kreishaus dieses Internet-Portal. Zu erreichen ist es über www.kreis-ahrweiler.de/lebeninaw. In fünf Menüpunkten stehen die Infos bereit:

    „Wohnen" mit Angaben unter anderem zu Bildung, Arztversorgung und Betreuungsmöglichkeiten für Senioren;
    „Wirtschaft" mit Gewerbeflächen und Standortvorteilen;
    „Freizeit", etwa mit Tourismusangeboten;
    „Kultur", beispielsweise mit Museen.
    „Botschafter" runden das Portal ab, indem zumeist Firmenchefs darlegen, warum sie im Kreis Ahrweiler zu Hause sind und ihre Betriebe dort aufgebaut oder angesiedelt haben.

Die acht Kommunen - drei Städte, vier Verbandsgemeinden und die Gemeinde Grafschaft - präsentieren sich in Kurzportraits.

„Mit unserem neuen Portal kommen wir einem vielfach geäußerten Wunsch insbesondere der Unternehmerschaft im Kreisgebiet nach", erläutert Landrat Dr. Jürgen Pföhler die Beweggründe für den Internetauftritt. Zwar gebe es vielfältige Informationen über das Kreisgebiet. Dafür sei allerdings der Besuch verschiedener Webseiten erforderlich. Nach Auskunft vieler Unternehmer stelle dies vor allem für künftige Auszubildende und Mitarbeiter, die sich kompakt über den AW-Kreis informieren möchten, ein Problem dar. Pföhler weiter: „Wir möchten nicht nur unseren lebens- und liebenswerten Landkreis präsentieren, sondern auch einen Beitrag zur Fachkräftesicherung leisten, damit unsere mittelständischen Unternehmen auch künftig ihre offenen Stellen mit qualifiziertem Personal nachbesetzen können."

Die Wirtschaftsförderer der Kreisverwaltung - Angelika Stockhaus, Christian Weidenbach, Leiter Tino Hackenbruch sowie deren Fachbereichsleiter Erich Seul - wenden sich deshalb auch direkt an die Unternehmen und Institutionen: Gerne könne eine Verlinkung zum Informationsportal auf der jeweiligen Unternehmensseite oder den Karriereportalen der Firmen aufgenommen werden, damit sich künftige Auszubildende oder Mitarbeiter direkt über den Kreis informieren können.

Info: Kreisverwaltung Ahrweiler, Wirtschaftsförderung, Ruf 02641/975-481 und /975-373, E-Mail Tino.Hackenbruch @ kreis-ahrweiler.de und Christian.Weidenbach @ kreis-ahrweiler.de.

 

Login

Einstellungen

Druckbare Version

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Kreis Ahrweiler

Nachrichten

new: 23.06.2017 Wirtschaft und Innovation

Wissing: Neues Fahrzeug-Konzept aus Remagen überzeugt Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing übergab gemeinsam mit ...

new: 23.06.2017 Ideenwald: Neuer Finanzierungsweg für Jungunternehmer

Crowdfunding-Plattform Rheinland-Pfalz: Bürger können sich beteiligen Für Jungunternehmer, Start-ups sowie ...

new: 23.06.2017  Essensreste gehören in die Biotonne - gerade im Sommer

Braune Biotonnen werden bis Ende September wöchentlich geleert Essensreste wie Fleisch, Fisch und Knochen gehören ...

Konzept zur Sicherung der ärztlichen Versorgung

LEADER-Region Rhein-Eifel erarbeitet Konzept zur Sicherung der ärztlichen Versorgung
Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) ...

90 Jahre NÜRBURGRING – Hautnah-Erlebnis Motorsport-Geschichte

Erlebnisregion Nürburgring mit Info-Stand vertreten Am 18. Juni 1927 wurde der Nürburgring eröffnet – Passend zum 90. Geburtstag fand am ...

Den Kindern die Kindheit zurückgeben: Michael Winterhoff im Laacher Forum

Bereits zum fünften Mal war der bekannte Bonner Jugendpsychiater Dr. Michael Winterhoff im Laacher Forum zu Gast. Der renommierte Bestsellerautor ...

Brückenpreis belohnt Integrationsleistungen

Menschen mit und ohne Behinderungen, Deutsche und Migranten verbinden Der Brückenpreis 2017 sucht und belohnt ...

Adenauer Schule erhält Namenszusatz „Hocheifel“

„Hocheifel Realschule plus mit Fachoberschule" - das ist künftig der offizielle Name der Schule in Adenau. Der ...

6 User online

Freitag, 23. Juni 2017

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.3.0.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied